Warum diese ganzen Insel-Dating-Shows?

vom 08.04.2021, 00:14 Uhr

Ab dem 15. April 2021 gibt es wieder eine neue Staffel von "Ex on the Beach". "Promis unter Palmen" läuft ab dem 12. April auf Sat1. Am Montag, den 29. März war gerade das Finale von "Love Island" und im Spatsommer wird die nächste Staffel kommen. Und es gibt bestimmt noch eine Reihe von irgend welchen Shows mit mehr oder weniger bekleideten Menschen auf irgend welchen Südseeinseln mit Palmen, die ich noch nicht erwähnt habe, wo es aber auch irgend wie um das Thema Dating/Liebe oder meist auch mehr geht.

Ich frage mich, wieso diese Shows gerade wie Pilze aus dem Boden schießen? Warum werden die scheinbar am Fließband produziert? Und ein wirkliches Spielprinzip oder Thema haben die ja eher nicht, sondern es geht meines Wissens eher um Fleischbeschau an einem tollen Strand. Das Thema scheint eher zweitrangig zu sein.

Diverse Shows mussten einen guten Sendeplatz bereits räumen, weil sie nicht genügend Zuschauer hatten. Aber trotzdem wird fleißig weiter produziert. Was soll dieser Irsinn? Gibt es dafür einen nachvollziehbaren Grund? Meint Ihr, dass die Sendungen in den Mediatheken so einen großen Erfolg haben, dass sich die Produktion lohnt? Könnt Ihr Euch diesen Boom erklären? Guckt Ihr diese Shows und könnt sie auseinander halten?

» SonjaB » Beiträge: 2098 » Talkpoints: 40,57 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich habe keine Ahnung, warum solche Sendungen produziert werden. Ich vermute, dass es eben relativ preisgünstige Formate sind, und wenn sie aus irgendwelchen Gründen von ausreichend vielen Zuschauern gern geschaut werden, kann man damit viel Geld verdienen.

Mir persönlich stellt sich daher hauptsächlich die Frage, warum man sich diese Sendungen anschauen möchte? Vielleicht hat das was mit Corona, den Lockdowns und Reisebeschränkungen zu tun? Dann träumen sich viele Menschen wahrscheinlich gern ersatzweise zu irgendwelchen Trauminseln, wohin man selbst nicht reisen kann. Und wenn sich dort noch halbwegs ansehnliche Menschen räkeln, wird es wohl noch attraktiver.

Ich selbst habe noch keine solche Sendung angeschaut, außer dass ich mal beim Durchzappen darüber gestolpert bin. Da ich ohnehin kein Konsument von Privatsendern bin und mich die meisten der dort gezeigten Sendeformate nicht interessieren, habe ich kein Verlangen, mir eine oder mehrere Folgen davon anzusehen.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 3112 » Talkpoints: 578,20 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ich nehme an, weil es sich finanziell lohnt, sprich die Werbeeinnahmen hoch genug sind, um die Produktionskosten nicht nur zu decken, sondern damit ordentlich Profit zu machen. Wer sich den Kram wieso anschaut, weiß ich auch nicht, aber es scheinen genügend Leute zu sein. Wozu also vom Altbewährten abweichen, wenn "Fleischbeschau am Strand" die Kasse klingeln lässt?

Fleischbeschau hat ja Tradition, und das Publikum liebt "exotische" Schauplätze. Am Timmendorfer Strand würden die Leute mit Gänsehaut und Sand in den Augenbrauen ja auch nicht halb so sexy aussehen. Und Thailand kennt der brave Deutsche ein bisschen, da fliegt man zum Sextourismus hin und redet sich Zwangsprostitution schön. Und auch andere Drehorte wie Mallorca oder Teneriffa gefallen dem Publikum offensichtlich. Sonst würden ja nicht alljährlich die deutschen Pauschaltouristen dort einfallen wie die Heuschrecken. Also passt auch das Ambiente, und noch dazu wahrscheinlich zum kleinen Preis verglichen mit einer Ferienanlage in Mecklenburg-Vorpommern.

» Gerbera » Beiträge: 9613 » Talkpoints: 3,05 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^