Fußballfans die Leidtragenden des neuen Polizeigesetzes?

vom 10.07.2018, 12:32 Uhr

Das neue Polizeigesetz ist neben Bayern nun auch in NRW angekommen. Viele Menschen haben sowohl in Bayern als auch in NRW bereits dagegen demonstriert, aber wenn ihr meine Meinung wissen wollt glaube ich, dass die Demonstrationen nichts bringen werden.

Natürlich hat man mit der steigenden Terrorgefahr, wofür die Politik mit verantwortlich ist, die beste Begründung, wieso man jetzt derart freizügig mit den Rechten für die Polizei umgeht. Vermeidliche Straftäter schon im Vorfeld einer zu begehenden Straftat verhaften, WhatsApp Chats prüfen und vieles mehr. Das klingt gegen Terror alles schön, aber setzt bei vielen eben auch den Verdacht frei, dass Sittenhaft in vielen Situationen denkbar ist.

Gerade wir Fußball-Fans und Stadiongänger haben da so manche Probleme und ich persönlich auch. Ich habe grundlegend nichts zu verheimlichen und bin sehr kooperativ. Viele Polizisten kenne ich aufgrund meines Berufs ohnehin. Doch trotzdem weiß ich auch, dass gerade bei Fußballspielen die Hutschnur vieler Hundertschaften schon ohne Ausschreitungen und Probleme extrem gering ist. Ich musste das mehrfach auch am eigenen Leibe erfahren.

Nun haben viele Fußballvereine, aber auch einige Politiker bereits zu Bedenken gegeben, dass u.a die ersten, die von der tollen Vielfalt der freizügigen Gesetze der Polizei nun die Fußballfans sein werden und auch in den Vereinen sowie unter den Fans ist der Verdacht ausgesprochen groß, dass wir als Fans die ersten sein werden, die das jetzt zu spüren kriegen.

Glaubt Ihr auch, dass dieses neue Polizeigesetz in der Tat dazuführen wird, dass selbst friedliche Fußballfans nun im Fokus der Polizei stehen werden und wenn ja, wieso? Oder glaubt Ihr, dass das Polizeigesetz wirklich nicht zum Problem führen wird, selbst wenn man auf Fußballspielen zu gegen ist?

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 4017 » Talkpoints: 0,41 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ich finde das ehrlich gesagt schade. Die Polizei ist so schon knapp besetzt und wenn dann noch durch Gesetze oder die Medien der Fokus auf bestimmte Bevölkerungsgruppen gelenkt wird, dann weiß die Polizei ja gar nicht mehr, worauf sie sich wirklich konzentrieren sollte. Das endet doch nur im Chaos und hinterher gibt es Beschwerden, weil die Polizei nicht dort präsent war, wo es dringend notwendig gewesen wäre.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 26035 » Talkpoints: 0,17 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Zurück zu Sport

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^