Wie zufrieden seid ihr mit dem Ende von Game of Thrones?

vom 21.05.2019, 08:07 Uhr

Vor kurzem ist die letzte Folge der letzten Staffel von Game of Thrones ausgestrahlt worden und soweit ich mitbekommen habe, spaltet das Ende der Serie die Gemüter und viele Fans sind frustriert und unzufrieden.

Mich würde mal interessieren, wie ihr über das Ende denkt. Habt ihr es erahnen können, was passieren wird? Wie zufrieden seid ihr mit dem Ende? Was hättet ihr anders gemacht, wenn ihr der Regisseur gewesen wärt?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 32739 » Talkpoints: 0,03 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Das Ende war doch anders als gedacht. Ich war doch ein bisschen enttäuscht, weil die Serie nun so abrupt zu Ende ist. Ich hätte es schöner gefunden, wenn es mehr als diese 6 Folgen gegeben hätte und einfach das Ende etwas ausführlich gestaltet worden wäre. Wirklich zufrieden war ich mit dem Ende nicht. Gut fand ich aber, dass es eben nicht so kam, wie man vielleicht vermutet hat.

Die letzte Folge ist auch so gedreht worden, dass sie eben eventuell noch Potenzial für eine Fortsetzung hat und man sich schon denken kann, dass es sicherlich das ein oder andere Spinn Off geben wird. Total schlecht war das Ende nicht, aber man hat sich bei so einer Serie mit vielen Wendungen sicherlich etwas anderes vorgestellt. Man merkt eben, ab wann die Bücher nicht mehr als Vorlage vorhanden waren.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32104 » Talkpoints: 4,17 » Auszeichnung für 32000 Beiträge


Obwohl ich jetzt kein riesen Fan der Serie bin, habe ich sie doch von Anfang an mitverfolgt. Die letzte Staffel hat jedoch gleich zu Beginn anders auf mich gewirkt und ich hatte für das Ende keine großen Erwartungen mehr. Gewünscht hätte ich mir Jon auf dem Thron beziehungsweise als neuen Herrscher, aber Game of Thrones hat noch nie beim Wunschkonzert mitgespielt und es wäre auch zu schön gewesen.

Die meisten eingefleischten Fans fanden es ja zu lasch, zu wenig "wichtige" Charaktere, die das zeitliche gesegnet haben und ganz allgemein zu wenig Drama. Mir war das Auslöschen der Stadt Drama genug. Viele sagen auch es sei fast schon ein Happy End, das sehe ich nicht so. Alle sind verstreut und allein, ob nun im Land des Ewigen Winters, im Norden, im Süden oder im Niemandsland.

Richtig gestört hat mich eigentlich nur Cersei. Sie hat ja fast nur blöde gegrinst in der ganzen Staffel, um dann in den letzten Sekunden festzustellen "ohweia jetzt tötet die mit ihrem Drachen einfach alle, ich hab Angst". Kein Alternativplan? Nicht den Hauch eines Zweifels? Es sollte wohl der Eindruck erweckt werden, sie sei wie alle anderen Herrscher auch, einfach übergeschnappt, irre und siegessicher, aber es kam bei mir nicht so an.

Alles in allem würde ich sagen, es hätte schlimmer kommen können. Für eine Serie, die über Jahre wirklich herausragend unterhalten hat und immer für eine Überraschung gut war, ist das Ende akzeptabel, aber nichts Besonderes. Ich bin nun mal ein Verfechter des Happy Ends ohne lose Fäden und das ist hier einfach nicht gegeben.

Benutzeravatar

» Pikalina » Beiträge: 693 » Talkpoints: 53,35 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich bin irgendwie schon unzufrieden, aber das hat nicht unbedingt etwas mit dem Ende zu tun. Ich hatte keinen Lieblingskandidaten für den Thron oder irgendwelche Lieblingstheorien und habe mit so ziemlich allem gerechnet. Aber ich fand die Drehbücher teilweise einfach nicht besonders gut. Und ich habe im Original geschaut, also lag das auch nicht daran, dass irgendwas schlecht übersetzt worden wäre.

Ich kann mich aber tatsächlich noch ein kein Serienfinale erinnern, egal von welcher Serie, bei dem nicht irgendwer irgendwas zu meckern hatte weil irgendwelche Erwartungen irgendwie nicht erfüllt worden sind. Wahrscheinlich ist es einfach normal, dass man sehr hohe Erwartungen hat wenn eine Serie sehr gut ist.

Ein "Game of Thrones" Spin off ist übrigens schon in Arbeit. Das soll wohl ein Prequel werden, das tausende von Jahren vorher spielt. Also eher etwas für die Fans, die sich für die Geschichte von Westeros interessieren und nicht für die, die auf eine Fortsetzung mit ihren Lieblingscharakteren hoffen.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23017 » Talkpoints: 21,12 » Auszeichnung für 23000 Beiträge



Ich fand die letzte Staffel allgemein sehr frustrierend, musste aber feststellen, dass ich mit einigen Vermutungen durchaus richtig gelegen habe. Der ganze Handlungsaufbau war nicht dazu geeignet, am Ende einen "Hero" auf den Thron zu setzen. Trotzdem empfinde ich das Ende jetzt einfach als zu schnell abgefrühstückt - dafür mit den Möglichkeiten für zigtausend Spinoffs ausgestattet, so dass zu befürchten ist, dass einen GOT jetzt weiter verfolgen wird, wie auch schon Star Wars oder Harry Potter bereits breit gelatscht werden.

Benutzeravatar

» Bellikowski » Beiträge: 7689 » Talkpoints: 14,57 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Zurück zu Serien & Soaps

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^