Kontakt zu Personen halten, die einem schaden?

vom 16.04.2019, 14:06 Uhr

In einem anderen Beitrag fragt eine Userin, inwiefern der Partner einem denn schon geschadet hätte. Es gibt aber sicherlich auch andere Personen, die einem schaden könnten. Das können Bekannte sein, aber auch Kollegen oder sogar die eigene Familie (neben dem Partner).

Hattet ihr schon Kontakt zu Personen allgemein, die euch eher geschadet haben und die euch definitiv nicht gut getan haben? Wie reagiert ihr auf solche Personen? Arrangiert ihr euch mit solchen Personen oder streicht ihr sie nach Möglichkeit aus eurem Leben?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33057 » Talkpoints: -0,08 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Warum sollte ich Kontakt zu Menschen haben, die mir schon einmal einen Schaden zugefügt haben? Ich habe ja schließlich Stolz und Würde. Aus diesem Grund würde ich selbstverständlich mit solch widerlichen Personen nicht mehr umgehen. Aus dem Leben streichen würde ich die auch nicht.

Ich bin Weltmeisterin im Ignorieren. Die wären einfach Luft für mich und zwar ein für alle male. Zu schlechten Menschen mag ich keinen Kontakt haben, das habe ich auch zum Glück absolut nicht nötig. Mag arrogant klingen, ist mir aber auch egal. Bei einer richtig guten Entschuldigung und einem klärenden Gespräch entsteht allerdings eine andere Lage.

Ich bin weder hartherzig noch nachtragend. Dann würde ich mir die Argumente anhören und weitersehen. Aber so ganz ohne ein Wort, wäre die Person quasi nicht mehr vorhanden für mich, selbst wenn sie in einem Meter Abstand vor mir stünde.

Benutzeravatar

» Quasselfee » Beiträge: 1491 » Talkpoints: 81,31 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich habe mich sehr lange mit Menschen abgegeben, die mir geschadet haben. Seit einiger Zeit jedoch schieße ich diese Menschen sukzessive ab und vermeide jeglichen Kontakt zu diesen Menschen. Ich hatte eine sehr egoistische Bekannte, die mich zum Beispiel immer ausgenutzt hat und mir dadurch sehr geschadet hat, indem sie mir ein schlechtes Gewissen gemacht hat, wenn ich keine Zeit hatte.

Seitdem diese Person zum Beispiel aus meinem Leben verschwunden ist, geht es mir bedeutend besser. Ein Faktor weniger, der mich runterzieht. Außerdem habe ich den Kontakt zu meinem Vater abgebrochen, der mitunter ein Grund für meine PTBS darstellt. Seitdem geht es mir wieder etwas besser. Ich möchte keine Menschen, die mir Schaden in meinem Umfeld haben, weil sie viel zerstören und kaputtmachen können. Daher schließe ich sie aus, sobald mir auffällt, dass sie eine schädliche Wirkung auf mich haben.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 10748 » Talkpoints: 25,18 » Auszeichnung für 10000 Beiträge



Beruflich ist das doch aber meistens gar nicht möglich. Jeder, der schon mal einen cholerischen Chef oder eine intrigante Kollegin hatte, wird das wissen. Dort stellt sich die Frage zu Kontakt halten oder nicht gar nicht und die Person meiden oder nonchalant ignorieren ist auch nicht per se immer eine Option. Man kann sich dann nur noch hinter Professionalität verstecken, was auch manchmal schwieriger ist als es sich anhört, vor allem, wenn die Situation schon völlig toxisch aufgeladen ist.

Bei Familie, Freunden oder Nachbarn sieht das wieder anders aus, aber auch da ist es gerade bei Familienmitgliedern ein langer Weg, bis sich jemand bereit erklärt, von einer schädlichen Person Abstand zu halten. Die Bindung ist ja trotzdem da und die gibt niemand leichten Herzens auf. Zumindest die meisten nicht. Aber warum sollte ich zu Freunden oder Bekannten noch Kontakt halten, die mir für mich nachweislich emotional wiederholt schaden?

Wenn ich merke, dass ich mit dem Verhalten einer Person nicht mehr einverstanden bin, gehe ich erstmal vorsichtig auf Distanz und denke mit ein wenig Abstand über die Lage nach. Sowas ist ja auch ein Prozess, den man durchleben muss. Wenn die Schmerzgrenze erreicht ist, was sehr lange dauern kann, gibt es aber auch nie wieder ein Zurück.

» Verbena » Beiträge: 3704 » Talkpoints: 4,06 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Meine Mutter ist leider sehr negativ veranlagt. Sie malt sich die Zukunft immer schwarz aus und zieht dann auch noch alle in ihr negatives Denken hinein. Das schlimme daran ist, dass wir unter einem Dach wohnen und ich ihr nicht aus den Weg gehen kann. Leider bin ich dann auch noch die Person, die sich nach so vielen negativen Gedanken auch noch Sorgen macht, obwohl sie unbegründet sind. Aber was soll ich tun, ich kann schlecht den Kontakt zu meiner Mutter abbrechen und sie wird sich nicht mehr ändern.

Benutzeravatar

» Kruemmel » Beiträge: 1279 » Talkpoints: 62,34 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich kenne solche Personen auch und hatte leider auch selber schon mit ihnen zu tun. Dabei muss ich sagen, dass ich unterschiedlich reagiert habe, weil es auch nicht immer ganz leicht ist, eine Lösung zu finden. Natürlich würde ich den Kontakt zu solchen Personen schon immer abbrechen, wenn das denn möglich ist und das ist mir in der Vergangenheit auch schon so ergangen.

Aber es ist leider eben nicht bei allen Personen möglich, den Kontakt wirklich abzubrechen. Wenn es den Job betrifft, dann muss man eben weiterhin zusammenarbeiten und sich zwangsläufig eben auch begegnen. Bei solchen Personen habe ich einfach nichts persönliches mehr erzählt, aber natürlich war der Kontakt selber schon noch da.

» Barbara Ann » Beiträge: 27710 » Talkpoints: 22,05 » Auszeichnung für 27000 Beiträge


Ein Exfreund von mir hatte mir auf jeden Fall geschadet. Zum einen hatte er ein wirklich missbräuchliches Verhältnis zu Alkohol, zum anderen hatte er sich kaum für die Schule interessiert, sondern stattdessen die ganze Nacht am Computer gespielt, um dann am nächsten Morgen gegebenenfalls vom Schreibtisch direkt in die Schule zu gehen und sich am Nachmittag ins Bett zu legen, um den Kreislauf zu wiederholen.

Zwar hatte ich mir sein Verhalten nicht im Geringsten abgeschaut, allerdings war es einfach so, dass er mich nicht in dem unterstützt hatte, was ich gemacht habe und wir generell oft aufgrund seines Verhaltens gestritten hatten, so dass es mir da auch oft sehr schlecht ging. Ich bin wirklich froh, dass ich mich da nicht hatte beeinflussen lassen und dann irgendwann Schluss gemacht und den Kontakt ganz abgebrochen habe.

Ansonsten ziehen mich meine Eltern oft mit ihrem Verhalten runter - sie nehmen meine Leistungen für völlig selbstverständlich und machen bei kleinen Fehlern hingegen ein riesiges Theater und sind ansonsten dominant und bestimmerisch. Mir tut das nicht gut, allerdings will ich den Kontakt da auch nicht ganz abbrechen. Ich muss aber sagen, dass wir mittlerweile nur noch sehr wenig Kontakt zueinander haben.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31586 » Talkpoints: 99,70 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^