Bei Übergewicht Blut auf Vitaminmangel prüfen lassen?

vom 11.02.2019, 08:53 Uhr

Ich habe gelesen, dass ein Mangel an Vitamin-D zu Übergewicht führen soll, wobei ich aber nicht sicher bin wie seriös die besagte Quelle ist. Ist da etwas dran? Oder ist das kompletter Unsinn? Welche Erfahrungen und Beobachtungen habt ihr in dieser Hinsicht machen können? Welche Mechanismen führen denn dazu, dass ein Vitaminmangel dick macht? Oder ist das nur eine Ausrede, weil jemand keine Lust hat, konsequent die Ernährung und die Gewohnheiten umzustellen?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 29293 » Talkpoints: 3,15 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Ein Mangel an Vitamin D führt nicht zu Übergewicht und selbst noch dosiertes Vitamin D hilft nicht beim Abnehmen. Tatsächlich gibt es viele Übergewichtige, die unabhängig vom Lebensstil an einem Mangel leiden. Aber das liegt an bestimmten Gensequenzen, die mit jedem Kilo mehr den Blutspiegel senken. Daher sollte man durchaus einen Mangel beheben, aber dünner wird man davon nicht.

» cooper75 » Beiträge: 10920 » Talkpoints: 298,38 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Vitamin D wird seit einiger Zeit verstärkt beworben. Ich habe gelesen, dass ein Vitamin D Überschuss in den USA inzwischen keine Seltenheit mehr ist. Von daher wundert es mich jetzt nicht, dass diesem "Wundermittel" inzwischen alle möglichen Eigenschaften zugeschrieben werden. Beim Vitamin C hat das schließlich auch funktioniert. Es gibt immer noch genug Leute, die das als gegen Erkältungen schlucken.

Vitaminmangel bei Übergewicht ist aber gar nicht so unlogisch. Ich habe mich schon oft gefragt, warum sich die benötigten Mengen nicht am Körpergewicht orientieren. Wenn ich 50 Kilo wiege kann mein Bedarf doch gar nicht so hoch sein wie der einer 100 Kilo Frau.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 21734 » Talkpoints: 108,89 » Auszeichnung für 21000 Beiträge



Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^