Nackenprobleme und Nackenschmerzen selbst behandeln

vom 11.01.2019, 14:57 Uhr

Ich habe eben meine Nachbarin im Keller bei der Wäsche getroffen und sie bewegte sich sehr vorsichtig. Sie konnte den Kopf nicht richtig drehen und meinte, dass sie oft Nackenprobleme und Nackenschmerzen hat und sie war bisher immer beim Arzt und hat sich eine Spritze geben lassen.

Kann man denn Nackenprobleme und Nackenschmerzen eigentlich unbedenklich auch selbst behandeln? Ich habe beispielsweise ein Nackenmassagegerät und auch eine Wärmelampe, die mir oft hilft. Meine Nachbarin meinte, dass sie doch lieber zum Arzt geht. Wegen Nackenproblemen war ich ehrlich gesagt noch nie beim Arzt.

Behandelt ihr Nackenprobleme selbst oder geht ihr immer zum Arzt? Was macht ihr, damit es eurem Nacken besser geht? Welche Übungen in Sachen Gymnastik würdet ihr empfehlen? Denkt ihr, dass eine Selbstbehandlung mit Gymnastik, Massage und Salbe unbedenklich ist?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41440 » Talkpoints: 122,90 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Ich kann leider auch mitreden, was Nackenprobleme und Schmerzen angeht. Ich habe dadurch oft sehr schlimme Kopfschmerzen. Ich war deswegen auch schon beim Arzt. Es wurde dann aber oftmals auch eine Spritze gegeben oder empfohlen, dass ist etwas zur Muskelentspannung einnehmen sollte. Aber da ich noch jung bin, wurde mir davon eher abgeraten. Ansonsten wird Sport empfohlen, wie Nordic Walking und Schwimmen. Da ist jeder Sport gut, bei dem die arme große Bewegungen ausführen müssen.

Ich würde aber sagen, dass es von der Ursache für die Probleme abhängig gemacht werden sollte. Bei mir kommt das alles durch starke Verspannungen. Da kann man sicherlich auch mit Gymnastik, Wärme und Salben selbst etwas ausrichten. Aber wenn da irgendwas mit der Halswirbelsäule ist oder ähnliches, ist es sicherlich vernünftiger, wenn man da mal zum Orthopäden geht. Es gibt spezielle Bücher über Nackentraining und sicherlich auch CDs und Videos.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 31173 » Talkpoints: 0,92 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Ich würde auch sagen, dass man das nicht verallgemeinern kann. Ich habe durchaus auch schon mal hin und wieder mit Nackenproblemen zu kämpfen und bisher war ich deswegen aber noch nicht beim Arzt. Ich arbeite dann immer gerne mit Wärme, also Wärmepflastern oder -salben. Aber wenn man immer wieder und ziemlich oft Probleme hat, dann kann ein Arztbesuch schon durchaus sinnvoll sein.

Mit Gymnastik wäre ich erst einmal vorsichtig, weil man da auch einiges falsch machen kann, wenn man die Übungen nicht kennt. Aber wenn man da weiß, was zu tun ist, ist auch das sicher nicht verkehrt, um die Beschwerden zu lindern. Zum Arzt würde ich sicher nicht direkt gehen, sondern erst einmal immer selber probieren, die Probleme zu behandeln.

» Barbara Ann » Beiträge: 26496 » Talkpoints: 52,66 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^