Erkenntnisse über Golfstrom beängstigend finden?

vom 12.04.2018, 08:12 Uhr

Laut Medienberichten konnten Wissenschaftler nachweisen, dass der Golfstrom in den letzten 100 Jahren langsamer geworden ist. So sei die Strömung um 15 Prozent langsamer geworden in diesem Zeitraum. Der Golfstrom ist für den Wärmetransport verantwortlich und beeinflusst damit das Klima in Europa maßgeblich. Was haltet ihr von solchen Meldungen und Nachweisen? Empfindet ihr sie als beängstigend? Welche Folgen für das europäische Klima seht ihr kommen?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 24977 » Talkpoints: 2,39 » Auszeichnung für 24000 Beiträge



Die bisherigen Berichte sind zwar eher ungenau, aber ich denke schon, dass sich das Klima ändern wird. Ich möchte die Umweltverschmutzung nicht schön reden, aber das Klima ändert sich allein schon wegen der Plattentektonik. Amerika und Europa haben sich in den letzten 100 Jahren ca. vier Meter auseinander bewegt. Das klingt erstmal nicht nach viel, aber gerechnet auf die Länge ist das ein unglaubliches Volumen.

Im Prinzip funktioniert das wie bei einem normalen Fluss. In einem engen Kanal fließt das Wasser schnell. Macht man ihn breiter wird das Wasser langsamer. Dieser Effekt alleine würde vielleicht nicht so sehr auffallen, aber durch die allgemeine Klimaerwärmung wird er sicherlich noch verstärkt. Welche Auswirkungen das auf unser Klima hat, ist auch den Forschern wohl noch unklar. Ich denke es kommt auch sehr darauf an, wo in Europa man sich befindet.

Benutzeravatar

» Earthling » Beiträge: 10 » Talkpoints: 1,62 »


Zurück zu Aktuelles

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^