Welche Kleidungsstücke sind für Frau im Job notwendig?

vom 25.03.2019, 05:15 Uhr

Also angeblich soll jede berufstätige Frau bestimmte Basics im Schrank haben, die man im Job einfach brauchen würde. Darunter fallen dann ein oversized Sakko, eine oversized Bluse, Slingbacks und ein Midi-Dress. Ich bin berufstätig, aber finde nicht, dass ich gerade solche Klamotten "brauche".

Gerade Oversized finde ich schrecklich und würde so etwas nie freiwillig tragen wollen. Wie steht ihr zu dem Thema? Findet ihr bestimmte Kleidungsstücke für die Frau unabhängig von der Berufsbranche wichtig? Welche sind eurer Ansicht nach unabhängig vom Job und der Kleiderordnung dort notwendig?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33093 » Talkpoints: 2,19 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Also den Oversized Blazer habe ich im Schrank. Ist gut zum kaschieren meiner doch etwas breiten Hüften. Aber habe kein Midi Kleid sondern trage eher Röcke. Einen Hosenanzug und diverse Blusen habe ich auch, doch keiner ist Oversized. Die Farben sind jedoch meist eher grau, schwarz, beige und vor allem dunkelblau. Im Job tendiere ich eher zu einfärbigen Sachen. Zu Buntes eher weniger. Eventuell mal ein Tuch oder sonstiges, dass mehr auffällt. Privat sieht das ganze anders aus, da habe ich schon mal ein kräftiges rot etc.

Es soll zu einer Person passen. Was nützt mir ein Businesskleid oder ein Bleistiftrock, wenn ich darin aussehe wie eine Knackwurst. :-D Wenn man sich in der Kleidung wohlfühlt ist das in Ordnung. Es soll natürlich Anlassbezogen sein. Mit einem Jogger arbeite ich ab und zu zu Hause, aber nicht im Büro. :-)

» TinaPe » Beiträge: 391 » Talkpoints: 70,72 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Angeblich arbeiten nicht alle berufstätigen Frauen in der gleichen Branche und angeblich haben verschiedene Branchen verschiedene Anforderungen an die Berufskleidung. Angeblich sollen Slingbacks eher unpraktisch für die 24 Stunden Schicht im Krankenhaus sein und sogar völlig indiskutabel für die Arbeit in der Schreinerei. Angeblich kann man in einem Midi-Dress schlecht Autos reparieren und angeblich passt der Laborkittel nicht über das oversized Sakko. Wer hätte das gedacht?

Aber nehmen wir mal an die Person, von der du das aufgeschnappt hast, meint damit nur Frauen in Berufen, die keine spezielle Arbeitskleidung verlangen und die keinen Dresscode haben. Selbst in dem Fall finde ich deine Liste absurd weil viel zu spezifisch.

Wenn ich so eine Liste zusammenstellen würde, würde ich zum Beispiel ein Paar schickere Schuhe auflisten in einer neutralen Farbe. Egal ob Pumps, Ballerinas oder, ja, Slingbacks. Irgendwas, das man vielseitig kombinieren kann und für die Termine braucht, bei denen man etwas schicker gekleidet sein sollte. Eine Bluse in einer neutralen Farbe und in einem Schnitt, der zur Figur passt, haben wahrscheinlich auch viele Frauen, genauso wie einen neutralen Blazer und eine neutrale Stoffhose.

Kleider und Röcke würde ich komplett weglassen, weil es inzwischen genug Frauen gibt, die im Job nie einen Rock tragen und auch zu formelleren Terminen im Hosenanzug kommen. Und oversized ist für mich eigentlich eher ein Freizeitstil, vor allem weil zu dem weiten Oberteil ja unten herum irgendwas sehr eng anliegendes gehört damit die Proportionen passen und Leggings sind nicht gerade bekannt für ihren professionellen Ruf.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23223 » Talkpoints: 73,98 » Auszeichnung für 23000 Beiträge



Hachja, Cloudy nimmt mir wie so oft die Worte aus dem Mund. Vielleicht erleben wir es doch noch, dass Arbeitskleidung für Frauen sich nicht auf "Blazer" beschränkt, sondern vom Blaumann über den Laborkittel und die Sicherheitsschuhe bis hin zur Wathose, diversen Uniformen und Hitzeschutzkleidung im Stahlwerk alles umfassen kann. Sogar Jeans und Turnschuhe, wie bei mir als "Frau im Job".

Auch sonst würde ich "schickere" Schuhe, Hosen, die keine Jeans sind und brave, einfarbige Blusen und Blazer als 08/15-"Ich habe einen suizidgefährdend langweiligen Bürojob"-Uniform ansehen. Höhere Absätze wären für mich schon aus Gesundheitsgründen optional, zumal da Männer auch nicht in Pumps herumstolpern müssen, um sexy Hüftschwung und lange Beine zu kriegen. Und Kleider und Röcke ebenso, schließlich gibt es genügend seriöse und professionell aussehende Hosen in gedeckten Farben. Oversized, allzu grell gemustert oder gar durchsichtig oder allzu verspielt und rüschig finde ich dagegen eher unprofessionell.

» Gerbera » Beiträge: 8060 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Zurück zu Kleidung

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^