Wahlkampfhilfe oder notwendige Gespräche?

vom 16.04.2019, 01:00 Uhr

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte letzte Woche den ukrainischen Präsidenten Poroschenko zu Gast. Dieser bangt gerade um seine Wiederwahl. Frankreichs Präsident hatte einen Tag später den Widersacher und Poroschenko empfangen. Merkel wurde deswegen von der Opposition und dem Koalitionspartner SPD kritisiert.

Meiner Ansicht nach sollte es jederzeit zu Gesprächen zwischen Staatschefs kommen dürfen. Die Wahlen sind noch nicht gelaufen und es ist noch niemand Neues gewählt. Da hatte Frau Merkel schon fragwürdigere Gäste. Seht ihr diesen Besuch als Wahlkampfhilfe an? Sollte man ausländische Staatschefs im Wahlkampf nicht mehr empfangen dürfen?

» Juri1877 » Beiträge: 5927 » Talkpoints: 42,34 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Zurück zu Politik & Gesetz

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^