Bananenschale wegen der Vitamine mitessen?

vom 11.09.2019, 10:10 Uhr

Normalerweise schält man ja die Banane ab und isst dann nur das darin enthaltene Fruchtfleisch. Das muss oder sollte man aber gar nicht tun, denn wie bei anderen Obstsorten auch, sollen gerade in der Bananenschale viele Vitamine enthalten sein und diese könne man bedenkenlos mitessen. Dazu soll man die Banane im Backofen einige Minuten erhitzen und dadurch würde die Schale wesentlich genießbarer. Habt ihr das gewusst und auch schon gemacht oder würdet ihr das machen?

Benutzeravatar

» friedchen » Beiträge: 869 » Talkpoints: 525,09 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Davon habe, selbst ich, noch nie gehört und erst Recht noch nicht ausprobiert. Ich bin eigentlich schon jemand, der viele Sorten Obst mit Schale isst und hin und wieder dafür von meinen Mitmenschen komische Blicke ernte. Die golden Kiwis, Sharon, Kakis etc. werden bei mir nie geschält. Ob ich mich bei einer Banane überwinden könnte, weiß ich ehrlich gesagt nicht.

Dass in den Bananenschalen viele Vitamine stecken wusste ich allerdings, weil meine Oma die Schalen immer in die Gießkanne gelegt hat für ein paar Stunden, damit Ihre Blumen die Vitamine abbekommen.

» Maysen » Beiträge: 300 » Talkpoints: 18,19 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Probiert habe ich das auch noch nie, aber dass die Schale vermutlich vitaminreich und nicht ungenießbar ist, dachte ich mir schon. Dennoch muss ich sagen, dass mich weder die Konsistenz noch die Sauberkeit von Bananenschalen wirklich überzeugt, und dass ich allein wegen der Vitamine auch nicht sehr geneigt zum Verzehr wäre. Wie das ganze nun aussehen würde, wenn man die Schale einer gründlichen Reinigung und ggf. geringfügigen Verarbeitung unterzieht und sie dann noch im Backofen gart, weiß ich nicht. Einen Versuch würde ich prinzipiell ja wagen, aber dass ich zum Dauerkonsumenten werde, bezweifle ich.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6558 » Talkpoints: 834,06 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ich habe schon gewusst, dass man das machen kann. Das ist ja auch so wie beim Avocadokern, den man mitessen kann, weil dieser ja angeblich so gesund sein soll. Doch mal ehrlich: Wer macht so etwas? Das schmeckt ja absolut scheußlich und wenn ich nur daran denke, eine Bananenschale zu essen, läuft es mir kalt den Rücken runter. So etwas würde ich nie herunterbekommen, selbst wenn ich es wollen würde.

Mag sein, dass die Bananenschale sehr gesund ist. Das ist eine Banane aber auch. Ich bin nun absolut niemand, der sich irgendwelche ekligen Lebensmittel reinschießt, nur weil sie gesund sind, auch wenn ich davon würgen muss. Mir muss es in erster Linie schmecken, alles andere ist mir egal.

Natürlich achte ich schon auch darauf, mich ausgewogen zu ernähren, aber das gelingt mir im Alltag auch und das ohne, dass ich dafür penibel auf entsprechende Lebensmittel und Produkte achten muss. Ich esse einfach regelmäßig Obst und Gemüse und koche viel selbst und frisch, was meiner Meinung nach vollkommen ausreicht.

Was soll es mir dann noch bringen, eine Bananenschale hinunterzuwürgen? Einen plötzlichen Gesundheitsschub werde ich davon ja auch nicht bekommen und wenn man das nur einmal isst, bringt es ja wohl ohnehin nicht. Und so etwas dauerhaft und regelmäßig zu essen, käme wohl für niemanden in Frage.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 32064 » Talkpoints: 16,27 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Nein, das wusste ich nicht und ich werde das ehrlich gesagt auch nicht ausprobieren. Auf manche Sachen verzichte ich freiwillig. Da esse ich lieber drei Bananen bevor ich eine gekochte Bananenschale hinunterwürge.

Ich versuche so wenig wie möglich zu schälen, aber es gibt für mich Grenzen. Die Banane wäre da so eine Grenze. Das Gleiche gilt für Kiwis, wo ich ebenfalls keine Schale esse, auch wenn eine Freundin von mir das macht. Jeder wie er mag.

Benutzeravatar

» tournesol » Beiträge: 7660 » Talkpoints: 63,18 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Tatsächlich wusste ich lange Zeit nicht das man Bananenschalen auch essen kann. Zwar wusste ich bereits das man von vielen Obstsorten die man gewöhnlich schält, wie zum Beispiel die Wassermelone, die Schale mitessen kann. Bei der Banane war mir das lange Zeit jedoch nicht bewusst.

Erst ein Rezept eines großen Küchenmaschinen Herstellers hat mich darauf gebracht. In diesem Rezept wurden nämlich die Bananenschalen zu Pancakes verarbeitet. Von der Neugier gepackt habe ich das Rezept tatsächlich ausprobiert und muss sagen das Sie wirklich köstlich geschmeckt haben. Und auch meine Familie wäre nie darauf gekommen das in den kleinen Pfannkuchen Bananenschalen enthalten sind.

Man kann die Bananen mit Milch oder gemischt mit anderem Obst sogar auch mit Schale zu einem leckeren Milchshake verarbeiten. Auch das habe ich schon ausprobiert und fand das Ergebnis großartig. Jeder regt sich immer darüber auf das so viele Lebensmittel im Müll landen aber keiner scheint etwas dagegen tun zu wollen. Ein Lebensmittel bis zur letzten Faser zu verwerten war früher einmal Gang und Gäbe aber heute scheint diese Fähigkeit verloren gegangen zu sein.

Natürlich muss man nicht immer alles komplett verarbeiten vor allem dann nicht wenn einem der Bestandteil des Produkts (in diesem Fall der Banane) nicht schmeckt. Aber das Grundsätzlich als „ekelhaft“ oder ähnliches abzustempeln finde ich persönlich nicht richtig.

» Anijenije » Beiträge: 2656 » Talkpoints: 33,62 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^