Moscheenschließungen im Ramadam inakzeptabel?

vom 10.06.2018, 09:44 Uhr

In Österreich sollen wegen diverser Vorkommnisse und Finanzierungen aus dem Ausland etliche Moscheen geschlossen werden. Erdogan hat bereits darauf mit Unverständnis reagiert und will sich das nicht bieten lassen. Auch schon deswegen, weil die Schließung von Moscheen im Ramadam ein Affront wäre.

Sind Moscheenschließungen im Ramadam inakzeptabel? Sollte hier die rechtliche Situation vorangehen oder sollte man mehr auf religiöse Gefühle Rücksicht nehmen?

» celles » Beiträge: 7768 » Talkpoints: 79,40 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich kenne jetzt die genauen Hintergründe nicht, die das Land Österreich dazu bewegen, Moscheen zu schließen. Aber wenn die Finanzierung dieser Einrichtungen wirklich das Hauptproblem darstellt, so finde ich, dass man die Moscheen ruhig auch während des Ramadans schließen kann.

Meiner Meinung nach, gehören religiöse Ansichten, bzw. Vorschriften, nicht zu einer modernen Gesellschaft. Im Privatleben kann man ja an magische Wesen glauben wie man will. Aber ich erwarte von einem Staat eine neutrale, auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhende Haltung.

Benutzeravatar

» HeyNow » Beiträge: 67 » Talkpoints: 19,01 »


Zurück zu Politik & Gesetz

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^