Was macht ihr, um euch vom essen abzulenken?

vom 22.04.2021, 15:29 Uhr

Ich bin neugierig, was ihr so macht, um euch abzulenken? Ich bin zum Beispiel zu Hause und wir haben einen ganz normalen Tag mit den großen und kleinen Kids, der kleinste ist fast zwei Jahre alt und ich stecke mir ständig etwas in den Mund, wenn mir langweilig ist und genau so sehr ich jetzt natürlich auch aus.

Ich würde ja gerne etwas mehr walken oder wandern gehen, ist aber mit dem kleinen nicht möglich, denn erläuft am liebsten selber und das bedeutet, ich schaffe circa 2-4 km in zwei Stunden, weil jeder Stock ja interessant ist. Also wenn euch langweilig ist und ihr seid mal wieder kurz davor etwas zu essen, womit lenkt ihr euch dann am besten ab. Außer Wäsche falten und Staubsaugen. :lol:

» laraluca » Beiträge: 1021 » Talkpoints: 45,42 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Struktur und Stimuluskontrolle helfen oftmals schon. Gerade, wenn man wirklich den gesamten Tag zuhause verbringt, kann man sich prima reguläre feste Haupt- und Zwischenmahlzeiten einplanen und die Zeiten auch zuverlässig einhalten. Empfehlung Nummer eins wäre ein geregelter Speiseplan, also Frühstück beispielsweise um 8 Uhr, Mittagessen um 13 Uhr und Abendbrot um 18 Uhr. Wenn du weißt, dass du zwischendurch zum Snacken neigst, dann leg einen geplanten Frühimbiss gegen 10 Uhr und einen Nachmittagsimbiss gegen 15 Uhr ein, zu dem du dann beispielsweise einen Joghurt, ein Obst oder eben einen Schokoriegel naschst.

Empfehlung Nummer zwei meinerseits: Räum alle herumliegenden Naschereien, Mahlzeitenreste und Co aus dem Blickfeld, in irgendwelche Schränke, frier sie ein oder kauf gar nicht erst welche ein, sodass du bei Lust auf eine Süßigkeit erst suchen oder warten oder sogar zum Supermarkt spazieren musst, um dir etwas zu holen. Das erhöht die Hemmschwelle und ist gleichzeitig eine gute Strategie, mehr Bewegung in den Tag einzubauen.

Ansonsten gilt es natürlich, andere Beschäftigungen und Aktivitäten aufzubauen. Wie wäre es mit Handarbeiten, mit Malerei oder einem anderen kreativen Hobby, beispielsweise Töpfern? Vielleicht kannst du ja auch einen kleinen Minijob in einer Onlineredaktion annehmen oder selbstständig eine Webseite aufbauen und pflegen. Und auch Sport geht in den eigenen vier Wänden. Inspiration findet man auf YouTube ohne Ende in Form von etlichen Workouts, Yoga-Routinen und Step-Programmen. Schau mal rein und versuch dich an einem regelmäßigen Rhythmus, also beispielsweise einer 30-Minuten-Einheit jeden dritten Tag zum Einstieg.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8044 » Talkpoints: 879,04 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^