Wie geschichtlich wertvoll und real findet Ihr The Hunters?

vom 08.03.2020, 19:48 Uhr

In der Serie The Hunters auf amazon Video geht es um Nazijäger im New York des Jahres 1977. Die Serie soll auf echten Ereignissen aufgebaut worden sein und hat schon Kritik geerntet, weil in einem bekannten KZ ein menschliches Schachspiel gezeigt wurde, welches nie existiert hatte. Ich habe mir die erste Folge angesehen, aber der Vorspann war eher wie eine schlechte Komödie, die dem ernsten Thema nicht gerecht wurde, sodass ich die Serie gleich wieder abgebrochen habe.

Wie geschichtlich wertvoll und real findet Ihr The Hunters? Denkt Ihr, dass die Serie verschiedene, unbekannte Fakten aufzeigt oder ist sie eher eine Mischung aus Phantasie und Klamauk?

» celles » Beiträge: 8280 » Talkpoints: 2,72 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Ich habe mir schon ein paar Folgen dieser Serie angesehen. Ich glaube in der ersten Folge dieser Serie sieht man auch noch nicht wirklich viel, was dann zum Verständnis der Serie beitragen würde. Da geht es sich eher darum, dass man mal die ganzen Protagonisten mal kennen lernt. Im Endeffekt geht es sich bei der Serie aber darum, dass eine Gruppe Menschen jüdischem Glaubens, mit mehr oder weniger speziellen Fähigkeiten, sich auf die Jagd nach Nazis machen, die auf irgendeine Art und Weise nach Amerika kommen konnten, die dann dort ihr mehr oder weniger immer noch sehr brutales Unwesen treiben.

Der einzige geschichtliche Hintergrund, den ich bis jetzt entdecken konnte, ist tatsächlich auch nur diese, dass Menschen, die dem dritten Reich damals in irgendeiner Form gedient hatten, anschließend in die USA geflohen sind. Die Geschichten, die man sich dann aber da ausgedacht hat, sind aber glaube ich eher reine Fiktion. Ob es das Schachspiel war, in dem schwarz und weis gekleidete Juden in einem KZ gegeneinander eingesetzt wurden, oder der Gesangswettbewerb. Am Ende ging es eben um die Dezimierung der Insassen auf welche martialische Art und Weise auch immer. Das kann nur Fiktion sein. Diese Serie ist von der Art und Weise gut mit Inglourious Bastards vergleichbar. Da werden auch erst oft die Vergehen irgendwelcher Nazis gezeigt, bevor selbst von der Truppe hingerichtet wird. So hart und makaber das klingen mag, aber genau darum geht es sich in dieser Serie.

Von daher kann ich mir keinster Weise vorstellen, dass da irgendwas auf wahre Begebenheiten beruhen soll. Das würde in meinen Augen auch den Rahmen dessen was noch irgendwie geschmackvoll sein könnte, absolut sprengen. Schlimm genug, dass solche Dinge in der Vergangenheit passiert sind, aber diese dann noch irgendwie detailliert in einer Serie auf den Markt zu bringen, würde einfach zu weit gehen.

Ansonsten ist dieser Serie ein wenig speziell, was den etwas düsteren Humor angeht, aber durchaus sehenswert. Eben eine Etwas andere Art vom Kampf, Gut gegen Böse.

» Kodi » Beiträge: 501 » Talkpoints: 49,22 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^