Welche Zimmerpflanze verschenkt ihr gerne?

vom 30.10.2020, 17:18 Uhr

Ich persönlich bin kein großer Fan von Schnittblumen; so wie der Großteil meiner Verwandtschaft und Bekanntschaft auch. Wenn ich also das Bedürfnis habe Blumen bzw. Pflanzen zu verschenken, dann greife ich am liebsten auf Zimmerpflanzen zurück.

Meine erste Wahl dabei sind meist Orchideen oder auch die Zamioculcas. Bei letzterer handelt es sich um ein stylisches Grüngewächs, welches extrem pflegeleicht ist und definitiv mehr hermacht als ein Bogenhanf oder ähnliches, vor allem besser als ein Kaktus. In den Wintermonaten greife ich außerdem auch gerne mal zu einem Weihnachtsstern.

Verschenkt ihr auch lieber Zimmerpflanzen? Was ist eure erste Wahl der Zimmerpflanze als Geschenk?

» EngelmitHerz » Beiträge: 2574 » Talkpoints: 15,81 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich persönlich finde es gut wenn es Pflanzen sind, die noch lange weiter wachsen. So hat man eine Erinnerung und etwas worum man sich weiter kümmern kann. Mein Großeltern haben z.B. einen kleinen Kaktus zur Silberhochzeit bekommen, der mittlerweile 1,5 m hoch ist. Sie sind immer ganz stolz drauf und erzählen genau wer ihn wann geschenkt hat. Also Zimmerpflanzen jeglicher Art die so richtig schön über die Jahre wachsen. :)

» steiner.seb » Beiträge: 11 » Talkpoints: 1,10 »


Ich habe bisher eher wenige Pflanzen verschenkt, finde die Idee aber grundsätzlich gut. Von Pflanzen hat man immerhin deutlich länger etwas, als von Schnittblumen. Und viele Personen freuen sich auch sehr über Pflanzen. Allerdings sollte man sich da vorher ausreichend darüber informieren. Wenn jemand gar keine Pflanzen mag und auch absolut kein Interesse daran hat, sollte man sich sicherlich besser für ein anderes Geschenk entscheiden.

Ich finde Bonsai-Bäumchen und Kakteen ganz schön als Geschenk. Mir gefallen die Pflanzen optisch extrem gut und ich mag sie einfach gerne. Das mag wohl daran liegen, dass ich selbst viele Kakteen und auch einen Bonsai habe. Kakteen beziehungsweise Sukkulenten sind in der Regel jedoch recht pflegeleicht, so dass der Beschenkte damit nicht viel falsch machen kann. Und mit Bonsai-Bäumchen kann man sich schön beschäftigen, sofern man die Lust dazu hat. Wenn nicht, dann wachsen sie aber auch ohne viel Zutun recht schnell und gut.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34295 » Talkpoints: 52,28 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Kommt ganz auf den Geschmack der zu Beschenkenden an, oder? Ich kann Orchideen zum Beispiel gar nichts abgewinnen und mag am liebsten Grünpflanzen mit interessanten Blättern. Ein Freund liebt Kakteen und Sukkulenten, eine Freundin kann mit Zimmerpflanzen gar nichts anfangen und ist schon immer von den obligatorischen Weihnachtssternen gestresst und meinen Eltern macht man die größte Freude wenn man etwas für den Garten schenkt.

Ich habe einige Zimmerpflanzen, die wie wild wachsen, und deshalb habe ich eigentlich immer ein paar Ableger am Start, die ich gerne zu einem Geschenk dazu gebe wenn ich weiß, dass sich die beschenkte Person freuen wird. Aktuell habe ich einige kleine Weihnachtskakteen, die entstanden sind als ich meinen großen Kaktus zurückschneiden musste. Die werden zu Weihnachten ein neues Zuhause finden.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25725 » Talkpoints: 31,74 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Also ich habe bis jetzt nicht viele Pflanzen verschenkt. Aber im Sommer habe ich Freunden und Familie Bananen-Ableger geschenkt und die sind auch schon ordentlich gewachsen und sind als Geschenk echt gut angekommen. Ansonsten habe ich letztens auch eine Pilea (Ufo-Pflanze) verschenkt. Meine Freundin hat sich total darüber gefreut. Pilea Pflanzen sind sehr einfach zu pflegen und ein absoluter Hingucker! :D

» xiaoqi1 » Beiträge: 12 » Talkpoints: 1,14 »


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^