Blasenschwäche und Inkontinenz bei Männern ein Tabuthema?

vom 04.12.2018, 12:43 Uhr

Mir ist aufgefallen, dass in den meisten Werbungen für Einlagen für Blasenschwäche und ähnliches immer Frauen zu sehen sind. Ich habe bisher angekommen, dass Frauen eher an Blasenschwäche und auch Inkontinenz leiden. Das mag ja auch so sein, aber Männer tauchen in diesem Zusammenhang eher nicht auf. Aber es gibt ja auch durchaus Männer, die an Blasenschwäche oder Inkontinenz leiden. Das kann ja aus den unterschiedlichsten Gründen sein.

Meint ihr, dass Frauen offener sind, was das Thema Blasenschwäche und Inkontinenz angeht? Ist das bei Männern eher ein Tabuthema? Kommen meistens Frau in den Werbungen vor, da diese einfach häufiger von diesem Problem betroffen sind? Oder wie erklärt ihr euch das?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 29867 » Talkpoints: 2,68 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Das ist bei Frauen ebenso ein Tabu. Statistisch gesehen ist ab Fünfzig jede zweite Frau und jeder vierte Mann betroffen. Und mit zunehmendem Alter werden es mehr. Aber Frauen werden meist "einfach so" immer undichter und leiden still. Deshalb lohnt sich die Werbung. Männer haben meist noch andere Probleme und müssen zum Arzt. Der versorgt die dann gleich mit Material. Schon ab 100 ml Unrinabgang in vier Stunden leistet die Kasse. Da kaufen viele Frauen noch verschämt selbst, anstatt Hilfe zu suchen.

» cooper75 » Beiträge: 10581 » Talkpoints: 179,38 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^