Wie viel Vertrauen zu Tierwohl-Label haben?

vom 06.02.2019, 13:45 Uhr

Noch in diesem Jahr sollen neuere Tierwohl-Label eingeführt werden und man verspricht sich dadurch mehr Qualität und Transparenz auf dem Fleischmarkt. So sollen diese Label dann Auskunft darüber geben, ob das Fleisch aus artgerechter Haltung stammt. Was haltet ihr denn von diesen Tierwohl-Labels und wie viel Vertrauen würdet ihnen denn entgegenbringen? Befürchtet ihr ein Labelchaos, wo dann so langsam keiner mehr durchblickt und auch Preissteigerungen bei Fleischprodukten?

Benutzeravatar

» friedchen » Beiträge: 622 » Talkpoints: 354,85 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich vertraue ehrlich gesagt gar keinem Label, egal ob es um Bio, Fairtrade, vegan, Tierwohl geht. Dabei spielt es gar keine Rolle, um welche Produktart es sich handelt - also Kleidung, Nahrung oder irgendwelche technischen Geräte. Durch so ein Label sind die Produkte automatisch einen Tick teurer als Vergleichsprodukte und das zieht eben Kriminelle an, die dann mit Hilfe von Etikettenschwindel mehr Geld verdienen wollen. Hinterher ist es nur der Verbraucher, der wegen seiner Gutgläubigkeit dran glauben muss. Dann hat man zwar ein gutes Gewissen, aber gibt viel mehr Geld aus als nötig.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 31067 » Talkpoints: 2,86 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Ich glaube kaum, dass ein Tierwohl-Label jedem mehr Vertrauen schenken kann und wird. Man hat uns immer eingeredet, von Kindheit an, BIO Höfe seien auch die bessere Alternative und was mussten wir medial nicht alles schon für grausame Enthüllungen in deren Bio Höfen mit erleben? Da war auch einiges genau so widerlich und schrecklich wie auf dem Hof mit Massentierhaltung.

Ein Label wird auch an diesen Zuständen nichts ändern. All dort, wo Veterinärämter teilweise wegsehen, das Gesetz nicht richtig durchsetzt wird, nicht teilweise angepasst wird und mehr, da passiert gar nichts. Ein Label soll nur wieder für mehr Beruhigung sorgen, aber als mehr sehe ich das nicht an. Für mich ist das eher mit „Lug und Trug“ oder mehr „Schein als sein“ verbunden.

Ich kann dir gar nicht sagen, wie oft ich schon traurige Berichte gesehen haben. Wo auf Bio-Höfen ekelhafte Dinge getan werden, Massentierhaltung ist das ja sowieso zu erwarten, aber angeblich so streng geprüfte Bio-Höfe. Vor Kurzem mit Besuch des Veterinäramts, aber angeblich alles tutti usw. Das ist für mich alles nicht mit einem Label zu verbessern.

Ich finde, dass wir bessere Tierschutzgesetze im allgemeinen benötigen. Mehr und erheblich höhere Strafen inklusive Gefängnisstrafen. Das Veterinäramt muss auch mal strenger werden und erst dann wird es auch wirklich dort in die richtige oder zumindest ein wenig in die richtige Richtung gehen. Ein Label verändert nichts.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 4284 » Talkpoints: 14,64 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Zurück zu Politik & Gesetz

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^