Wie beurteilt ihr Tätigkeit der Weißhelme in Syrien?

vom 01.02.2020, 07:01 Uhr

Im syrischen Bürgerkrieg wird nicht nur mit Waffen gekämpft. Eigentlich sind die syrischen Weißhelme nur ein Hilfsorganisation. Aber ihre Helmvideos zeigen die Taten von Assad und seinen russischen Verbündeten oft sehr detailliert.

Dabei ist die Truppe nicht unumstritten. Ihr Gründer wurde 2019 in Istambul tot aufgefunden. Die Finanzierung kommt teilweise aus den USA. Sie helfen auch islamistischen Gruppen mit ihrer Arbeit. Wie bewertet ihr deren Tätigkeit?

Benutzeravatar

» Juri1877 » Beiträge: 6735 » Talkpoints: 0,17 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ich muss sagen, dass ich auch schon eine eher negative Meinung über diese Hilfsorganisation habe, wobei man auch immer dazu sagen muss, dass man nicht alles glauben soll, was man liest und hört. Von außen ist es immer schwer, sich ein "richtiges" Bild zu machen, da spielen so viele verschiedene Faktoren mit und verallgemeinern kann und darf man sowieso nicht.

» polsterchen » Beiträge: 18 » Talkpoints: 1,84 »


Was wird denn umstritten an den Weißhelmen gesehen? Das sie filmen und die brutale Wahrheit sehen? Das sie zeigen, wie sie tote Kinder aus den Trümmern ziehen? Blutende Kinder, die weinen, schreien, alles verloren haben und voller Staub eingedeckt sind? Trauernde Eltern, die mit den Weißhelmen versuchen, Verwandte, Kinder & Co zu ziehen? Das sehe ich als absolute Realität an, wenn es gefilmt live wurde und entsprechend auch bewertet werden kann.

Natürlich sind sie dort, um „angeblich“ zu helfen. Mehr weiß ich nicht. Sie bringen die Leute da weg, ziehen sie unter Trümmern heraus, bringen viele ins Krankenhaus. Was sie mit islamistischen Gruppen zu tun haben, entsinnt sich mir nicht, aber nur, weil ich es jetzt nicht weiß. Was kein Angriff darstellen soll. Wem unterstützen sie mit ihrer vermeidlichen Hilfe? Das verstehe ich daher nicht ganz.

Das sie aus den USA finanziert werden, habe ich auch gehört. Was ich daran nicht schlimm finde ist, dass sie ja wissen, von wem sie finanziert werden. Das Problem ist doch, dass andere damit ein Problem haben, dass das Hassbild der USA finanziert, anderen zu helfen. Andere Syrer wünschen sich sogar, das hat man oft gehört und gelesen, wenn es stimmt, aber auch Videoaufnahmen gesehen, dass andere Länder kriegerisch eingreifen. Komisch oder?

Das IS-Mitglieder, Assad-Fans & Co das nicht geil finden, soll mir klar sein. Das der Anführer tot gefunden wurde, habe ich auch gehört. In der Türkei oder? Das finde ich schade, wenn er wirklich da viel Gutes getan hat. Aber gibt es in der Situation dort noch Gut oder Böse? Es kommt wohl auf die Sichtweise an und sicher ist auch, dass zu viel Blut vergossen wurde.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 5111 » Talkpoints: 36,22 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^