Welche Charaktertypen nerven euch?

vom 14.06.2020, 09:56 Uhr

Jeder von uns trifft mal auf Menschen, mit denen man nichts anfangen kann und die einfach nur nerven. Mit der Zeit lernt man aber, wie diese Charaktere einzuschätzen sind und wie man mit solchen nervigen Menschen umzugehen hat wie man sie manchmal auch in ihre Schranken weist.

Zum Beispiel das Lästermaul, denen kann man zum Beispiel keine Geheimnisse anvertrauen, weil man sich dann sicher sein kann, dass man nur von Halbwahrheiten bombardiert wird und ihre eigenen Unsicherheiten überspielen. Genauso wie die Unschuldslämmer, die die Verantwortung für Fehler gerne auf andere abwälzen und ihren eigenen Kopf aus der Schlinge ziehen wollen und dabei auch kein schlechtes Gewissen dabei entwickeln. Mit solchen Leuten möchte ich eigentlich nichts zu tun haben.

Wer kennt noch mehr solche Charaktertypen, die einen nur nerven und mit denen man nichts anfangen kann, wo man auch nach einer gewissen Pause festgestellt hat und dass man sich ohne diese Person sogar noch erleichtert fühlt?

Benutzeravatar

» friedchen » Beiträge: 1114 » Talkpoints: 709,13 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Mich nerven auch solche Menschen, die meinen sie wären die Krone der Schöpfung und es würde nicht ohne sie gehen. Außerdem mag ich auch keine Menschen, die einem nichts direkt ins Gesicht sagen können und alles mit anderen Menschen hinter dem Rücken klären und lästern. Ich nag ehrliche direkte Menschen, die andere Menschen respektieren und akzeptieren. Schwierig finde ich auch Menschen, die einen beobachten und analysieren, aber selber nie etwas sagen und das aus einer Berechnung heraus, weil sie das gegen einen verwenden wollen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42835 » Talkpoints: 11,48 » Auszeichnung für 42000 Beiträge


Dass man mit Lästermäulern, Jammersusen und dergleichen nicht viel anfangen kann, sagt ja nicht sonderlich viel aus. Wer mag die schon? Und andererseits sind viele Menschen dann doch wieder zu komplex, als dass man sie auf einen "Charaktertyp" reduzieren kann und sollte. Gottlob, möchte man meinen. Sonst hätte ja kaum jemand Freunde, weil jede/r unter einen "nervigen Charaktertyp" fällt.

Mich persönlich nerven speziell die "Geselligen". Die, die mich aus meinem Schneckenhaus herausholen wollen. Die, die versuchen, mich zum Mitmachen zu motivieren. Die Dinge sagen wie: Warum bist du so still? Sing mit! Komm doch mal aus dir heraus!

Hier ist auch das Problem, dass diese Gestalten überhaupt nicht mitbekommen, dass sie nerven. Im Gegenteil - sie halten sich für besonders gute Menschen, weil sie das vermeintlich schüchterne Persönchen unter ihre Fittiche nehmen und ihm zeigen, wie man Spaß hat. Das kann schon ausgesprochen nerven, wenn andere Leute an mir glauben Karmapunkte sammeln zu müssen oder ihre tägliche gute Tat begehen. Daran merkt man, dass es ihnen gar nicht um mich geht, sondern lediglich um ihr eigenes Ego.

» Gerbera » Beiträge: 9187 » Talkpoints: 1,08 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^