Wie den Fluoridgehalt in Mineralwasser bewerten?

vom 23.09.2020, 17:46 Uhr

Der Fluoridgehalt im Leitungswasser und dessen Auswirkungen sind ja schon lange umstritten. Manche Studien darüber besagen sogar, dass Schwangere ihr Kind schädigen können, wenn sie zu viel Fluoridhaltiges Wasser zu sich nehmen. Nun habe ich gesehen, dass sogar dem Mineralwasser aus dem Discounter Fluorid hinzugesetzt ist. Wie würdet ihr denn diesen Fluoridgehalt in Mineralwasser bewerten? Unbedenklich oder vielleicht etwas grenzwertig?

Benutzeravatar

» Lupenleser » Beiträge: 334 » Talkpoints: 35,53 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^