Welche Maßnahmen helfen euch bei Völlegefühl?

vom 08.11.2020, 20:47 Uhr

Manchmal schmeckt das Essen so gut, dass man einfach nicht aufhören kann oder man will bei festlichen Veranstaltungen einfach keinen Gang auslassen. Das Ganze endet dann manchmal in einem unangenehmen Völlegefühl, welches man so leicht nicht wieder los wird. Während manche dann zum sogenannten Verdauungsschnaps greifen, versuche ich mich ein wenig zu Bewegen und eine Runde an der frischen Luft zu drehen. Dies ist allerdings auch nicht immer von Erfolg gekrönt.

Was macht ihr, wenn sich bei euch ein Völlegefühl breit macht? Hilft euch der Verdauungsschnaps? Habt ihr spezielle Tricks um euch wieder wohl zu fühlen?

» EngelmitHerz » Beiträge: 2578 » Talkpoints: 17,18 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich habe keine spezielle Maßnahme. Vom Schnaps danach halte ich nichts und kenne auch keinen, bei dem das wirklich etwas gebracht hätte, außer vielleicht eine bessere Laune zu bekommen. Bewegen finde ich immer ganz gut, aber letztendlich bringt das auch nicht wahnsinnig viel. Immerhin muss das ja dennoch verdaut werden und das dauert seine Zeit. So richtig wegbekommen habe ich das also nicht. Wobei ich dann auch schon mal das Gefühl habe sehr müde zu sein und wenn ich mich dann hinlegen kann, geht es mir danach besser.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43201 » Talkpoints: 3,52 » Auszeichnung für 43000 Beiträge


Mir hilft frische Luft und Bewegung nach einem üppigen Essen immer am besten. Daher habe ich an den Weihnachtstagen und am Silvesterabend nach dem Festmahl immer gerne nochmal die Gelegenheit eines kleinen Ausgangs genutzt. Gerade kalte Temperaturen und ein strammes Gehtempo lindern das Völlegefühl bei mir wirklich effektiv. Mich nach dem Essen hinzulegen, finde ich hingegen super unangenehm, und dabei wird mir manchmal sogar leicht übel.

Außerdem empfehle ich, nach einer übergroßen Essensportion erstmal wenig zu trinken. Zwar steigern gerade sehr salzhaltige und fettige Speisen das Durstgefühl, aber wenn der Magen schon voll bis obenhin ist, drückt zusätzliche Flüssigkeit nochmal umso mehr. Bessere Erfahrungen habe ich damit gemacht, ein paar Stunden vergehen zu lassen und auf kohlensäurehaltige Drinks zu verzichten, sondern stattdessen einen heißen Tee zu genießen. Durch die Temperatur trinkt man nicht zu schnell, und gleichzeitig entfällt die Blähung durch die Gase.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7772 » Talkpoints: 871,41 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^