Wie ein Gemälde ohne jeglichen Hinweis zuordnen?

vom 22.06.2022, 16:15 Uhr

Ich habe ein Ölgemälde mit einer Flusslandschaft und einem Birkenwald darauf abgebildet und möchte dieses gern einem Maler und einer Zeitepoche zuordnen. Leider befinden sich auf dem Bild keinerlei Signatur oder ein anderer Hinweis, von wem das Bild stammen könnte. Habt ihr da eine Idee oder wie würdet ihr denn herangehen um nähere Informationen über ein Gemälde zu bekommen?

» mika80 » Beiträge: 68 » Talkpoints: 32,47 »



Gehört Dir das Gemälde selbst? Dann könntest Du es doch zu einem Kunstfachmann bringen, der es wahrscheinlich ganz gut einschätzen kann. Teilweise wird wohl nicht nur das Bild an sich begutachtet, sondern auch die Art der aufgetragenen Farbe, der Rahmen und die Rückseite des Bildes, um Hinweise auf die Provenienz zu erhalten. Daraus kann man dann Schlüsse ziehen um herauszufinden, von wann das Bild stammen könnte, und wer es gemalt haben könnte.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 3625 » Talkpoints: 665,38 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ja, das Bild stammt zwar aus einem Nachlass, aber es gehört quasi mir. Mit dem Kunstfachmann, das habe ich mir auch schon gedacht, aber das stelle ich mir gar nicht so einfach vor. Denn da muss man erst einmal einen finden, der die Lust und die Zeit hat, sich solch ein Werk mal anzusehen. Ich will auch keine horrenden Beträge für solch eine Begutachtung ausgeben. Aber trotzdem danke für den Hinweis und vielleicht werde ich das mal in Angriff nehmen, mir so jemanden suchen und dem vorab mal paar Fotos schicken. Vielleicht reicht das schon für eine Auskunft.

» mika80 » Beiträge: 68 » Talkpoints: 32,47 »



Wenn du grob weißt, wer dir das Gemälde hinterlassen hat und es sein könnte, dass es aus den Sechziger Jahren stammt und ohne Signatur ist, würde ich zuerst einmal überlegen, ob es sich um sogenannte Kaufhauskunst handelt. Solche Bilder wurden in Masse hergestellt und sind nicht allzu viel wert, obwohl sie sehr schön und durchaus gekonnt gemalt sind. Landschaften sind häufige Motive.

Wenn es aber auch älter sein könnte, sogar ein alter Meister aus dem 15. Jahrhundert, dann ist es sehr viel wert. Damals wurden Bilder oft nicht signiert. Es waren sozusagen Handwerksstücke und stammten aus Werkstätten, wo ein Meister den Ton angab, aber mehrere Leute an den Werken beteiligt waren.

Die meisten Bilder aus Erbschaften sind aber leider sogenannte Kaufhauskunst. Aber es kann natürlich auch ein wertvolles Bild sein. Das bekommst du nur durch einen Experten heraus.

» blümchen » Beiträge: 4267 » Talkpoints: 10,89 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^