Sich mit Maske wohler fühlen als ohne?

vom 04.08.2020, 07:28 Uhr

Ich mache zurzeit die Erfahrung, dass ich mich mit Maske wohler fühle als ohne. Ich habe zum Beispiel einen Nachhilfeschüler, bei dem ich eine Maske aufsetze. Bei mir kann ich zwar den Abstand einhalten und für eine gute Durchlüftung sorgen, aber ich rede ziemlich laut und möchte ihn nicht unnötig gefährden. Man weiß ja nie, ob man infiziert ist.

Außerdem muss ich mir nicht überlegen, ob ich vielleicht Mundgeruch habe und Pfefferminzbonbons essen. Da habe ich zum ersten Mal gemerkt, dass mir die Maske nicht nur nichts ausmacht, sondern, dass ich mich, warum auch immer, damit sogar wohler fühle.

Letzte Woche habe ich an der Volkshochschule an einem Studium Generale teilgenommen und im Unterschied zu den anderen auch am Platz meine Maske anbehalten. Ich habe festgestellt, dass meine Verlegenheitsgesten, die sich bei mir durch dauerndes ins Gesicht fassen ausdrücken, nicht mehr da waren. Ich fühlte mich mit Maske freier als ohne, auch weil bei Fragen meine Mimik nicht beobachtet werden kann. Ich mag nämlich nicht gerne angeschaut werden, weil ich leicht erröte.

Bin ich eine Ausnahme, dass ich mich mit Maske wohler fühle als ohne? Oder habt ihr schon einmal dasselbe Empfinden gehabt, dass ihr in Gegenwart von Leuten maskiert freier agiert?

» blümchen » Beiträge: 1537 » Talkpoints: 28,13 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich gewöhne mich zwar allmählich an die Masken und vergesse manchmal sogar, sie abzunehmen, aber ich würde nicht sagen, dass ich mich damit wohler fühle. Insbesondere bei heißem Wetter fange ich unter der Maske an zu schwitzen und meine Mundpartie wird ganz nass. Das finde ich unangenehm. Außerdem habe ich den Eindruck, dass ich nach längerem Tragen des Mundschutzes einen kratzigen Hals und eine raue Stimme bekomme. Daher bin ich auch froh, wenn ich sie wieder abnehmen kann.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2598 » Talkpoints: 500,42 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich würde nicht sagen, dass ich mich so wohler fühle, aber ich sehe die Vorteile durchaus. Ich habe nie einen Sonnenschutz für mein Gesicht gefunden, mit dem ich zu 100% zufrieden war, aber darüber muss ich mir in diesem Sommer keine Sorgen machen. Entweder ich bin in einer Umgebung, in der es egal ist wenn ich weiß glänze im Gesicht oder ich creme mich kaum ein, weil die Maske und die Sonnenbrille den größten Teil des Gesichts eh schützen.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25490 » Talkpoints: 128,91 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Mir ist es eigentlich recht egal. Ich fühle mich nicht wohler oder unwohler damit. Ehrlich gesagt erinnert mich jedes Mal tragen daran, was da eigentlich gerade so unterwegs ist und die Gefahr, der man sich da aussetzt. Meine Mimik kann man so natürlich auch schlechter wahrnehmen, was ich nicht gut finde, aber es muss ja sein und deswegen würde ich nun auch nicht deswegen meckern. Ich finde es muss sein und ist notwendig, nicht mehr und auch nicht weniger.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42537 » Talkpoints: 26,85 » Auszeichnung für 42000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^