Ingwer für beste Wirksamkeit am besten pur essen?

vom 11.11.2020, 16:21 Uhr

Ich hatte früher täglich eine Tasse Ingwer-Zitrone getrunken. Dazu habe ich einfach einige Stückchen Ingwer und Zitrone in aufgekochtes Wasser gegeben und das dann getrunken. Ingwer soll ja sehr gesund sein und viele schwören ja auf dieses Getränk, das mir übrigens auch immer sehr gut geschmeckt hatte.

Nun höre ich jedoch öfter, dass es gar nichts bringt, Ingwer einfach nur in heißes Wasser zu geben, das dann zu trinken und den Ingwer anschließend wegzuwerfen, wie ich es getan habe. Man müsse den Ingwer schon essen, allerdings würde da auch ein kleines Stückchen pro Tag reichen. Wie macht ihr das? Ist die Wirkung von heißem Ingwer tatsächlich gleich bei Null, während es deutlich wirkungsvoller ist, Ingwer pur zu essen? Ich finde puren Ingwer ganz scheußlich, so dass ich mich immer gesträubt hatte, den pur zu essen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Es ist ja meistens so, dass durch die Weiterverarbeitung eines Nahrungsmittels wertvolle Nährstoffe und Vitamine verloren gehen, weil sie entweder zu hohen Temperaturen, zu langer Lagerung oder zu kurzen Ziehzeiten ausgesetzt werden. Daher erhält man in aller Regel die höchste Dosis an potentiell gesunden Inhaltsstoffen, aber eben auch an Giftstoffen, wenn man die Lebensmittel roh verzehrt.

Wie das nun im Einzelnen bei Ingwer ist, kann ich nicht genau sagen. Ich mag Ingwer selber überhaupt nicht und toleriere ihn eigentlich nur als Zugabe in Gewürzmischungen. Eingelegten Ingwer beim Sushi oder rohe Ingwerstücke rühre ich kaum an. Allerdings klingt es für mich sehr schlüssig, dass durch das Eintauchen von Ingwer in Heißwasser nur ein Bruchteil der Nährstoffe, die man beim puren Verzehr aufnehmen würde, in dieses hineindiffundiert. Du legst das Stück ja auch nicht Tage oder Wochen im Wasser ein oder kochst es in diesem durch und durch, sondern gibst dem Getränk vermutlich die üblichen 5 bis 8 Minuten Ziehzeit.

Aber wenn dir Ingwer nur auf diese Art und Weise schmeckt und du dich ansonsten regelrecht überwinden müsstest, um ihn pur zu essen, dann sehe ich darin auch wenig Sinn. Für seine Gesundheit kann man sicherlich auch auf anderen Wegen und mit weniger Ekelgefühl etwas wirksames tun.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7772 » Talkpoints: 871,41 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Man kann Inger als Tee trinken oder roh essen. Beides mal ist es gut für die Gesundheit. Die Aussage, dass es "gar nichts bring" wenn man Ingwer nur als Getränk zu sich nehmen würde ist einseitig und übertrieben. Richtig ist, dass Ingwer im rohen Zustand mehr Nährstoffe enthält. Aber natürlich ist auch Ingwertee gesund. Beim Erhitzen gehen allerdings wertvolle Inhaltsstoffe verloren. Es folgen einige Tipps, wie man möglichst viel Nährstoffe erhalten kann.

Bio-Ingwer kaufen
Die meisten Nährstoffe sitzen direkt unter der Schale. Herkömmlich angebauter Ingwer ist aber meistens durch Pestizide belastet und muss deshalb geschält werden. Ingwer aus kontrollierten biologischen Anbau kann auch mit Schale gegessen werden. Davor sollte der Ingwer aber gründlich gewaschen werden.

Warum ist Ingwer so scharf?
Im Ingwer sind Gingerole und Shogaole enthalten. Das sind die zwei wichtigsten von insgesamt 6 Scharfstoffen. Wenn man Ingwer lange lagert, verändern sich die Inhaltsstoffe. Dadurch wird der Ingwer noch wesentlich schärfer! Wer die Schärfe nicht mag, der sollte Ingwer also möglichst frisch zubereiten.

Die Scharfstoffe des Ingwers sind sehr gesund. Sie wirken antibakteriell, antiviral und entzündungshemmend.

Wie viel Ingwer kann man roh essen?
Es genügt wenn man täglich ungefähr 5 Gramm rohen Ingwer isst. Ich mache das immer nach Augenmaß, es ist nicht schlimm wenn die Menge etwas abweicht. In größeren Mengen sollte man Ingwer aber nicht roh essen, weil es sonst wegen der Schärfe zu Übelkeit, Sodbrennen und anderen Verdauungsbeschwerden kommen kann. Eine Überdosierung ist in der Praxis aber unwahrscheinlich. Aufgrund der extremen Schärfe, nimmt man intuitiv nur kleine Mengen zu sich.

Wie kann man den scharfen Geschmack lindern?
Im rohen Zustand ist Ingwer für viele Menschen aufgrund der Schärfe ungenießbar. Ich schneide mir eine Scheibe ab (ungefähr 5 Gramm) und zerkleinere diese in kleine Würfel. Die Ingwer-Würfelchen mische ich dann ins Müsli. Jetzt ist der scharfe Geschmack des Ingwers kaum noch bemerkbar.

Alternativ kann man kleine Ingwer-Stückchen zusammen mit einer Dattel essen, das mildert ebenfalls den scharfen Geschmack.

Was passiert wenn Inger erhitzt wird?
Wenn Ingwer erhitzt wird, gehen Nährstoffe verloren. Vor allem die Mengen an Vitamin C wird dadurch deutlich reduziert. Das scharfe Gingerol wird beim Erhitzen in Zingeron umgewandelt, welches einen milderen und leicht süßen Geschmack hat. Zingeron ist übrigens auch gut für die Gesundheit.

Ingwertee richtig zubereiten
Für Ingwertee nimmt man ein ungefähr daumengroßes Stück, für einen milden Tee etwas weniger. Dann schneidet man den Ingwer in möglichst kleine Würfel und gibt diese in eine Tasse. Je kleiner die Stücke sind, desto mehr Inhaltsstoffe gehen ins Wasser über. Jetzt das heiße Wasser aufgießen und den Tee 5 bis 10 Minuten abkühlen lassen. Erst jetzt etwas frisch gepressten Zitronensaft dazugeben, so bleibt das Vitamin C der Zitrone erhalten, da der Tee schon abgekühlt ist. Je nach Geschmack kann man zum Schluss noch etwas Honig rein tun.

Fazit
Ingwer ist sehr gesund. Im rohen Zustand bekommt man die meisten Nährstoffe. Aber auch Ingwertee ist sehr gesund, wenn man ihn richtig zubereitet. Lasse dich nicht von Leuten verunsichern, die behaupten, dass in Ingwertee keine Nährstoffe mehr enthalten seien. Das ist nicht richtig.

» kengi » Beiträge: 779 » Talkpoints: 41,30 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^