Was kann man bei rußender Mehrdochtkerze tun?

vom 25.11.2022, 14:53 Uhr

Ich habe eine ziemlich dicke Zweidocht-Duftkerze und die habe ich vor ein paar Tagen mal angebrannt, aber mittlerweile mal wieder weggestellt. Sie hat nämlich dermaßen gerußt, dass ich Angst um meine Tapeten hatte, weil da so starke schwarze Rußschwaden aufstiegen.

Ich hatte schon vor, die Kerze wegzuschmeißen, aber vielleicht fällt euch noch etwas ein, was man da machen könnte. Habt ihr da eine Idee, wieso diese Mehrdochtkerze so rußt und wie man das möglichst abstellen kann? Die Dochte sind jedenfalls nicht zu lang, denn die habe ich schon mal abgeschnitten.

Benutzeravatar

» friedchen » Beiträge: 1252 » Talkpoints: 863,22 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Mir fiele als einzige Maßnahme tatsächlich auch nur das Kürzen des Dochtes ein. Wenn es eine eher teure Kerze wäre, dann würde ich versuchen, sie im Laden umzutauschen. Auf keinen Fall würde ich es innerhalb der Wohnung noch einmal probieren, ich hörte von einer Frau, die sich auf die Art die ganze Bude versaut hat. Hinterher musste sie das Wohnzimmer und den Flur streichen, weil sie mit der Kerze eingeschlafen ist und beim Aufwachen das Elend vorfand.

Ich hatte auch mal so eine Kerze vom Weihnachtsmarkt, die ich geschenkt bekommen hatte. Leider musste ich sie wegwerfen, weil keiner der tollen Internettricks geholfen hatte. Und sie stand auch nicht so, dass es mein eigenes Verschulden wäre. Ich tippe einfach auf schlechte Qualität.

» Verbena » Beiträge: 4604 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^