Bericht zu einem der besten Playstation 3 Spiele

vom 19.01.2011, 19:41 Uhr

Im folgenden Text möchte ich über meine Erfahrungen mit meinem Lieblingsspiel Bericht erstatten. Es heißt - festhalten - Supersonic Acrobatic Rocket-Powered Battle Cars. Den Namen werde ich im weiteren Text mit SARPBC abkürzen. Noch nie habe ich bei einem Spiel so lange gebraucht nicht nur den Namen auszusprechen, sondern auch den Spaß daran zu verlieren! Genau das ist seit April 2009 noch nicht eingetreten. Das Spiel ist nur als Downloadtitel für PlayStation 3 erhältlich, der PSN-Store listet es momentan für schlappe 4,99€. Wer eine PS3 besitzt muss hier einfach zuschlagen. Ihr wollt wissen warum? Dazu komm ich jetzt. Meine Berichterstattung werde ich in folgende Unterpunkte gliedern: Die ersten Stunden, Spaß & Gameplay, Community & Multiplayer, Zukunft und schließlich mein Fazit.

Die ersten Stunden:
Als ich vor fast 2 Jahren die kostenfreie Demo-Version des Spiels runtergeladen habe war ich erst einmal etwas verwirrt. Ich steuere ein kleines Auto, das von Matchbox sein könnte. Mit diesem muss ich dann sozusagen Autoball spielen, aber damit nicht genug: Mein Auto kann boosten, durch die Luft segeln und explodieren. Das Alles findet in einer von 6 verschiedenen kreativ gestalteten Arenen statt. Vielleicht denkt der Otto Normalspieler in dem Moment: „Wo zu Hölle bin ich hier gelandet?“ und schaltet die Playstation direkt wieder aus.

Aber das Spiel verlangt eine Einspielzeit von mindestens 3-5 Stunden, um den Spaß daran zu entdecken. Hat man erst einmal die wirklich nützlichen Tutorials gespielt kann man sich an die Mini-Spiele machen. Hier ist es das Ziel mit unterschiedlichen Leistungen wie Schussgenauigkeit oder Defensivfähigkeit die weiteren 7 kleinen Autos freizuspielen. Des Weiteren gibt es einen Turniermodus, bei dem richtige Spiele ausgetragen werden gegen den Computergegner. Die Mini-Spiele und der Turniermodus sind das perfekte Training für spätere Matches im Multiplayer, dazu aber später mehr.

Spaß & Gameplay:
Wo soll ich anfangen? Das Spiel ist mit den eben erwähnten Tutorials sehr einsteigerfreundlich. Man kann sich langsam von den normalen Toren, die man strikt geradeaus ins Tor hämmert, zu den wirklich schönen Tricks hocharbeiten. Genau da liegt scheinbar der ganze Spaß! Es gibt immer was neues zu lernen, selbst für professionelle Spieler. Das Auto hat einfache Grundfunktionen: boosten, driften und springen. Als Beispiel wäre hier der beliebteste Trick unter den Profis zu nennen: Man boostet nach einem Sprung, worauf man dann durch die Luft fliegt wie eine Rakete. Das nennt man im Fachjargon „Aerial“. Was ich damit sagen will ist, dass das Auto trotz seiner bescheidenen Grundfunktionen eine unerwartete Vielfältigkeit in Sachen Moves und Schüssen hat. Man kann von sich selbst lernen und sich verbessern. Selten hatte ich schon in der Einführungsphase eines Spiels so viel Spaß wie in SARPBC.

Community & Multiplayer:
Kommen wir nun zum Herzstück von SARPBC. Der Multiplayer. Ob man nun zu viert im Splitscreen spielt oder mit bis zu 8 Spielern Online, man wird seinen Spaß haben! Und das über einen Zeitraum der länger wird als man ihn anfangs einschätzt. Man kann sich entscheiden zwischen Ranglistenspielen, Rangfreispielen, Freundespielen und Teamspielen. In den Ranglistenspielen wird man, wie der Name verrät in eine Rangliste eingetragen, womit man sich die sehr begehrten Trophäen im PSN verdienen kann. Die rangfreien Spiele sind allein für den Spielspaß da. Man kann immer dazujoinen und/oder das Spiel verlassen, was das ganze wesentlich bequemer als die Ranglistenspiele macht.

In den Freundespielen kann man nur mit Leuten aus der eigenen Freundesliste spielen. Ein sehr nützliches Feature sind die Teamspiele. Hier kann man sich mit Freunden zusammenschließen und mit dem eigenen Team dann gegen andere Teams spielen. Alles ist sehr gut aufgebaut und läuft meist stabil. So sollte ein Onlinemodus sein. Das Entwicklerteam Psyonix hat ein Forum für das Spiel eingerichtet bei dem sich Spieler über das Spiel austauschen, Teams schließen oder offizielle Meldungen lesen können. Leider ist dieses Forum auf Englisch, doch kein Grund zu verzagen. Die durchaus engagierte deutsche Community hat ebenfalls ein Forum auf die Beine gestellt.

Zukunft:
Um die Zukunft von SARPBC weiß man noch nicht allzu viel. Entwickler Psyonix hat aber bereits Andeutungen für einen weiteren Teil oder zumindest ein Update gemacht. Nach dem Release des ersten Updates am 4. August 2009, das die damaligen 4 Maps auf 6 erhöhte und den Autos weitere Lackierungen bracht, bleibt die Community gespannt.

Fazit:
Nach nun mehr fast 2 Jahren habe ich immer noch Lust die PlayStation anzuwerfen und ein bisschen zu zocken. Das hat bisher noch kein 60€ Vollpreistitel bei mir geschafft. Natürlich findet man auch Bugs und Lags, aber das muss man dem Spiel nicht negativ anrechnen! Denn Features wie Splitscreen, Trophäen, eigene Musik und das Speichern von Replays, sowie der Upload auf YouTube von guten Toren machen die wenigen negativen Aspekte wieder wett. SARPBC hat sich trotz seines geringen Preises als mein persönliches Lieblingsspiel durchgesetzt und ich kann es nur jedem empfehlen.

Benutzeravatar

» conansc » Beiträge: 1135 » Talkpoints: 1,83 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Gespielt habe ich dieses Rocket-Powered Battle Cars auch schon und muss sagen, am Anfang ist dieses Spiel ja wirklich sehr witzig und lustig, aber nach einer gewissen Weile wird es dann irgendwie langweilig und man hat dann keine Lust mehr drauf. Auch weil die Steuerung der Autos ziemlich schwierig ist und man muss dafür bestimmt mehrere Wochen trainieren, ehe man darin einigermaßen perfekt ist und diese Zeit wollte ich in dieses Spiel nun nicht unbedingt investieren.

Benutzeravatar

» Pfennigfuchser » Beiträge: 3096 » Talkpoints: 12,47 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Zurück zu Konsolen & Spiele

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^