Hat euer Autokennzeichen eine tiefere Bedeutung?

vom 07.08.2013, 19:34 Uhr

Das aktuelle Kennzeichen an meinem Auto hat eine Bedeutung. Die Buchstaben stehen für meinen Nach- und Vornamen und die Zahlen sind die letzten zwei Ziffern meines Geburtsjahres.

Ab September wohne ich aber in einem anderen Landkreis und muss mein Auto ummelden. Ich habe mir schon im neuen Landkreis ein Kennzeichen reserviert, welches keine Bedeutung hat, es ist nur ein Buchstabe und zwei Zahlen, U47 um genau zu sein. Der Grund für dieses Kennzeichen ist, dass ich ein möglichst kurzes haben wollte und das kürzeste was ich bekommen konnte bestand aus einem Buchstaben und zwei Zahlen nach den Buchstaben des Landkreises. Weil solche kurzen Kennzeichen begehrt sind, hatte ich nur die Wahl zwischen Y86 und U47, so habe ich mich für das letztere entschieden.

Benutzeravatar

» DoubleK » Beiträge: 927 » Talkpoints: 52,46 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Allgemein finde ich es ziemlich langweilig, wenn man seine Abkürzung vom Namen nimmt und dann noch ein paar Zahlen, die das Geburtsdatum angeben. Mein Kennzeichen hat also schon eine kleine Bedeutung, aber so den großen Wert hatte ich da nicht drauf gelegt. Auf jeden Fall stehen die ersten beiden Buchstaben für meinen Spitznamen, der mehr oder weniger in die Zahl übergeht und man dann den Spitznamen entnehmen kann. Die Zahl, die noch auf dem Nummernschild eingepresst ist, steht für meine Lieblingsband. Das soll quasi eine kleine Verbundenheit zu dieser Band bezeugen.

Benutzeravatar

» Zohan » Beiträge: 4331 » Talkpoints: 2,19 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ich persönlich habe leider noch kein eigenes Auto, aber wenn ich eines haben werde, werde ich mir sicherlich auch Gedanken über ein Wunschkennzeichen machen. Allerdings möchte ich damit nicht unbedingt sonderlich tiefsinnige Dinge über mich ausdrücken, sondern ich sehe einen ganz einfachen, objektiven Vorteil: Man kann sich ein Kennzeichen, das für einen eine Bedeutung hat, viel leichter merken, als eines, das nur aus einem Buchstaben- und Zahlenwirrwarr ohne jegliche Logik besteht.

Die Eltern meines aktuellen Partners haben übrigens seit Jahren die Initialen meines Partners, ihres einzigen Kindes, als Buchstaben im Kennzeichen. Ob das einfach nur der besseren Merkbarkeit diente, oder ihnen tatsächlich irgendwie emotional wichtig war, weiß ich allerdings nicht.

Sorgen in Sachen Datenschutz würde ich mir wegen so eines Kennzeichens aber nun wirklich nicht machen. Zwei einfache Buchstaben können alles mögliche bedeuten und eine Zahlenkombination ist auch nicht immer eindeutig. Gerade, wenn es Geburtstag und -monat sind, könnten die Zahlen für einen Unwissenden auch alle möglichen anderen Dinge bedeuten. Direkte Rückschlüsse auf eine Person lassen sich meines Erachtens aufgrund des Kennzeichens alleine absolut nicht ziehen. Da sagen das Modell des Autos, die Farbe, die Innenraum-Dekoration, eventuelle Aufkleber, und so weiter, viel mehr über den Besitzer aus. Aber da macht sich wohl niemand Gedanken in Sachen "Datenschutz".

Benutzeravatar

» Wawa666 » Beiträge: 7277 » Talkpoints: 23,61 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



An meinem alten Auto hab ich einfach irgendein Kennzeichen. Mir selber ist das an sich egal, deswegen hab ich mir da auch recht wenig Gedanken darum gemacht. Aber da man zu Hause ja nicht allein ist, gab es Ärger von Frauchen, wieso ich denn so ein 0815-Kennzeichen genommen habe.

Daher musste unser neues Auto nun unbedingt ein Wunschkennzeichen kriegen. Nun stehen die Anfangsbuchstaben der Vornamen unserer Kinder und ihre Geburtsjahre am Auto und meine Frau freut sich jedesmal, wenn sie das Kennzeichen sieht.

» Klehmchen » Beiträge: 3466 » Talkpoints: 142,98 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich habe mir bei meinem Auto tatsächlich ein Wunschkennzeichen "geleistet", weil es das erste eigene Auto für mich war und daher etwas ziemlich Besonderes (nach meinem Empfinden jedenfalls). Ich bin jahrelang aus Gründen der Kostenersparnis nur mit einem 50er Motorroller herumgefahren, da gibt es ja jedes Jahr ein neues Versicherungskennzeichen, aber nichts einem Wunschkennzeichen Vergleichbares. Bei anderen Menschen fand ich es ironischerweise bisher ehrlich gesagt meistens eher etwas lächerlich, wenn sie ihre Initialen oder ähnliches im Kennzeichen "verewigen". Nun gehöre ich selber zu dieser Gruppe.

Allerdings ist die Bedeutung des Kennzeichens nicht auf den ersten Blick ersichtlich: Die beiden Buchstaben stehen für die Kosenamen, die meine Partnerin und ich uns gegenseitig gegeben haben, danach folgen meines und ihr Geburtsjahr. Für mich stellte das Ganze darüber hinaus eine besondere Geste dar: Das Auto gehört mir und ich zahle auch alles allein, natürlich darf sie es aber dennoch benutzen. Das Kennzeichen war für mich eine Art zu sagen, dass es trotzdem irgendwie "unser" Auto und nicht nur meines allein sein soll.

Benutzeravatar

» Kate110 » Beiträge: 485 » Talkpoints: 0,35 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Auch bei mir hat mein Kennzeichen eine tiefere Bedeutung, jedoch kann dies natürlich ein Laien nicht wissen und deshalb mache ich mir keine Sorgen um den "Datenschutz". Mein Kennzeichen sieht für Fremde, wohl genau so aus, wie jedes andere auf der Straße, also ist es Schwachsinn sich darüber starke Gedanken zu machen, sondern man sollte einfach das Kennzeichen nehmen, was man für richtig hält.

Als ich mir damals mein erstes Auto gekauft habe, habe ich nicht lange gezögert, welches Kennzeichen ich gerne hätte. Die ersten 2 Buchstaben stehen bekanntlich für die Stadt, was bei mir natürlich die Schönste ist! :wink: Die nächsten zwei Buchstaben ergeben sich aus dem Vornamen und den Nachnamen von mir und die restlichen 4 Zahlen sind mein Geburtsdatum inklusive das Jahr. Und schon war mein Traum-Kennzeichen fertig. Wenn man aber nun als nichtswissende Person darauf schaut, wird man eigentlich nichts bemerken. Wobei ich finde, dass es teilweise sehr lustige Kennzeichen gibt, wo meines nicht mithalten kann.

Benutzeravatar

» Dennus » Beiträge: 1262 » Talkpoints: 0,26 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich habe auch ein Wunschkennzeichen mit einer Bedeutung. Es enthält die Anfangsbuchstaben meines Partners und mir und unser Geburtsdatum, da wir am gleichen Tag im gleichen Monat Geburtstag haben. Ich wollte dieses Kennzeichen bei meinem jetzigen Auto auch gerne übernehmen und musste dafür sogar fast eine Woche warten, bis das Kennzeichen wieder freigegeben war und ich dann damit mein neues Auto anmelden konnte.

Ich finde es einfach schöner, wenn das Kennzeichen eine Bedeutung hat. Manchmal ist es ja auch interessant welche Geschichten dahinter stecken. Bei meinem ersten Auto, habe ich mich noch mehr mit der alten Heimat verbunden gefühlt und hatte dann auch meine Anfangsbuchstaben von Vor - und Nachname und die Hausnummer meines Elternhauses auf dem Kennzeichen. Mein Partner hatte übrigens auch immer, die Anfangsbuchstaben unserer Vornamen, nur in anderer Reihenfolge und unser Geburtsdatum auf dem Kennzeichen. Da er aber nun ein Firmenauto hat, konnte er sich das leider nicht mehr aussuchen. Seit vorheriges Auto fahren aber nun seine Eltern, die auch das Kennzeichen behalten haben.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 26579 » Talkpoints: 1,42 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Mein erstes Kennzeichen hatte eine Bedeutung. Einmal meinen vor und Nachnamen also die Initialen davon. Mein Geburtsjahr gab es leider nicht mehr, sonst hätte ich auch dieses noch genommen. Nun mache ich das aber nicht mehr, da ich jedes Jahr ein neues Auto bekomme und mir diese Spielerei es nicht wert ist, dafür jedes Jahr Geld auszugeben. Meine Freundin hat auch ein besonderes Kennzeichen. Einmal die Anfangsbuchstaben von unseren beiden Vornamen und als Zahlen unser Kennlerndatum. Das finde ich echt schön. Sie wechselt ihr Auto auch nicht. Ich denke, so anfangs macht es noch Sinn sich ein Kennzeichen selber auszusuchen, doch irgendwann ist einem das vermutlich auch egal.

» Helmut989 » Beiträge: 256 » Talkpoints: 57,20 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Bei mir was es so ähnlich. Aus diesem Grund haben meine Auto-Kennzeichen auch keine weitere Bedeutung. Da es um mein erstes Auto ging, war mein einziger Gedanke, das alles schnell hinter mich zu bringen um endlich fahren zu können. Doch beim nächsten Mal werde ich es anders machen! Oder ich mache es so bei meinen Anhänger-Kennzeichen! Habe auch schon im Web bei einer Homepage gesehen, dass mann sich auch für den Anhänger Wunschkennzeichen bestellen kann. Muss mir nur noch Gedanken darüber machen, was denn nun wirklich drauf stehen soll. Habe echt noch keinen Plan! Ich hoffe das mir noch etwas einfällt!

» larra » Beiträge: 7 » Talkpoints: 3,14 »


Da ich einen Dienstwagen habe, hat dieser auch ein Kennzeichen das auf die Firma hinweist, nach dem Unterscheidungszeichen der Stadt kommen zwei Buchstaben, die ersten beiden des Firmennamen. Darauf folgt die Zahl 220, weil ich einen Mercedes-Benz C220d als Dienstwagen fahre.

Bei meinem privaten Auto, das ich nur im Sommer fahre, habe ich auch ein Kennzeichen mit Bedeutung, dem Unterscheidungszeichen der Stadt folgt der Buchstabe O, weil nichts anderes mehr frei war mit der Zahl 43, die für den Hubraum von 4,3l steht sowie das Modell des Autos, ein Mercedes-Benz C43 AMG.

Benutzeravatar

» DoubleK » Beiträge: 927 » Talkpoints: 52,46 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Zurück zu Auto & Motorrad

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^