Angst der Linken und SPD vor Sahra Wagenknecht begründet?

vom 09.06.2018, 13:09 Uhr

An der Führungsspitze der Linken rumort es ja schon seit einiger Zeit und nun scheint wohl ein erneuter Machtkampf zwischen Sahra Wagenknecht und Katja Kipping ausgebrochen zu sein. Laut einer Insa-Umfrage würde Sahra Wagenknecht mit einer eigenen Liste mit viel Zuspruch und somit Wählern rechnen können, sodass Linke und SPD solch einem Szenario mit sehr gemischten Gefühlen entgegensehen.

Was haltet ihr denn von solchen Gedankenspielen einer eigenen Partei von Sahra Wagenknecht? Glaubt ihr auch, solch eine Liste könnte den Linken und der SPD viele Wählerstimmen kosten? Könntet ihr euch denn vorstellen, eine Wagenknecht-Liste zu wählen?

Benutzeravatar

» mikado* » Beiträge: 2423 » Talkpoints: 553,18 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich stehe selbst nicht so auf die Linken, aber ich finde, dass Sahra Wagenknecht sehr charismatisch ist und sicher auch mit einer eigenen Liste großen Erfolg hätte. Was ich von außen nur so mitbekomme, ist dass Gysi mitmischt und dass die Linken halt eher aus der ostdeutschen Einheitspartei herrühren. Alles mit zu extrem links oder rechts, finde ich grundsätzlich nicht so gut, aber eine Idealpartei habe ich auch noch nirgends gefunden.

» celles » Beiträge: 7591 » Talkpoints: 35,09 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Zurück zu Politik & Gesetz

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^