Alkohol in Frühstadium von Schwangerschaft weniger schädlich

vom 05.12.2018, 11:10 Uhr

Es kommt ja vor, dass Frauen nicht wissen, dass sie schwanger sind und dann durchaus schon mal Alkohol trinken. Wenn diese dann erfahren, dass sie schwanger sind, wird normalerweise ja auf Alkohol verzichten. Nun habe ich gehört, dass der Embryo am Anfang der Schwangerschaft quasi noch vor Alkohol geschützt wäre. Das wäre von der Natur so vorgesehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Alkohol im frühen Stadium einer Schwangerschaft weniger schädlich sein soll.

Ist es wirklich so, dass Alkohol im Anfangsstadium einer Schwangerschaft weniger schädlich für das Kind ist? Habt ihr darüber etwas gehört oder gelesen? Wie kommt es, dass der Alkohol dann weniger schädlich ist? Bis zu welcher Woche ist das so?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 29867 » Talkpoints: 2,68 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Gehört habe ich das auch und ich kann es auch so nachvollziehen, immerhin ist hier noch kein Wachstum von Organen oder vergleichbarem. Der Körper sortiert einfach aus, ob das Baby bleibt oder abgeht. Gerade in der Frühschwangerschaft werden viele Schwangerschaften beendet ohne ein Zutun. Alkohol ist später richtig schädlich und ich habe auch seit dem Wunsch ein Kind bekommen zu wollen bis zum Ende der Stillzeit keinen Tropfen Alkohol angerührt, weil ich das für mich nicht verantworten konnte da einen Schaden auszulösen, nur weil ich mich nicht zusammenreißen kann.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 37042 » Talkpoints: 6,23 » Auszeichnung für 37000 Beiträge


Ramones hat geschrieben:Gehört habe ich das auch und ich kann es auch so nachvollziehen, immerhin ist hier noch kein Wachstum von Organen oder vergleichbarem.

Dir ist schon klar, dass die Zellteilung schon vor der Bildung von Organen während der Schwangerschaft beginnt oder? Wäre es da nicht logischer, dass Alkohol die geringen Zellen durchaus schädigen könnte und dass der Schaden sich dann einfach weiter vermehrt, weil die Zellteilung immer weiter geht? In dem Fall wäre dann der Schaden nicht nur in bestimmten Organen vorhanden, sondern überall im ganzen Organismus. Wäre es da nicht logischer, dass das Kind dann verloren geht, weil der Alkohol zu viel Schaden angerichtet hat? Wobei das natürlich auch auf die Menge Alkohol ankommt.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 27435 » Talkpoints: 0,77 » Auszeichnung für 27000 Beiträge



Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^