Was hat die Coronakrise in Italien derart ausufern lassen?

vom 29.03.2020, 01:11 Uhr

Es vergeht leider kein einziger Tag, wo nicht erneute Schreckensmeldungen aus Italien im Bezug auf die anhaltende Corona Pandemie kommen. Mittlerweile muss Italien über 10.000 Todesfälle in Folge des Virus beklagen, was eine unglaublich erschreckende Zahl ist.

Es gab gestern einige Medienberichte, die viele mögliche Ursachen für das immense Ansteigen an Corona Erkrankungen in Italien erklären sollten sowie etliche mögliche falsche Vorgehensweisen, welche für den erheblichen Anteil an Todesfälle sowie Erkrankungen verantwortlich sein könnten.

Das sind natürlich alles nur Mutmaßungen, aber es ist schon wirklich erschreckend, was in Italien passiert. Es wurde behauptet, dass es zu viele alte Menschen in Italien gäbe, dann das die Krankenhausversorgung einfach nie auf einem guten Stand war und jetzt „folglich“ kollabieren musste.

Andere Medien, so halte ich es vorerst auch, sind der Ansicht, dass die steigenden Anzahl auf die Schnelle einfach zum gesundheitlichen Kollaps in Kombination mit vielen älteren Menschen führen musste.

Habt Ihr denn, bei all den Berichterstattungen oder einfach nur aus Erfahrung einen eigenen Anhaltspunkt, was dazugeführt haben könnte, wieso ausgerechnet Italien so enorm hart vom Coronavirus getroffen wurde? Meint Ihr, dass Fehler im Vorfeld begangen wurden oder glaubt Ihr, dass dies einfach nur situationsabhängig zu viel auf einmal war?

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 5343 » Talkpoints: 0,10 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich musste direkt an eine Dokumentation denken, die ich letztes Jahr gesehen habe und die mit Medizin überhaupt nichts zu tun hatte. Da ging es um die Textilindustrie in Italien und die Ausbeutung von chinesischen Gastarbeiterinnen, die sich zum großen Teil nicht legal in Europa aufhalten.

Angenommen das Virus wurde auf diesem Weg nach Italien gebracht. Dann hat sich das in dieser Population erst mal ziemlich rasant und unentdeckt ausbreiten können, weil die Menschen auf sehr engem Raum untergebracht sind und weil man als Illegaler natürlich auch nicht zum Arzt geht wenn man gesundheitliche Probleme hat.

Ein ähnliches Szenario also, das auch für die USA vorhergesagt wird. Mit dem Unterschied, dass es in den USA auch viele einheimische Bürger gibt, die einen Arztbesuch um jeden Preis verhindern oder zumindest so lange wie möglich hinauszögern wollen.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 24987 » Talkpoints: 19,72 » Auszeichnung für 24000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^