Wann sollte man spätestens zu Abend essen?

vom 22.03.2013, 18:25 Uhr

"Ich esse nach 20 Uhr keinen Bissen mehr. Das ziehe ich jetzt 2 Wochen durch." Diesen Satz habe ich neulich von einem Freund gehört. Ich muss zugeben, dass ich in Lachen ausgebrochen bin. Irgendwie finde ich das leicht übertrieben, denn er sieht ganz normal aus. Er ist nicht dick oder so.

Allerdings lese ich diese Empfehlung, dass man nach 18 oder 20 Uhr nichts mehr essen sollte, immer häufiger. Findet ihr diese Empfehlung sinnvoll? Sollte man stattdessen nicht lieber seine ganze Ernährung umstellen? Oft wird behauptet, wie schädlich ein später Snack sei. Anscheinend würde sich das Essen über Nacht nicht so gut verdauen. Deshalb nimmt man mehr zu, wenn man kurz vor dem Schlafengehen noch etwas isst.

Wann sollte man sein Abendessen einplanen, damit es medizinischen Richtlinien entspricht? Macht es überhaupt Sinn, sich an solche Regeln zu halten? Bei dieser Frage gehe ich von einem normalgewichtigen Menschen aus.

» Ratgeber » Beiträge: 48 » Talkpoints: 42,09 »



Generell halte ich nichts von solchen Blitzdiäten und so bin ich der Meinung, dass man seine Ernährung umstellen sollte, wenn man abnehmen will. Möchte man abnehmen, sollte man schon darauf achten, dass man spät abends nichts mehr isst. Man kurbelt durch Bewegung die Verdauung an und wenn man dann isst und sich kurze Zeit später schlafen legt, ist das nicht gerade hilfreich. So habe ich das mal gelesen. Ansonsten muss man eben seine Kalorien im Blick haben, wenn man abnehmen will und da dann auch schauen, was man bisher so zu sich genommen hat. Generell würde ich jetzt keine Zeit festlegen, wann man mit dem Essen aufhören sollte, weil das ja sicherlich unterschiedlich ist.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 35803 » Talkpoints: 36,19 » Auszeichnung für 35000 Beiträge


Ganz einfache Sache, ein Mensch, der bereits um 21 Uhr ins Bett geht, dem tut es mit Sicherheit nicht zwingend gut, wenn er erst um 20 Uhr ins Bett geht. Ein Mensch, der erst nach 2 Uhr ins Bett geht, wird wahrscheinlich hungrig ins Bett gehen, wenn er um 20 Uhr das letzte Mal was gegessen hat.

Eine allgemeingültige Aussagen,um welche Uhrzeit die letzte Mahlzeit sein sollte, kann man also nicht wirklich treffen. Desweiteren solltest du deinen Freund mal fragen, warum er Abends nichts mehr essen möchte. Nicht immer sind die Gründe, dass man einfach ein paar Kilogramm abnehmen möchte. Es gibt Menschen, die schlafen mit einem vollen Magen schlecht oder neigen zu Alpträumen, wenn sie mit einem vollen Magen schlafen gehen. Die Empfehlung, Abends nichts mehr zu essen, hat also durchaus auch andere Grundlagen.

Rein zum Abnehmen ist es sicherlich sinnvoller, die komplette Ernährung umzustellen. Wobei da aber sicher ein wichtiger Punkt ist, was man Abends isst und wann man es isst.

» LittleSister » Beiträge: 10491 » Talkpoints: 1,53 » Auszeichnung für 10000 Beiträge



Es gibt bei uns in Österreich eine "Bauernregel" wonach man ab 17 Uhr nichts mehr essen soll, aber sehr wohl viel Wasser trinken. Ich habe diese Regel Testweise zwei Wochen umgesetzt und in dieser Zeit einerseits wesentlich besser geschlafen und andererseits auch 3 Kilo abgenommen. :D

Kann daher jedem einen Versuch nur empfehlen. Wie bei vielen Themen betreffend Gesundheit reagiert jeder Körper anders und nur die eigene Erfahrung zeigt, was meinem Körper gut tut.

» baecki01 » Beiträge: 26 » Talkpoints: 12,06 »



Ich habe von dieser Empfehlung auch schon gehört. Soweit ich weiß, hat das eine Ernährungsexpertin einmal gesagt, die bei uns in der Realschule zu Gast war und uns auch von der Ernährungspyramide und so weiter alles erzählt hat. Auch wenn ich nicht viel von Diäten und ähnlichem halte, ist mir der Ratschlag, am späten Abend nichts mehr zu essen, doch irgendwie hängen geblieben, weil es eben logisch ist. Am Abend bewegt man sich nicht mehr so viel und der Körper kann dann mit dem Essen praktisch nicht mehr viel anfangen, vor allem wenn es sich um Kohlenhydrate handelt.

Ich muss aber sagen, dass ich darauf nun nicht explizit achte. Bei uns gibt es das Abendessen schon ziemlich früh, meistens sogar schon zwischen siebzehn und achtzehn Uhr. Da kann es dann schon mal vorkommen, je nachdem wie viel ich um die Uhrzeit dann gegessen habe, dass ich zu späterer Stunde noch einmal ein wenig Hunger bekomme. Dann achte ich auch nicht darauf, dass ich nun nichts esse, was mich fett machen könnte, sondern esse einfach das, worauf ich Lust habe. Das ist dann meistens ein Jogurt oder auch mal ein Stückchen Schokolade. Ich versuche es allerdings zu vermeiden, um diese Uhrzeit dann noch großartig Brote zu schmieren und diese zu essen. Das mache ich wirklich nur, wenn ich so großen Hunger habe, dass ich die Befürchtung habe, dass mir in der Nacht vor lauter Hunger schlecht wird. Das kommt aber wirklich extrem selten vor.

Meinen Freund weiße ich übrigens öfters darauf hin, dass man spät abends nicht mehr essen sollte. Bei ihm ist es so, dass er zu Zeiten des Abendessens öfters mal unterwegs ist, zum Beispiel bei der Chorprobe. Da kommt er dann beispielsweise erst zwischen zweiundzwanzig und dreiundzwanzig Uhr nach Hause und rennt dann als erstes an den Kühlschrank, um sich Brote zu machen. Das finde ich nicht gut und ich denke, deswegen hat er auch ein wenig an Gewicht zugenommen. An der Aussage ist also schon etwas Wahres dran.

» *sophie » Beiträge: 3503 » Talkpoints: 0,06 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Der Grundgedanke nach einer gewissen Zeit nichts mehr zu essen ist der, dass der Körper wenn man schlafen geht nichts mehr verarbeitet und daher das gegessene direkt in die Fettreserven abgelagert wird. Dieses ist aber völlig absurd, da der Körper immer am arbeiten ist und daher immer Energie benötigt, dabei ist es ihm völlig egal wann er diese zugeführt bekommt. Es ist eher interessant auf die Energiezufuhr des kompletten Tages zu achten um eben den eigenen Bedarf zu erfüllen.

Jedoch benötigt der Körper ca. 2-3 Stunden um Essen zu verdauen. Daher macht es Sinn eben diese Zeit vom letzten Essen bis zum Schlafen nichts mehr zu essen da es den meisten schwer fällt mit vollem Magen zu schlafen.

» Flasssh » Beiträge: 373 » Talkpoints: 9,68 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Man sollte so ca.4 Stunden vor dem schlafen gehen nichts mehr essen, das ist ab besten, weil der Körper eine weile braucht nach dem essen um zur Ruhe zu kommen, ansonsten schläft man nicht so gut und ist früh nicht so fit. und am besten abends auch keine Kohlenhydrate mehr essen dann nimmt man auch noch im Schlaf ab.

» m.kaiser.74 » Beiträge: 18 » Talkpoints: 3,46 »



Ich halte von diesen ganzen komischen Regeln gar nichts. Ich esse dann, wenn mein Körper mir signalisiert, dass er Hunger hat. Mal abgesehen davon würde ich mit knurrendem Magen ziemlich schlecht (beziehungsweise gar nicht) schlafen können. Und den würde ich unweigerlich haben, wenn ich schon so früh am Abend nichts mehr essen würde.

Ich denke, es hält jeder unterschiedlich und das ist auch gut so. Das Abendessen ist bei uns die einzige Mahlzeit, zu der wir zusammen am Tisch sitzen können und deswegen gibt es auch Abends immer eine leckere, warme Mahlzeit. Dick ist deswegen keiner von uns und wir schlafen auch alle sehr gut.

Benutzeravatar

» eselchen » Beiträge: 967 » Talkpoints: 0,36 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Das ist doch jedem selbst überlassen finde ich. Eine Freundin von mir isst grundsätzlich erst um 20 Uhr oder sogar noch später. Sie meinte, es käme durchaus vor, dass sie mit ihrem Parnter gegen 22 Uhr isst. Mir persönlich wäre das aber viel zu spät. Ich esse für gewöhnlich gegen 16 Uhr zu abend und danach nichts mehr, höchstens mal einen Tee oder so, mehr aber auch nicht. So spät habe ich eh keinen großen Hunger mehr, sodass es mir nichts bringen würde, mich komplett vollzufressen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 21309 » Talkpoints: 0,06 » Auszeichnung für 21000 Beiträge


Soweit ich weiß, ist das völliger Blödsinn. Ein Gericht hat ja nicht plötzlich mehr oder weniger Kalorien, je nachdem wann man es isst. Und es ist ja auch nicht so, dass der Körper die Kalorien ab einer bestimmten Uhrzeit doppelt zählt. Ich weiß, dass sich viele Leute daran halten, nur bis zu bestimmten Uhrzeiten zu essen, wobei ich das nicht nachvollziehen kann.

Für mich ist es selbstverständlich, dass man sich nicht direkt vor dem Schlafen den Bauch vollschlagen sollte. Man schläft dann einfach deutlich schlechter und die Verdauung ist dann auch träge, so dass man am nächsten Tag oft noch mit einem Völlegefühl aufwacht. Das ist nicht besonders vorteilhaft, so dass man da schon ausreichend Abstand halten und abends vielleicht auch nicht ganz so mächtig essen sollte.

Wenn man aber feiern gehen und erst zum Morgengrauen ins Bett will, spricht ja nichts dagegen, noch um Mitternacht zu Abend zu essen. Wer schon gegen 21 Uhr ins Bett geht, sollte nicht vielleicht erst um 20 Uhr essen. Da muss man einfach schauen, dass man ausreichend Abstand hat und nicht komplett satt und voll ins Bett geht, ansonsten ist die Uhrzeit egal.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 29324 » Talkpoints: 310,44 » Auszeichnung für 29000 Beiträge


Zurück zu Ernährung & Diät

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^