Überwachung von Schülern via Armband zielführend?

vom 14.03.2019, 17:25 Uhr

In China gibt es teilweise schon eine Überwachung von Schülern per Armband. Dabei werden verschiedene Daten wie Herzfrequenz und körperliche Aktivität aufgezeichnet. Auch kann man sehen, ob jemand im Unterricht mitarbeitet oder nicht. Dabei wird aber auch befürchtet, dass es zu tief in die Privatsphäre gehen könnte. Gewiefte Geräte können auch feststellen, ob ein Schüler die Schule schwänzt.

Haltet Ihr die Überwachung von Schülern via Armband zielführend? Wäre in Deutschland eine Einführung solcher Armband denkbar? Können solche Armbänder auch Schüler erziehen und Eltern als auch Lehrern viel Ärger ersparen? :wink:

» celles » Beiträge: 8066 » Talkpoints: 13,29 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Ich finde das nicht in Ordnung, aber halte es nicht für unwahrscheinlich, dass wir irgendwann alle auf diese Weise überwacht werden. Es war doch dieser Fall aus Schweden in den Medien, wo Mitarbeiter einer Firma einen RFID-Chip unter die Haut transplantiert bekommen haben als Schlüssel-Ersatz. Ich denke nicht, dass das der einzige Grund war und dass eine Totalüberwachung damit ebenfalls möglich ist.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33057 » Talkpoints: -0,08 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Zurück zu Schule, Ausbildung & Studium

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^