Welche Zimmerpflanze für's Wohnzimmer mit Zugang zum Balkon?

vom 21.08.2019, 19:46 Uhr

Von meiner Großmutter haben wir zum Einzug in unsere neue Wohnung vor dem Winter eine Palme bekommen, die sie als Setzling vom Urlaub am Gardasee (Südtirol) mitgenommen hat. Dieses Gewächs war leider in einem zu kleinen (und vor Allem unansehnlichen) Topf. Wir haben es daher umgetopft und ins Wohnzimmer gestellt.

Wie es nun mal so ist, haben wir bei der Pflege wohl einiges falsch gemacht, sodass sie nun insgesamt 10 Monate gehalten hat und jetzt endgültig eingegangen ist. Wir haben sie in den Sommermonaten (wie meine Oma auch) draußen (sprich auf dem Balkon) gestellt. Evtl. war es ihr durch die Hitze in den vergangenen Tagen einfach zu heiß, wobei ich eigentlich dachte, dass so eine typisch südländische Pflanze eine gewisse Wärme liebt. Nun sind wir schon die ganze Zeit am Überlegen, welche neue Pflanze wir uns anschaffen sollten.

Die Anforderungen sind wie folgt:

  • Im Sommer hätten wir gerne weiterhin die Möglichkeit, sie auf den Balkon zu stellen, da wir so flexibel sind, wenn wir den Platz drin mal für Gäste benötigen
  • Wir sind beide voll berufstätig und fahren auch gerne mal wieder 2-3 Tage weg, sodass sie in dieser Zeit ohne Wasser auskommen sollte
  • An Weihnachten, wenn der Christbaum den Platz der Zimmerpflanze einnimmt, sollte sie auch mal ein paar Wochen in einem ziemlich dunklen Zimmer verbringen können
  • Es darf gerne wieder etwas "Südländisches" sein, das an Urlaub erinnert
Was könnt ihr Gartenexperten mir als Mann da empfehlen?

» spaxl » Beiträge: 1053 » Talkpoints: 11,35 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich empfinde Palmen und andere tropische Pflanzen eigentlich als extrem pflegeleicht. Ich habe hier eine Yucca stehen, die habe ich mal geköpft weil sie fast alle Blätter verloren hatte. Der Topf mit der Erde stand dann auf der Terrasse und hat darauf gewartet sauber gemacht zu werden und als ich endlich dazu kam habe ich gesehen, dass aus der Erde zwei neue Pflanzen wachsen. Vielleicht war der Umzug nach Deutschland, das Umtopfen und der neuerliche Umzug auf den Balkon zu viel für deine Pflanzen.

Generell sagt man, dass man eine neue Pflanze erst mal in ihrem Topf lassen soll wenn sie einen neuen Standort bekommt, weil der neue Standort Stress bedeutet und der neue Topf eben auch. Und wenn der neue Standort andere Temperaturverhältnisse hat sollte man wenn möglich langsam akklimatisieren. Mein Weihnachtsbaum, der aktuell auf der Terrasse wohnt, kommt immer ins Gartenhaus, dann in den Flur und erst dann ins beheizte Wohnzimmer.

Wenn du eine große Pflanze suchst, die keine Palme ist, würde ich eine Bananenstaude empfehlen. Die wachsen gerade nach oben und müssen nicht irgendwo fest gemacht werden und können deshalb einfach in ein anderes Zimmer geschoben werden. Der Geigenficus wäre aus dem gleichen Grund auch eine Option.

Ich liebe Monstera Deliciosa. Die sind auch sehr pflegeleicht, werden aber ziemlich groß und ausladend und lassen sich dann irgendwann nicht mehr so gut bewegen. Aber die Blätter sind schon sehr cool.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23482 » Talkpoints: 133,25 » Auszeichnung für 23000 Beiträge


Zurück zu Garten & Pflanzen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^