Bei Serien ganze Staffeln überspringen?

vom 16.06.2015, 04:22 Uhr

Ich habe vor einiger Zeit Supernatural mit ein paar Freundin begonnen und nun schauen wir alle diese Serie. Wir haben uns eine kleine Challenge gesetzt und darum gewettet, wer am schnellsten fertig ist und uns kleine Belohnungen für den Gewinner ausgedacht.

Nun ist es so, dass es sich dabei um eine sehr lange Serie handelt (aktuell zehn Staffeln) und wir hängen gerade alle mehr oder weniger in der dritten Staffel fest, da diese uns nicht so zusagt. Ich persönlich bin noch ganz am Anfang und muss mich ein wenig quälen die Folgen zu schauen, da ich sie nicht spannend finde. Ein Kumpel von mir hat dann vorgeschlagen, dass wir einfach alle diese Staffel überspringen, damit wir schneller vorwärts kommen.

Ich halte von diesem Überspringen nichts und würde niemals eine ganze Staffel auslassen, höchstens einmal einzelne Folgen, aber auch das mach ich schon ungerne.

Wie sieht das bei euch aus? Seid ihr jemand, der mit gutem Gewissen auch mal ganze Staffeln überspringt, wenn diese nichts oder nur wenig mit der Hauptstory zu tun haben? Oder würdet ihr das auch eher nicht machen, so wie ich?

» Wunschkonzert » Beiträge: 6469 » Talkpoints: -0,15 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ich würde die wenig zusagende Staffel einfach nebenbei beim Kochen schauen. Da hab ich eigentlich immer irgendeine Serie laufen, aber eben nur so nebenbei. Die richtig guten Serien schaue ich abends auf der Couch, wenn ich mich richtig drauf konzentrieren kann.

Wenn ich mich allerdings durchquälen müsste, hätte ich gar keine Lust mehr auf die Serie. Wenn schon die dritte Staffel langweilig ist, würde ich mir bestimmt keine sechs weiteren anschauen. Aber vielleicht ist das ja allgemeiner Konsens, dass die Serie ab der vierten Staffel wieder richtig gut wird. Ich habe sie nie gesehen.

Grundsätzlich würde ich bei Serien, die eine durchgehende Handlung haben, niemals eine ganze Staffel auslassen. Bei Serien wie CSI, solche "One Case a Week"-Geschichten ist es ja egal. Da fehlt dann in der nächsten Staffel mal ein Schauspieler, aber der ist dann in der letzten Folge in einer höchstens zwei Minuten langen Szene verabschiedet worden. Da verpasst man also wirklich nichts und läuft auch nicht Gefahr, dass man irgendetwas nicht versteht. Aber die schau ich eh nicht mehr, weil mir die anderen Formate viel besser gefallen.

Aber bei durchgehenden Handlungen wäre es mir zu blöd. Da fehlt ja dann richtig was. So nebenbei kann man eine Serie dann immer noch gucken. Aber wenn man wirklich daran interessiert ist, ist jede Staffel wichtig für die Entwicklung der Charaktere und der Handlung.

Benutzeravatar

» Bienenkönigin » Beiträge: 9457 » Talkpoints: 21,72 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ich bin auch ein absoluter Serienliebhaber, wobei es für mich nicht in Frage käme, einfach so ganze Staffeln zu überspringen. Dieses Überspringen von Staffeln mache ich nur bei Serien, die täglich im Fernsehen kommen und die ich immer nebenbei schaue. Da kann es schon sein, dass ich mittendrin in irgendwelchen Staffeln einschalte, wobei mir das egal ist bei den Serien, die ich so nebenbei im Fernsehen schaue.

Wenn ich jedoch bewusst eine Serie schauen möchte und mir auch vornehme, alle Staffeln zu schauen, dann mache ich das auch. Ich würde mir da nur selbst den Spaß an der Serie vermiesen, wenn ich einfach so eine ganze Staffel überspringen würde. Das würde ich auch gar nicht wollen. Eher würde ich die Serie komplett abbrechen, wenn mir eine Staffel so wenig zusagen würde, dass ich keine Lust mehr darauf hätte. Eine ganze Staffel würde ich jedoch nicht überspringen wollen.

Bei sehr vielen Serien ist ja auch der Zusammenhang sehr wichtig und man versteht sie ja auch nur dann, wenn man jede Folge oder zumindest den Großteil der Folgen schaut. Man kommt doch dann gar nicht mehr richtig mit, wenn man eine ganze Staffel auslässt und versteht die folgenden Staffeln dann auch gar nicht mehr.

Von daher würde ich entweder ganz abbrechen oder die Staffel dann einfach laufen lassen, während ich in einer Zeitschrift blättern oder im Internet surfen würde. Man kann ja etwas anderes nebenbei machen und die Serie dann nebenbei schauen, so dass man noch immer das Wichtigste mitbekommt, aber dennoch eine andere Beschäftigung nebenbei hat.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31514 » Talkpoints: 62,31 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Ich würde das auch nicht machen. Denn es kann sein, dass etwas interessantes in der Handlung passiert, was aber erst deutlich später relevant ist und wo man sich dann wundert, wo dieses Detail auf einmal herkommt. Ich würde das dann so handhaben wie Bienenkönigin und die Folgen dann schauen, wenn ich nebenbei beschäftigt bin. Man kann ja viel nebenher machen, beispielsweise die Wäsche sortieren oder bügeln oder tatsächlich kochen oder so etwas.

Man könnte auch dem einen oder anderen Hobby nachgehen, wenn sich das dazu eignen sollte. Sicherlich kann man schlecht ein Musikinstrument spielen während die Folge läuft, aber so etwas leises wie Stricken, Zeichnen oder Malen eignet sich da schon eher.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 32656 » Talkpoints: 1,45 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Wenn einem die dritte Staffel von Supernatural bei damals bereits abgedrehten zehn Staffeln schon nicht zusagt und man sich langweilt, kann man eher aussteigen, als einzelne Seasons zu überspringen. Die Serie hatte meiner Meinung nach sowieso in der dritten und vierten Staffel ihren Höhepunkt und die besten Frauencharaktere für eine relativ lange Zeit. Ich verstehe auch nicht so ganz, warum man glaubt, dass einem die nächste oder die nächsten Staffeln dann besser gefallen sollten, wenn schon ab der Drei die Luft für einen selbst raus ist.

Dann würde ich das Experiment als gescheitert abbrechen und meine Zeit lieber einer Show widmen, die mir wirklich gefällt. Keiner muss Supernatural gucken, nur weil vielleicht andere meinen, die Sendung wäre unterhaltsam. Außerdem gibt es sehr viele Formate, die jeweils einen großen Staffel-Arc haben, auf dem die folgenden Jahre aufbauen werden. Man versteht doch ständig alles mögliche nicht, wenn man eine ganze Season überspringt. Der einzige Anlass, bei dem ich mir solch ein Überspringen noch vorstellen könnte, wäre ein Rewatch.

Aber da kenne ich die grobe Handlung und kann die Lücken mit meiner Erinnerung füllen. Gemacht habe ich das aber noch nicht. Bei einem Rewatch von Supernatural könnte ich mir vorstellen, die Staffel Sieben auszulassen, weil ich dort die Grundgeschichte kreuzdoof fand.

» Verbena » Beiträge: 3624 » Talkpoints: 4,25 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Zurück zu Film & Fernsehen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^