Welche Promis würdet ihr gerne gegeneinander boxen sehen?

vom 12.08.2020, 00:38 Uhr

Im September, dem 18. und 25.9, jeweils um 20:15 Uhr, steigen diverse Promis in den Ring: Beim "Sat.1 Promiboxen" In zwei Ausgaben werden jeweils acht Leute, also insgesamt 16 mehr oder weniger bekannte Persönlichkeiten gegeneinander antreten. Bei den Frauen sind jeweils 4 Runden mit 1,5 Minuten angesetzt, bei den Männern 5 Runden mit jeweils 2,0 Minuten.

Fest steht bereits, dass Matthias Mangiapane gegen Julian F.M. Stoeckel, Jade Übach gegen Carina Spack, Marcellino Kremers gegen Stephan Jerkel am 18. September in den Ring steigen wollen. Am 25. September steht der Kampf zwischen Giulia Siegel und Helena Fürst bereits fest.

Acht Prominente sind somit noch nicht bekannt. Vermutlich werden auch dies bekannte Gesichter aus dem Trash-TV sein. Wen könntet ihr euch noch im Boxring vorstellen? Wen würdet ihr gerne mal gegeneinander boxen sehen?

» Huibuu » Beiträge: 381 » Talkpoints: 21,54 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich kenne mal wieder keinen einzigen dieser "Prominenten", aber, dass sich dafür kein richtiger Prominenter hergibt ist natürlich eh klar. Ich fand "Celebrity Death Match" in meiner Kindheit auf MTV immer total lustig und kreativ, aber das war ja Animation und keine echten Menschen.

In dem Stil kann ich mir schon einige lustige Kombinationen vorstellen, so was wie Donald Trump vs. Kim Jong Un, aber ich hätte absolut kein Interesse daran dabei zuzuschauen wie sich zwei unsportliche Herren amateurhaft gegenseitig auf die Fresse hauen. Wahrscheinlich blutet jedem Boxsportfan das Herz, wenn er das anschauen müsste.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25513 » Talkpoints: 133,26 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Spontan dachte ich auch: Ach, ist singen und tanzen jetzt zu langweilig geworden und der Pöbel möchte mal wieder Blut sehen? Ich selber finde weder die "Promis", von denen ich auch keinen einzigen kenne, noch Boxen als Sport in irgendeiner Form unterhaltsam.

Wenn man dafür "Promis" rekrutieren würde, die so bekannt sind, dass sie sogar die Frau Gerbera einordnen kann, wäre es vielleicht noch ganz lustig: Markus Söder gegen Heinrich Bedford-Strohm, Uschi Glas gegen Katy Karrenbauer. Ich frage mich, wieso von denen keiner in den Boxring steigt, wenn das doch so toll sein soll.

Die Promi-Seite scheidet als Anreiz also schon mal aus. Und die sportliche Seite spricht mich auch nicht an, da ich Boxen als zu gefährlich ansehe, weil dabei doch mehr Hirnzellen flöten gehen, als sich die Sportler eingestehen wollen. Ich finde Prügeleien generell abstoßend, und technisch schlechte Prügeleien, bei denen sich Möchtegern-Berühmtheiten symbolisch die Fresse polieren, ganz besonders.

» Gerbera » Beiträge: 9141 » Talkpoints: 2,39 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Von dem Fernsehformat "Promi-Boxen" höre ich zum ersten Mal. Da mich allerdings Boxen als Sportart bisher überhaupt nicht begeistern konnte, wüsste ich auch nicht, wen ich da gegeneinander antreten lassen würde. Ehrlich gesagt fände ich Rededuelle wesentlich interessanter und unterhaltsamer, oder wenigstens Geschicklichkeitsduelle oder dergleichen.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2613 » Talkpoints: 502,82 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich mag es überhaupt nicht, wenn Leute gegeneinander boxen. Das ist mir zu brutal. Da finde ich Ringen oder asiatischen Kampfsportarten ästhetischer und nicht so primitiv wirkend. Dementsprechend würde ich auch nicht zuschauen, wenn Leute, die aus irgendwelchen Gründen prominent genannt werden, gegeneinander boxen.

» blümchen » Beiträge: 1556 » Talkpoints: 40,52 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^