Motorsteuergerät kaputt, was nun?

vom 21.07.2010, 22:37 Uhr

Ich besitze einen Opel Astra G, bei dem vor kurzem das Motorsteuergerät kaputt gegangen ist. Es fährt zwar noch recht zuverlässig, ab und zu geht aber der Motor aus und ich möchte weitere Schäden (z.B. Kat) oder Totalausfall vermeiden. Eine neue Motorsteuerung ist mir zu teuer (ca. 1200 €), allerdings gestaltet sich die Suche nach einem gebrauchten Teil als schwierig. Ich habe inzwischen einen Ebay-Händler aus England gefunden, der, nachdem ich ihm meine Fahrgestellnummer übermittelt habe, ein passendes Gerät anbietet, welches von ihm auf mein Auto programmiert wird und direkt eingebaut werden kann. Er bietet das mit Wegfahrsperre (Zündspule?) und 2 Transponder Key Chips an.

Nun meine Fragen: ist das ein seriöses Angebot? Was hat es mit diesen Key Chips auf sich, muss man die in den Wagenschlüssel einbauen? Kann man tatsächlich nur anhand der Fahrgestellnummer das Steuergerät auf das Auto umprogrammieren? Muss das gelieferte Steuergerät die exakt gleiche Teilenummer haben wie das im Auto vorhandene? Ich weiß, das sind viele Fragen, aber vielleicht können diese ja zumindest teilweise beantwortet werden.

» nyxophyl » Beiträge: 3 » Talkpoints: 1,96 »



Unser Motorsteuergerät ist vor einigen Jahren auch kaputt gegangen. Und genau wie du, mussten wir uns auch mit einigen Fragen auseinander setzen. Wie es schon beschrieben wurde, kann das Motorsteuergerät ausgetauscht werden oder umprogrammiert beziehungsweise neu programmiert werden und die Schlüssel werden dann auf das neue Motorsteuergerät angelehnt. Sie müssen praktisch an das neue Gerät gekoppelt werden. In der Autowerkstatt wurde uns dieser Prozess natürlich fachmännisch erklärt.

Wir hatten das Glück, dass die Mitarbeiter der Werkstatt sich um alles gekümmert haben. Option eins wäre die Reparatur des Gerätes geworden, wenn man das Motorsteuergerät hätte reparieren können. Die zweite Option war dann leider das Auswechseln des Gerätes und das Anlernen der Schlüssel. Der Prozess hat fast eine Woche in Anspruch genommen und war wirklich nicht ganz günstig. Da waren wir sehr froh, dass wir noch eine Garantie durch den Händler erworben haben und nur 30 Prozent allein zahlen mussten. Sogar die Sensoren mussten noch gewechselt werden.

Also um nochmal genau auf dein Anliegen einzugehen würde ich sagen, dass diese Angebote Seriös sind. Die Nummer sollte natürlich übereinstimmen. Das Gerät muss ja kompatibel mit den anderen Steuergeräte sein. Unser Autohaus hätte es uns auch empfohlen, wenn wir nicht noch eine Garantie gehabt hätten. Du bekommst alles so gut wie fertig zurück und die letzten Schritte sind gut umzusetzen. Bei uns wäre das aber tatsächlich teuer gewesen, als das neue Motorsteuergerät, welches noch in die Garantiezeit gefallen ist. Zudem war es auch leicht, das Auto abzugeben und sich nicht um alles weitere zu kümmern. So konnten wir weiter arbeiten gehen und haben sogar einen Ersatzwagen bekommen.

» Ela123 » Beiträge: 825 » Talkpoints: 1,61 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^