Wann dem Partner mangelnde Unterstützung vorwerfen?

vom 04.06.2020, 16:29 Uhr

Mein Partner unterstützt mich eigentlich bei allem, bei dem ich auch Unterstützung erwarte oder wünsche. Natürlich würde er mich nicht bei irgendwelchem Blödsinn unterstützen und mir irgendwelche Schnapsideen auch ausreden, aber bisher kam es dazu eigentlich noch nicht.

War es bei euch schon einmal so, dass ihr euch Unterstützung bei irgendwas von eurem Partner gewünscht hättet, aber nicht bekommen habt, so dass ihr eurem Partner mangelnde Unterstützung vorwerfen könntet? Was würdet ihr daraufhin tun?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Ich hatte zum Glück noch nicht den Fall und würde es auch eher unschön finden, wenn mein Partner mich nicht unterstützen würde. Wenn er mir das vorwerfen würde, dann würde ich überdenken wie es wirklich ist und warum ich ihn vielleicht nicht so sehr unterstütze. Das ist aber auch ein Fall, der noch nicht vorgekommen ist und ich denke auch, dass man sich in einer Beziehung immer unterstützen sollte, wenn es nicht gerade der größte Quatsch ist, den sich der Partner in den Kopf gesetzt hat.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43577 » Talkpoints: 70,45 » Auszeichnung für 43000 Beiträge


Ich kann meinem Partner absolut keine mangelnde Unterstützung vorwerfen. Gegenseitige Unterstützung ist uns beiden auch extrem wichtig, sodass wir da sehr genau darauf achten. Wobei mein Partner natürlich an der einen oder anderen Idee mal Kritik äußert, wenn er die Idee für unangebracht hält. Manchmal denke ich dann darüber nach und verwerfe die Idee selbst, manchmal sind mir eventuelle Konsequenzen bewusst, ich entscheide mich dennoch dafür.

Im letzteren Fall würde er mich aber dennoch unterstützen, selbst, wenn er die Idee für unangebracht hält. Umgekehrt unterstütze ich ihn ebenfalls auf die gleiche Art.

» Twilight-Girlie » Beiträge: 337 » Talkpoints: 16,92 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich unterstütze meinen Partner schon überall dort, wo ich es kann. Natürlich muss das auch seine Grenzen haben und vor allem dann, wenn wir uns in strafrechtlichen Belangen wiederfinden. Das mache ich natürlich nicht und darunter kann auch Schabernack fallen, der durchaus zu Ärger führen kann.

Ich kann aber durchaus sagen, dass ich auch problemlos Schabernack also Blödsinn mitmache, wenn mein Partner da gerne unterstützt werden möchte. Allerdings schafft der das auch immer ganz gut allein, sodass ich da keinerlei Unterstützung leisten muss.

Mein Partner ist aber auch in jedem Fall jemand, der mich dauerhaft unterstützt. Selbst bei einer doofen Idee, wo er im Vorfeld davon ausgeht, dass sie zum scheitern verurteilt ist, macht er erst einmal mit. Es kommt dann auch nicht, habe ich doch gedacht oder geahnt. Das behält der eigentlich für sich.

Ich finde das auch in Ordnung so und mag diese Art von Unterstützung schon. Ich gebe sie aber auch im Übrigen anderen so weiter und nicht nur meinem Partner. Ich bin schon ein Mensch, der wirklich als unterstützend gilt und das tue ich auch gerne. Natürlich nur bei all jenen, die sowieso nett sind und die ich mag.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 5594 » Talkpoints: 0,12 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^