Wie läuft bei euch in Pandemie Konfirmationsunterricht ab?

vom 25.04.2021, 10:10 Uhr

Viel wird über einzelne Bevölkerungsgruppen und ihr Leben in der Pandemie diskutiert, ob das jetzt Arbeitnehmer bestimmter Berufe sind, Eltern, Schüler usw. Gerade über die Kinder und Jugendlichen und ihre Rolle in der Schule gibt es viele Artikel und Berichte. Eine Gruppe fiel mir selbst erst vor einiger Zeit auf: Die Konfirmanden. Ich kann mich noch ganz gut an den Konfirmationsunterricht, die Treffen sowie diverse Veranstaltungen und Freizeitfahrten aus meiner eigenen Zeit erinnern.

Das alles fällt ja jetzt für die Kinder und jungen Jugendlichen leider weg. Und das schon seit einem Jahr. Hier ist es wohl so, dass die Konfirmanden in feste Kleingruppen eingeteilt sind und es nur selten Vor-Ort-Unterricht gibt. Stattdessen setzt man auch dort auf Onlineveranstaltungen und im höchsten Fall auf Treffen mit zwei oder drei Jugendlichen, damit sie mal Kontakt zu ihren Mitkonfirmanden haben können und wenigstens kleinere Aktionen unternehmen können.

Wie läuft in eurer Region der Konfirmationsunterricht bzw. in katholisch geprägten Gegenden der Kommunionunterricht in Zeiten der Pandemie ab? Sind vielleicht eure eigenen Kinder auch betroffen?

» Verbena » Beiträge: 4367 » Talkpoints: 2,72 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Bei uns sind sowohl der Kommunion- als auch der Konfirmationsunterricht größtenteils ausgefallen, teilweise gab es auch ein Online-Angebot, das aber gerade beim Kommunionunterricht nur auf sehr wenig Begeisterung gestoßen ist. Ich kenne einige Personen, die komplett auf die Konfirmation und Kommunion zu Zeiten der Pandemie verzichten wollen und sich offen halten, ob sie das Ganze später noch nachholen möchten.

» Wunschkonzert » Beiträge: 6635 » Talkpoints: 29,40 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^