Verlieren Horrorfilme die Spannung ohne Kinoatmosphäre?

vom 17.08.2013, 15:33 Uhr

Ich habe mit ein paar Kumpels den Film The Conjuring im Kino geschaut und war positiv überrascht. Eigentlich wollte ich den Film nicht schauen, aber er war sehr gut und ich habe mich auch teilweise echt heftig erschrocken. Ich glaube aber, dass ich den Film zu Hause nicht so gruselig gefunden hätte, wenn ich ihn auf DVD geschaut hätte.

Kennt ihr das, das Filme ihre Spannung verlieren, wenn man sie nicht innerhalb der Kinoatmosphäre schaut? Traurige Filme kommen mir im Kino auch trauriger vor als zu Hause und Horror Filme eben spannender.

Benutzeravatar

» Malcolm » Beiträge: 3280 » Talkpoints: 0,46 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich bin mir gar nicht sicher, ob ich mir je einen Horrorfilm im Kino angesehen habe, da ich die nicht unbedingt mag. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kinoatmosphäre die Spannung irgendwie steigern könnte. Ich mag die Kinoatmosphäre nämlich nicht so richtig. Da sind etliche Leute um einen rum, die husten, mit Süßigkeiten rascheln, sich unterhalten, SMS schreiben etc. Das trägt für mich nicht gerade zu einer intimen Stimmung bei.

Bei Liebesfilmen ist es mir im Kino daher peinlich, wenn ich weine. Vor Freunden ist mir das egal. Aber in einem Raum mit hundert Fremden fühle ich mich dabei nicht so wahnsinnig wohl. Und bei Horrorfilmen wäre es wahrscheinlich ähnlich. Da wäre es mir dann peinlich, wenn ich mich erschrecke. Im Grunde ist es mir egal, was diese Fremden von mir denken. Aber ich finde es zuhause in meinem eigenen Wohnzimmer mit Freunden einfach privater.

Außerdem finde ich es gerade im Sommer total seltsam, wenn man aus dem Kino kommt und es noch hell ist. Gerade nach einem Horrorfilm wäre das ja total blöd und der Spannung nicht gerade zuträglich. Andererseits wäre mir persönlich das auch viel zu viel Spannung. Ich hab ja in einem anderen Beitrag schon erzählt, dass ich nach einem Horrorfilm Angst vor meinem eigenen Flur hatte. Wie würde ich mich dann auf einem dunklem Parkplatz oder einer dunklen Straße fühlen. Nein, danke. Dann lieber in meinen eigenen viel Wänden.

Benutzeravatar

» Bienenkönigin » Beiträge: 9457 » Talkpoints: 21,72 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ich bin da auch voll und ganz deiner Meinung. Wenn man im Kino einen Horrorfilm sich anschaut, dann ist der Film irgendwie gruseliger, als, wenn man diesen Film auf DVD sich zu Hause anschaut. Und genauso ist es mit traurigen Filmen. Im Kino spürt man richtig, wie traurig manche Filme sind und, wenn man sich den Film dann zu Hause auf DVD anschaut, findet man den Film nicht so traurig.

Ich denke, dass es an der Kinoatmosphäre liegt. Man sitzt mit mehreren Menschen in einem großen Saal. Alle freuen sich auf den Film, sodass die Vorfreude meist nicht zu übersehen ist. Zu dem diese riesige Bildfläche und die dröhnenden Lautsprecher. Ich denke, dass das alles mit zum Gefühl beiträgt, weshalb einem der Film viel intensiver vorkommt, als, wenn man ihn sich zu Hause anschaut. Zu Hause ist man meist alleine oder mit der Familie oder mit seinem Freund oder desgleichen. Es fehlt die riesige Bildfläche und die dröhnenden Lautsprecher, es sei denn, man hat ein Heimkinosystem, was nun aber nicht jeder besitzt.

» kai0409 » Beiträge: 3313 » Talkpoints: 58,14 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Dass ein trauriger Film zu Hause nicht so traurig ist, wie im Kino, da gehe ich mit. Ich wollte damals immer Titanic im Kino sehen, aber ich war zu jung, als es dann in 3D kam, ging ein Traum in Erfüllung, das war was ganz anderes. Aber Horrorfilme sind zu Hause fast noch besser anzusehen, finde ich.

Es gibt doch nichts Grusligeres, als alle Lichter zu Hause ausgeschaltet zu haben, vielleicht noch alleine die Bettdecke vors Gesicht gezogen zu haben und irgendwelchen schrecklichen Filmen nachzuhängen. Wenn man dann auf jedes Geräusch in der Wohnung fixiert ist, da steh ich total darauf.

Ich finde, dass man im Kino doch noch sehr geschützt und behütet ist durch die anderen Leute, aber zu Hause lässt man sich zum Narren halten, weil man weitgehend alleine vor dem Gruselfilm sitzt. Das finde ich erst so richtig toll, ich sehe mir Gruselfilme eigentlich sogar lieber zu Hause an als im Kino. Da schwingt so viel Emotion mit. :lol:

» Mandragora » Beiträge: 1767 » Talkpoints: 1,92 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Also ich muss sagen, dass ich die "unheimlichsten" Erlebnisse mit Horrorfilmen zu Hause hatte, wenn ich sie alleine geschaut habe. Zweimal ist es mir (wohlgemerkt als Erwachsene!) schon passiert, dass ich tatsächlich mit Licht schlafen musste, weil ich mich nach dem Film jeweils so gefürchtet habe und mich nicht entspannen konnte. Das war bei "Dawn of the Dead" und bei "The Grudge". Komisch, gerade bei "The Grudge" habe ich das gar nicht richtig verstanden, ich habe ihn zwar als gut empfunden, doch ich habe schon viel "heftigere" Horrorfilme gesehen. Vielleicht ist man manchmal auch einfach in einer Stimmung, in der man besonders leicht zu beeinflussen beziehungsweise zu erschrecken ist.

Jedenfalls ist mir das bei einem Horrorfilm, den ich im Kino gesehen habe, noch nie passiert, dass ich hinterher zum Schlafen das Licht anlassen musste. Ich bin ein großer Fan des Horror-Genres, habe also schon einige solche Filme gesehen. Das Einzige, was im Kino von der Atmosphäre her manchmal besser 'rüberkommt, sind für mich diese "Schreckeffekte", wo auf einmal ein lautes Geräusch kommt, etwas Unheimliches durch's Bild huscht oder ähnliches. Hier erschrecke ich mich im Kino mehr, weil es einfach lauter ist und auf einer größeren Leinwand stattfindet, so dass man sich eher quasi bedroht fühlt, als zu Hause, wo alles auf dem Bildschirm eine Nummer kleiner ist.

Benutzeravatar

» Kate110 » Beiträge: 485 » Talkpoints: 0,35 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Mir geht es ähnlich. Einen Horrorfilm im Kino habe ich bislang nicht geschaut und ich stelle es mir ehrlich gesagt eher anders herum vor. Ich denke, dass so ein Film abends, allein, bei sich Zuhause einiges mehr hermacht, als wenn man ihn im behüteten (wenn auch dunklen) Kino anschaut. Die anderen Menschen und ihr Popcorn-Knuspern würde mich wohl nur ablenken.

Zuhause dagegen habe ich schon einige Horrorfilme angeschaut und ich kann es mir noch intensiver gar nicht vorstellen. Wie gesagt, alleine bei sich im Dunkeln und dann einen dieser neueren, französischen Streifen. Mehr Nervenkitzel könnte ich wohl nicht ertragen und könnte ihn vermutlich gar nicht bis zum Ende schauen. Der Nachteil daran ist natürlich ganz klar, dass man dann schlechter schläft. Zumindest ist es bei mir so :wink: .

» Razor » Beiträge: 404 » Talkpoints: 5,43 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich finde auch, dass Horrorfilme im Kino einfach viel besser und auch gruseliger herüber kommen. Das liegt aber wohl daran, dass die Leinwand im Kino einfach deutlich größer ist, als der Fernseher zu Hause. Außerdem ist der Ton auch besser und Filme kommen im Kino einfach besser herüber, als zu Hause, weshalb man einen Horrorfilm wohl auch als gruseliger empfindet. Dabei ist es im Kino ja auch noch so, dass man nicht so sehr abgelenkt wird, wie zu Hause. Zu Hause gibt es viele Sachen im Raum, die einen ablenken können, weshalb man im Kino ja auch noch dazu aufgefordert wird, das Handy auf lautlos zu schalten. Damit kann man sich viel besser auf den Film konzentrieren und empfindet ihn daher auch als extremer.

Wenn ich richtig große Lust habe, mir einen Horrorfilm anzuschauen und mich dabei auch zu gruseln, dann gehe ich durchaus ins Kino. Immerhin sind die Effekte weitaus besser als zu Hause und von daher gönne ich mir hin und wieder auch den Spaß. Und da ich mir auch nicht jeden Film im Kino anschaue, ist der Preis auch völlig in Ordnung für mich.

Ich denke, dass alle Filme im Kino als extremer wahrgenommen werden, da man sich eben besser auf den Film konzentrieren kann und die Effekte auch besser sind. Somit sind traurige Filme auch trauriger und romantische Filme auch romantischer. Während ich dann also oftmals beim Schauen von Filmen zu Hause keinerlei Emotionen verspüre, bin ich im Kino oftmals sehr traurig. Ebenfalls kommen mir die Filme im Kino auch immer viel lustiger vor, als zu Hause und ich musste zu Hause auch noch nie so richtig lachen, als ich mir einen Film angeschaut habe. Von daher gehe ich immer wieder gerne ins Kino und das ist auch jedes Mal ein besonderes Erlebnis für mich.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 30132 » Talkpoints: 131,00 » Auszeichnung für 30000 Beiträge



Ich habe noch nie einen Horrorfilm im Kino angesehen und habe das auch nicht vor. Mir erschließt sich auch nicht, warum Horrorfilme ausgerechnet im Kino besonders gruselig oder schrecklich sein sollen. Man kann sich doch auch zu Hause eine entsprechende Atmosphäre schaffen und dazu braucht man das Kino nicht. Als ich noch Horrorfilme zu Hause geschaut habe, fand ich das so schon gruselig genug, das hat doch mit dem Standort nichts zu tun.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 27391 » Talkpoints: 0,39 » Auszeichnung für 27000 Beiträge


Zurück zu Film & Fernsehen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^