Wie lange wird sich Macron als Präsident noch halten können?

vom 29.11.2018, 13:15 Uhr

Mehrere Minister laufen Macron davon und die Umfragewerte zu seiner Zustimmung unter der Bevölkerung, sacken unaufhaltsam in den Keller und liegen derzeit noch bei etwas über 20%. Auch die verstärkten Protestaktionen der „Gelbwesten“ bauen immer mehr innenpolitischen Druck auf Macron auf und die Rufe nach seinem Rücktritt werden immer lauter.

Wie schätzt ihr denn die derzeitige Position und Situation von Macron ein? Glaubt ihr er kann das Ruder noch mal herumreißen, verlorengegangenes Vertrauen zurückgewinnen und seine Position wieder stärken oder scheint sein Abgang schon vorprogrammiert und unausweichlich zu sein?

Benutzeravatar

» mikado* » Beiträge: 2929 » Talkpoints: 914,21 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Also bis 2022 ist Macron ja noch gewählt und ich glaube auch kaum, dass er vorher zurücktreten wird. Das Minister immer wieder ausgetauscht werden ist ja nicht ungewöhnlich. Trump macht das gefühlt jede Woche, auch in England oder Italien wird immer wieder rotiert und auch in Frankreich kann ich mich unter den Vorgänger auch an den ein oder anderen Ministerwechsel erinnern.

Ich glaube einfach wir haben da in Deutschland andere Erfahrungen mit Regierungskabinetts, wo ja kaum während der Legislaturperiode gewechselt wird, sodass es uns immer als Zeichen der Schwäche vorkommt, wenn das woanders anders gehandhabt wird. Ich glaube jetzt aber nicht, dass man daraus immer gleich das Scheitern einer Regierung oder eines Präsidenten ablesen kann.

Macron macht eigentlich das einzig richtige für seine Position. Er ist ja für 5 Jahre gewählt und eine Wiederwahl steht erst in mehr als 3 Jahren wieder an. Er muss also eigentlich versuchen alle unpopulären Entscheidungen jetzt in der ersten Hälfte seiner Amtszeit durchzudrücken und dann in der zweiten Hälfte wieder auf Gutwetter machen. Und Frankreich hat ja schon so einige Reformen nötig. Natürlich geht sowas eben nicht immer so von statten, dass alle jede Reform gut finden.

Sollte seinen Reformen fruchten, kann er vielleicht auch mit Glück bei der nächsten Wahl auch einige Erfolge vorweisen und kein Mensch redet mehr darüber, dass man 2018 Macron am liebsten vom Hof gejagt hätte.

» Klehmchen » Beiträge: 4716 » Talkpoints: 719,79 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Macron ist doch nur ein neoliberaler Blender. Er hat die Renten gekürzt und die Vermögenssteuer abgeschafft. Deshalb sind die Gelbwesten entstanden. Als "ehemaliger" Rothschild-Banker erfüllt er wohl eher die Vorstellungen der Rothschilds, als die des Volkes.

Benutzeravatar

» Juri1877 » Beiträge: 6574 » Talkpoints: 9,45 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Juri1877 hat geschrieben:Macron ist doch nur ein neoliberaler Blender. Er hat die Renten gekürzt und die Vermögenssteuer abgeschafft. Deshalb sind die Gelbwesten entstanden. Als "ehemaliger" Rothschild-Banker erfüllt er wohl eher die Vorstellungen der Rothschilds, als die des Volkes.

Kann man so sehen. Man kann aber auch genauso hinterfragen, wenn dieser Neoliberalismus die Geißel alles Übels ist, warum es Frankreichs Wirtschaft dann nicht so blendend geht, wo doch alle seine Vorgänger sich wenig bis gar nicht an die Rechte der Arbeitnehmer herangewagt haben. Frankreich ist doch auch mit den Reformen zumindest für mich noch immer ein Schlaraffenland für Arbeitnehmer. Da kannst du schon mit 60 in Rente gehen. Und genau deswegen ist ja das französische Rentensystem noch viel defizitärer als das deutsche.

Über eine Vermögenssteuer kann man sicherlich immer streiten. Auch ich sah das mal anders und hielt die nicht für so schlecht. Aber auf der anderen Seite finde ich es irgendwie auch albern und abstrus jemanden dafür zu bestrafen, dass er schon versteuertes Geld anhäuft und es ab einer gewissen Summe noch einmal versteuern muss. Aber da hat halt jeder so seine Ansichten. Ich denke insgesamt ist er einfach ein Realpolitiker. Wenn man es am Ende des Tages allen Recht machen will, dann kommt noch viel mehr "Gut gemeint" bei raus und weniger "Gut gemacht".

» Klehmchen » Beiträge: 4716 » Talkpoints: 719,79 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Zurück zu Politik & Gesetz

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^