Wie am besten Fett beim Kochen sparen?

vom 19.04.2023, 11:14 Uhr

Ich bereite viele verschiedene Produkte gerne im Backofen statt in der Pfanne zu. Fischstäbchen, Leberkäse oder auch Würstchen kommen bei mir beispielsweise in den Ofen. Dadurch spare ich mir das zusätzliche Fett zum Braten, außerdem schmecken mir die Speisen im Ofen zubereitet meist auch besser.

Ansonsten haben wir jedoch auch sehr gut beschichtete Pfannen, mit denen man sich ohnehin oft zusätzliches Fett sparen kann. Für vieles kann man sonst ja auch Wasser zum Braten nehmen. Wie spart ihr am liebsten Fett beim Kochen und was gibt es da noch für Tricks?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 35273 » Talkpoints: -0,01 » Auszeichnung für 35000 Beiträge



Für vieles kann man sonst ja auch Wasser zum Braten nehmen.

Nein, kann man nicht. Das ist dann kein Braten sondern Kochen. Mir rollen sich immer die Fußnägel auf wenn ich mir vorstelle, dass jemand Geld für ein schönes Steak ausgibt und es dann in Mineralwasser kocht. :uebel:

Der beste "Trick" ist wahrscheinlich einfach auf hoch verarbeitete Produkte zu verzichten. Das betrifft zum Beispiel alle Produkte, die du hier auflistest. Das meiste Fett bekommen die wahrscheinlich nicht durch das Kochen ab sondern durch den Verarbeitungsprozess, daran kann man als Endverbraucher natürlich nichts ändern.

Ansonsten finde ich diese Sprüher für Öl praktisch. Dadurch, dass man das Öl feiner verteilen kann, benutzt man auch weniger. Bei meinem teuren Rapsöl macht sich der Unterschied auf jeden Fall bemerkbar. Die Flasche hält länger.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 27476 » Talkpoints: 0,60 » Auszeichnung für 27000 Beiträge


Warum sollte ich bei Fischstäbchen, Leberkäse oder Würstchen bei der Zubereitung auf Fett verzichten? Da ist hinterher mehr in der Pfanne als vorher. Ich wüsste nun auch nicht, warum ich gutes Pflanzenfett sparen sollte, damit ich mir mehr ungünstigere tierische Fette reinpfeifen kann.

Ich koche bestimmt nicht mit Wasser, wenn ich braten möchte. Das einzige, was hier zum Einsatz kommt und fettarm gart, ist ein Kontaktgrill mit viel Wumms. Dabei geht es aber nicht darum, Fett zu sparen. Souvlaki, Cevapcici, Soutzoukakia oder Köfte werden so einfach besser.

» cooper75 » Beiträge: 13340 » Talkpoints: 501,48 » Auszeichnung für 13000 Beiträge



Also den Tipp mit Wasser oder mit Sprudel zu braten schmeiße ich gerade mal komplett in den Müll. Das schmeckt meistens nicht und funktioniert auch nicht so richtig. Ich verwende zum Braten weiterhin Öle und Fette, da spare ich auch nicht mehr bei pflanzlichen Fetten. Außerdem ist Fett ein Geschmacksträger und unterstützt in Form von hochwertigen Ölen bei der Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen.

Ich spare auch kein Fett mehr beim Frittieren, ich tupfe danach Pommes frites und Ähnliches immer auf einem sauberen Küchenpapier ab, damit ich es nicht zu fettig essen muss. Ansonsten passe ich meinen Fettverbrauch auf das jeweilige Gericht an. Manche Dinge mache ich dann auch auf dem Kontaktgrill oder direkt auf dem Gasgrill, das spart auf jeden Fall Fett. Aber bei Fischstäbchen, Würstchen, Leberkäse oder eh schon fettigen Gerichten spare ich nicht mehr an Fett und da ich sowas eh nicht täglich esse, ist es auch nicht so schlimm.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 12558 » Talkpoints: 4,06 » Auszeichnung für 12000 Beiträge



Ich persönlich finde es gar nicht unbedingt sinnvoll, Fett einzusparen. Fett ist nicht zwangsläufig ungesund, und es macht auch nicht wirklich dick, soweit ich weiß. Wichtig ist es wohl eher, gute und gesunde Fette zu verwenden, die der Körper gut verwerten kann. Aber ich würde nicht auf Fette verzichten, weil sie durchaus vom Körper gebraucht werden.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 4436 » Talkpoints: 785,75 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ich versuche auch beim Kochen und Braten möglichst wenig Fett zu verwenden, um kalorienbewusst zu bleiben und auch aus gesundheitlichen Gründen. Eine Methode, die ich gerne anwende, ist das Dampfgaren. Dabei werden die Lebensmittel in einem geschlossenen Topf mit Dampf gegart, ohne dass zusätzliches Fett benötigt wird. Gemüse, Fisch und sogar Fleisch gelingen auf diese Weise sehr gut und behalten ihr Aroma und ihre Nährstoffe.

Außerdem benutze ich gerne beschichtete Pfannen, die oft eine Antihaftbeschichtung haben und daher auch ohne oder mit wenig Fett auskommen. Beim Braten von Gemüse oder Eiern benutze ich gerne etwas Wasser oder Brühe, um sie anzubraten, ohne dass das Essen anbrennt. Auch das Anbraten von Fleisch mit etwas Wasser und dann langsam reduzieren lassen, bevor ich Öl hinzufüge, hat bei mir schon oft funktioniert.

Eine weitere Möglichkeit, um Fett zu sparen, ist das Grillen. Ich grille gerne Fleisch, Fisch und Gemüse auf einem Grillrost oder in einer Grillpfanne. Dabei kann man oft auch ganz auf Öl oder Fett verzichten und das Essen wird trotzdem lecker und saftig.

» Aguti » Beiträge: 3109 » Talkpoints: 27,91 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^