App nutzen, wenn Kind Zähneputzen verweigert?

vom 13.03.2018, 09:08 Uhr

In einer Werbung wird versprochen, dass das Kind durch eine App mehr Spaß am Zähneputzen haben soll und es damit keinen Kampf mehr gäbe, dass Kind dazu zu überreden. Es gibt verschiedene Apps, die so Theater beim Zähneputzen vermeiden sollen. Bei einer App wird dem Kind gesagt, dass im Mund verschiedene Monster sind, die eben weggeputzt werden müssen und das Kind soll dann mit der Zahnbürste in dem Teil des Mundes putzen, der von der App angezeigt wird.

Wie sinnvoll sind solche Apps, wenn ein Kind das Zähneputzen verweigert? Können diese durchaus dabei helfen? Habt ihr das selbst schon ausprobiert? Oder haltet ihr nichts davon, dafür eine App zu verwenden? Gibt es eine App die ihr besonders gut und empfehlenswert findet?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 30206 » Talkpoints: 1,67 » Auszeichnung für 30000 Beiträge



Ich finde, dass wenn es um die Gesundheit geht, dann sind alle Methoden, Tricks und Mittelchen recht. Kinder interessieren sich nicht für gewöhnlich für die Zahnpflege, dann macht man es eben interessanter. Ob man während dem Zähneputzen ein Kinderlied zum passenden Thema hört oder sich mit einer App beschäftigt, das ist doch wirklich allerlei.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 8611 » Talkpoints: 26,13 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Das klingt auf jeden Fall interessant und wenn es auch nur bei ein paar Kindern etwas bringt ist es doch absolut schön. Ich würde es einfach versuchen, wenn das Kind deswegen Probleme macht. Kinder schauen sich aber auch viel ab und wenn man das Ganze etwas witzig gestaltet funktioniert es vielleicht auch ohne eine App. Ich kann mir außerdem nicht vorstellen, dass eine App auf dauerhaft die Lösung darstellt.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 37668 » Talkpoints: 36,95 » Auszeichnung für 37000 Beiträge



Ich bin bei diesem Thema eher zwiegespalten und sehe auch Gefahren drin. Mag sein, dass Kinder dann Spaß am Zähneputzen haben, aber besteht dann nicht - je nach Charakter des Kindes - das Risiko, dass das Kind nur dann Zähne putzt, wenn es "Spaß" macht? Also wenn es irgendwann zu alt für die App ist, putzt es dann noch die Zähne?

Ich finde, dass Kinder lernen müssen, dass Pflichten nicht immer Spaß machen müssen und sie aber dennoch erledigt werden müssen. Kinder müssen lernen, dass nicht alles im Leben Spaß machen kann, sonst konditioniert man sie falsch und hinterher werden daraus Erwachsene, die nur dann Dinge tun, wenn sie Spaß daran haben.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 28351 » Talkpoints: 0,19 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Zurück zu Apps, PC- & Handyspiele

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^