Was bei Neuwagen in Waschanlagen beachten?

vom 06.03.2021, 12:31 Uhr

Wenn man sich ein neues Auto gekauft hat, ist man als Halter in der Regel sehr stolz darauf. Doch auch ein neues Auto muss gut und ständig gepflegt werden. Aus diesem Grund nehmen viele Fahrzeugbesitzer auch den Service einer Waschanlage in Anspruch. Doch was muss man bei der Benutzung einer Waschanlage bei einem Neuwagen beachten?

Verträgt der nagelneue Lack auf dem Auto das Waschprogramm sowie Polieren überhaupt oder können da schon erste Abplatzungen oder Schäden entstehen? Können veraltete Waschwalzen wohl möglich auch für Kratzer oder Schäden sorgen oder ist der jeweilige Lack an Neuwagen von der Festigkeit her schon so konzipiert, dass da nichts passiert? Welche Alternativen hat man, wenn dem nicht so ist, wie würdet ihr euren Neuwagen waschen, mit den Händen?

» Nebula » Beiträge: 3017 » Talkpoints: 0,98 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Das ist sehr einfach. Es muss sicher gegangen werden, dass die erste Wäsche bei einem Neuwagen sehr schonend durchgeführt wird. Ein ruppiger Waschgang könnte bei einem Auto mit neuem Lack Kontraproduktiv wirken. Wer auf Nummer sicher gehen will, wäscht das Auto jedoch selbst und nicht in einer Anlage, wo nicht bekannt ist, wie abgenutzt die Walzen und Rollen sind,

» Excelsior » Beiträge: 513 » Talkpoints: 0,23 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Es ist im Grunde irrelevant ob es ein Neuwagen oder ein älteres Fahrzeug ist, eine Waschanlage mit Walzen und Bürsten die Kontakt zum Fahrzeug haben verursacht feine Kratzer im Lack die nach häufigem Waschen immer mehr zu sehen. Bei Neuwagen ist der Lack in der Regel makellos und feine Kratzer, sogenannte Swirls, machen sich recht schnell bemerkbar. Diese können zwar durch eine Politur entfernt werden, aber das will man ja nicht recht zeitnah nach dem Autokauf machen.

Ich zum Beispiel nutze keine Waschanlagen oder Waschstraßen, sondern nur Waschboxen mit einem Hochdruckreiniger, das ist deutlich schonender für den Lack und das Auto wird deutlich sauberer als in einer Waschanlage. Autos haben ja auch feine Sicken und Kanten die von Waschanlagen nicht ordentlich gesäubert werden können, das kann man mit einem Hochdruckreiniger deutlich besser machen, es erfordert zwar Arbeit und etwas mehr Zeit als in der Waschanlage, ist in der Regel aber günstiger und man hat viel länger einen schön glänzenden Wagen.

Benutzeravatar

» DoubleK » Beiträge: 1189 » Talkpoints: 9,14 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^