Kennt ihr "verkehrte Häuser"?

vom 13.10.2019, 18:28 Uhr

Ich habe unlängst von einer Art Museum gehört, dass ein verkehrtes Haus darstellt. Das heißt, man betritt das Haus und dann ist alles verkehrt. Der Boden ist der Plafond und umgekehrt. Man hat also das Gefühl, dass man komplett verkehrt herum in einem Raum steht.

Ich war noch nie in so einem Haus, finde aber, dass es sehr interessant klingt. Nun hat eine Freundin gemeint, dass sie schon einmal in so einem Raum war und ihr wurde richtig schlecht. Die verkehrte Wahrnehmung hat ihr scheinbar nicht gut getan.

Wie ist das bei euch? Wart ihr schon einmal in so einem verkehrten Haus, das es sicher auch in Deutschland gibt? Wie war es? Wurde euch übel oder hattet ihr sonstige Beschwerden? Ist ein Ausflug dorthin auch für Kinder geeignet?

Benutzeravatar

» tournesol » Beiträge: 7660 » Talkpoints: 59,95 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich habe so etwas mal als Teil einer Ausstellung gesehen, als wir einen Schulausflug gemacht haben. Damals war es eine Ausstrahlung zum Thema Optik und da hatte das natürlich sehr gut gepasst. Wo das allerdings war, weiß ich gar nicht mehr. Da war nur ein kleiner Raum so gestaltet und da wurde dann auch auf kleine Details geachtet, was das ganz gut wirken ließ.

Kopfschmerzen oder ein komisches Gefühl hatte ich als Kind oder besser gesagt als Teenager nicht. Es ist sicherlich für Kinder geeignet, die ein gewisses Interesse an solchen Dingen haben. Es kann auf jeden Fall ganz nett sein, wenn es gut gemacht ist und für Kinder ist es mal etwas anderes.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40482 » Talkpoints: 34,27 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Zurück zu Freizeit & Lifestyle

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^