Was gefällt euch besonders gut an Regenwetter?

vom 26.08.2021, 11:45 Uhr

Ich mag es, wenn es draußen regnet. Ich gehe sogar lieber spazieren, wenn es leicht regnet, als wenn mir die pralle Sonne ins Gesicht scheint. Mir gefällt zum Beispiel zurzeit der Park direkt vor meinem Haus. Die Blumen dort haben schon seit Jahren nicht mehr so üppig geblüht wie jetzt, obwohl die Beete bei trockenem Wetter regelmäßig bewässert werden.

Als die Kinder klein waren, habe ich auch immer das Regenwetter genossen. Denn dann konnten wir gemütlich drinnen spielen und ich musste nicht auf den Spielplatz Fußball spielen oder ähnliches. Aus irgendwelchen Gründen, vielleicht Kindheitserinnerungen, fühle ich mich drinnen bei Regenwetter sehr geborgen. Ich hatte den Vorteil, dass ich nie mit dem Rad zur Arbeit fahren musste. Deshalb hat für den Weg zur S-Bahn oder zur Tram immer ein Schirm gereicht.

Was gefällt euch besonders gut am Regenwetter? Sitzt ihr gerne zuhause, wenn es regnet, oder ärgert ihr euch, dass ihr nicht raus könnt oder dass ihr zum Einkaufen einen lästigen Schirm mitnehmen müsst? Gefällt euch die Natur bei Regen besser oder mögt ihr keine Pfützen und Matsch auf den Wegen? Ich habe zum Beispiel das Gefühl, dass bei Regen die Luft sauberer ist und ich freier atmen kann. Ich kann mir vorstellen, dass auch Allergiker Regen lieber mögen als trockenes Wetter. Ich bin allerdings kein Allergiker.

» blümchen » Beiträge: 3565 » Talkpoints: 16,68 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Es gibt viele Dinge, die ich an Regenwetter mag. Zum einen empfinde ich es durchaus auf gewisse Art und Weise idyllisch, wenn der Himmel grau bewölkt ist, das Licht nur gedämpft hindurchkommt und draußen Wind und Regen herrschen. Wenn ich dann gemütlich in meine Decke eingemümmelt mit einem warmen Tee in der Hand auf der Couch sitzen und lesen kann, ist das für mich Herbstfeeling pur. Auch haben das Geräusch der fallenden Tropfen und einer Gewitterkulisse eine beruhigende Wirkung auf mich.

Es gibt sogar Internetseiten und YouTube-Videos, die solch ein Regenwetter simulieren; also kann es wohl nicht nur mir so gehen. Teilweise empfinde ich Regen auch als "Entlastung" von dem Drang und Druck, unbedingt rausgehen, aktiv sein und Dinge erledigen zu müssen. Zwar sollte man natürlich auch ohne Mistwetter mal ohne schlechtes Gewissen einfach zuhause herumlümmeln dürfen, aber gerade bei strahlend schönem Sonnenschein fällt mir das doch zugegebenermaßen nicht ganz so leicht.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8259 » Talkpoints: 934,79 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Also bei mir kommt es definitiv auf den Regen und die Stärke des Regens an. Ich gehe zum Beispiel auch total gerne spazieren, wenn der Regen nicht zu kalt ist und nicht zu stark. Ich liebe es, wenn die "lauwarmen" Regentropfen auf meine Haut tröpfeln und wenn das Gras so herrlich nach Gras zu riechen beginnt. Überhaupt die Natur riecht ganz anders, wenn sie frisch geduscht ist.

Auch die Regengeräusche finde ich total schön, wenn ich ein Dach über dem Kopf habe dann darf es dabei auch gerne stark regnen bzw. gewittern. Ich liebe dieses Prasseln. Egal ob ich zuhause auf der Couch liege oder früher in einem Zelt, ich fand das immer schon total angenehm und entspannend. Ich habe mir tatsächlich auch schon Regengeräusche aus einem Meditations-Channel auf Spotify rausgesucht um mal abzuschalten...

Regen ist für mich also meistens mit positiven Gedanken verbunden und ich genieße ihn mit all meinen Sinnen bzw. vor allem mit hören, riechen und sehen.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2759 » Talkpoints: 19,69 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Der Vorteil am Sommerwetter dieses Jahr ist auf jeden Fall, dass im Garten alles extrem gut wächst und schön grün ist. Einige Leute jammern natürlich wieder, weil sie dieses Jahr mehr mähen müssen, aber ich brauche keinen penibel kurz gehaltenen Rasen und mir gefällt meine grüne Blumenwiesen definitiv besser als die braune Steppe, die sich in den letzten Sommern immer im Garten breit gemacht hat. Die Wasserrechnung dürfte sich auch freuen, denn das Wasser aus den Regentonnen hat völlig ausgereicht um die Pflanzen zu bewässern.

Das Argument, dass man bei Regen drinnen bleiben darf und nicht irgendwas draußen machen muss verstehe ich aber überhaupt nicht. Wenn ich irgendwas dringendes erledigen muss, muss ich eh das Haus verlassen, und da ist es mir lieber wenn nichts vom Himmel fällt, und ansonsten bleibe ich zu Hause wenn ich keine Lust auf Aktivitäten draußen habe. Ist doch egal ob das tollste Sommerwetter herrscht. Wenn ich keinen Bock auf Fußball spielen auf dem Spielplatz habe setze ich mich mit meinem Buch auf die Couch.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26590 » Talkpoints: 93,80 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Ich persönlich bin ein Mensch, der an Regen quasi gar nichts toll findet. Ich hasse es, wenn ich im Regen zum Einkaufen muss. Ich hasse es, wenn ich im Regen mit dem Hund spazieren gehen muss. Ich hasse es, wenn ich im Regen mein Pferd versorgen muss und der ganze Stall irgendwann matschig ist. Diese Liste könnte ich noch ewig so weiterführen und Regen ist für mich lediglich eine Sache, die notwendig ist - zum Beispiel, damit der Boden am Reitplatz nicht extrem staubt und damit die Vegetation blüht. Ansonsten ist Regen für mich lediglich ein Ärgernis, was aber nötig ist und dazu gehört.

» Hufeisen » Beiträge: 6015 » Talkpoints: 4,58 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Ich muss nicht "da raus" und mich mit "denen da draußen" herumschlagen, wenn ich nicht will. Ich bin eine ziemliche Stubenhockerin und finde es eigentlich ganz gemütlich, wenn es draußen trüb und grau ist oder der Regen auf die Fensterbretter plätschert.

Natürlich kann ich auch bei strahlendem Sonnenschein drinsitzen, Tee trinken und ein gutes Buch lesen, aber da habe ich dann doch immer das Gefühl, etwas zu verpassen. Und auch meine beschaulichen Bastelhobbys machen mir mehr Spaß, wenn ich nicht alle fünf Minuten meine schwitzigen Hände waschen, trocknen und abkühlen muss, weil sonst die Perlen dran kleben bleiben.

Ich finde auch, dass die klassischen Draußen-Aktivitäten bei Sonnenwetter gerne mal überbewertet werden. Das berühmte Straßencafé ist heillos überfüllt, im Park auf der Bank lesen geht auch ganz schlecht, weil die Jugendlichen drei Meter entfernt laut Musik hören und auf den Boden spucken, und spazieren Gehen macht mir bei jedem Wetter gleich viel oder wenig Spaß. Ich bin einfach auf meine alten Tage zum Misanthropen geworden und Regenwetter liefert den idealen Hintergrund, um Menschen aus dem Weg zu gehen.

» Gerbera » Beiträge: 10061 » Talkpoints: 0,95 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Da ich eher ein "Nestflüchter" bin und mich eher ungern übermäßig zuhause aufhalte, bin ich immer bis zu einem gewissen Grad mit dem aktuellen Wetter konfrontiert. Regen finde ich dabei insbesondere im Sommer schön, wenn er auf die Blätter der Bäume rauscht und das Sommergrün schön frisch glänzen lässt. Auch den Geruch und die allgemeine Stimmung nach einem Regenschauer mag ich gern, wenn es nicht zu kalt ist.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 3442 » Talkpoints: 638,22 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^