Politische Kategorien "links" und "rechts" noch zeitgemäß?

vom 05.04.2018, 21:18 Uhr

Es gibt Leute die behaupten, dass "links" und "rechts" als politische Kategorien unbrauchbar geworden sind. Linksextreme könnte man als internationale Sozialisten bezeichnen, Rechtsextreme als nationale Sozialisten. Manche Linksextreme lehnen die derzeitige politische Verfassung soweit ab, dass sie sich quasi mit den Rechtsextremen Rücken an Rücken berühren.

Dann gibt es auch konservative, progressive und liberale sowie sozialdemokratische Bewegungen, die ebenfalls in breiten Schichten vertreten sind. Wie seht ihr das? Sind die Kategorien "links" und "rechts" überhaupt noch zeitgemäß.

» ANDi27 » Beiträge: 293 » Talkpoints: 0,10 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Inzwischen haben wir doch eine völlig neue Kategorie: islamistisch. Die ganzen Zuwanderer kommen inzwischen aus Ländern, wo der Imam ihnen schon als kleines Kind vorgebetet hat, dass der Islam alles sei und es nur um die Verbreitung des Islams gehe. Die linken Sektierer wollen dies nur nicht so ganz wahr haben. Antisemitismus geht inzwischen auch in Deutschland vor allem von Muslimen aus. Warum hat Erdogan hier in Deutschland denn eine Mehrheit bekommen? Mit links oder rechts kann man dies nicht mehr erklären.

» Juri1877 » Beiträge: 5280 » Talkpoints: 12,49 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Zurück zu Aktuelles

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^