Kleine Packungen kaufen, um weniger zu naschen?

vom 09.10.2017, 12:02 Uhr

Eine Freundin hat die Angewohnheit, dass sie nur kleine Tüten und Packungen Süßigkeiten und Knabberzeug kauft. Sie kauft dann auch meist nur eine kleine Tüte und meint, dass sie sich den Inhalt mehr einteilt und versucht, möglichst lange damit auszukommen. Sie meint, wenn die Packungen kleiner wären, dann würde sie auch automatisch nicht so viel naschen.

Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Es kommt sicherlich darauf an, wie lange die kleine Tüte dann hält oder ob diese in einem Rutsch aufgegessen wird. Meine Freundin meint, dass man bei einer großen Verpackung doch eher beherzt zugreifen würde, da ja genügend vorhanden ist.

Meint ihr, dass man durch den Kauf von kleineren Packungen auch automatisch weniger isst? Macht ihr das ebenso? Habt ihr damit gute Erfahrungen gemacht? Oder ist das doch eher Quatsch und ein Irrglaube? Meint ihr, dass dies bei einer Abnahme durchaus helfen kann?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 31068 » Talkpoints: 2,31 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Bei mir hat die Packungsgröße keinen Einfluss auf die Menge, die ich nasche. Ich gebe mich meistens mit einem Stück Schokolade oder einem Keks zufrieden, wenn ich Süßhunger verspüre, denn ich habe die Erfahrung gemacht, dass mir in der Regel die ersten Bissen sowieso am besten schmecken und sich danach relativ schnell eine Neutralität gegenüber dem Geschmack einstellt. Daher bin ich generell niemand, der Gefahr läuft, eine ganze Chipstüte oder Keksdose auf einmal aufzufuttern.

Ich kaufe eher kleinere Packungen, weil die Süßwaren bei mir nun mal relativ lange herumliegen, bevor sie aufgebraucht werden, und weil das einigen Naschwaren geschmacklich und von der Konsistenz her nicht so gut tut. Wenn mir dann nach ein paar Wochen die Leckereien nicht mehr richtig schmecken, ist es nur schade um das Geld und die Lebensmittel. Allerdings gibt es auch Dinge, die relativ lange haltbar sind. Diese kaufe ich dann tendenziell sogar eher in Großpackungen, weil man dadurch meistens Geld spart.

» MaximumEntropy » Beiträge: 5652 » Talkpoints: 987,29 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Ich habe festgestellt, dass es bei mir immer genau andersrum ist. Kleine Packungen verputze ich im Nu, während ich mir große Packungen immer viel besser einteilen kann. Das ist bei Süßigkeiten, Knabbereien, aber auch anderen Lebensmitteln so. Von daher kaufe ich mittlerweile nur dann kleine Packungen, wenn ich wirklich nur so viel brauche oder wenn ich die großen Packungen gar nicht aufbrauchen kann, bis sie schlecht werden.

Bei Süßigkeiten und Knabbereien ist es da aber immer ganz schlimm. Ich denke mir dann immer, dass ja nur eine Portion in der Packung drin ist und vertilge diese auf einmal. Wenn ich eine große Packung kaufe, in der viele kleine Packungen enthalten sind, ist es auch sehr schlimm. Da greife ich immer wieder zu und denke mir, dass ja kaum etwas in der kleinen Tüte enthalten ist, weshalb es ja nicht weiter schlimm ist, wenn ich mir noch eine genehmige.

Im Endeffekt kaufe ich dadurch auch viel öfter ein und esse eben auch mehr. Das bringt alles nichts. Wenn ich Lust auf Chips oder Schokolade habe, kaufe ich daher lieber gleich eine große Packung, wovon ich dann wirklich lange etwas habe und die nicht an einem Abend direkt schon weg ist.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 30460 » Talkpoints: 36,65 » Auszeichnung für 30000 Beiträge



Ich nasche auch gerne mal, aber ich kaufe mir dann schon normale Packungsgrößen, alleine schon wegen des Preises. Die kleinen Packungen sind ja oft im Vergleich sehr viel teurer und das sehe ich dann nicht ein, nur weil ich vielleicht auch ein wenig weniger naschen würde, wenn ich eben weniger Süßigkeiten da hätte.

Aber allgemein ist es bei mir auch so, dass ich dann schon gut aufhören kann, wenn ich satt bin und dann mache ich die Packung zu und habe auch kein Verlangen mehr danach. Wenn man das natürlich nicht so kann, dann ist es vielleicht schon besser, kleinere Packungen zu kaufen, aber noch besser finde ich es dann, an der eigenen Disziplin zu arbeiten und eben nicht direkt eine ganze Packung Süßigkeiten zu essen.

» Barbara Ann » Beiträge: 26490 » Talkpoints: 55,96 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Ich habe nie verstanden, warum manche Menschen da so wenig Selbstdisziplin haben und dann einfach alles essen bis die Tüte leer ist. Selbstdisziplin scheint bei solchen Menschen ein grundsätzliches Problem zu sein und nicht nur auf das Essverhalten bezogen. Daher finde ich es sinnvoller, wenn man das Problem bei der Wurzel packt und nicht einfach die Symptome kaschiert und dann kleinere Packungen kauft.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 29982 » Talkpoints: 0,11 » Auszeichnung für 29000 Beiträge


Zurück zu Ernährung & Diät

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^