Japan bringt BH für den Mann heraus

vom 23.07.2009, 13:54 Uhr

Also ich weiß nicht, aber in Japan gibt es wirklich die merkwürdigsten Erfindungen, so wurde jetzt der Büstenhalter für den Mann erfunden.

Die Größe dieses BHs ist A und der Brustumfang variiert zwischen 80 und 95. Angeblich sind diese männlichen Büstenhalter besonders bei Büroangestellten zwischen 30 und 40 Jahren beliebt, da sie stressabbauend sein sollen. Die Firma, die diese Idee hatte begann schon im Jahr 2008 damit das Produkt als Testverkauf mit einer Stückzahl von 160 auf den Markt zu bringen, wodurch allesamt in kürzester Zeit vergriffen waren. Zurzeit sind weitere 5000 Stück in Produktion und in den drei Farben weiß, schwarz und rosa für knapp 23 Euro zu erwerben.

Also ganz ehrlich weiß ich nicht was ich dazu sagen soll. Ich wusste ja schon immer, dass die Japaner etwas pervers sind, was den Umgang in Sachen Sex und den ein oder anderen Fetisch betrifft, aber, dass manch ein Mann dort gerne BHs trägt und das stressbefreiend findet, ist meiner Meinung nach schon etwas sehr merkwürdig.

Klar gibt es überall Männer, die gern Frauenkleidung anziehen, aber, dass das in Japan so publik vermarktet wird ist schon etwas anderes.

Benutzeravatar

» John-Ass » Beiträge: 444 » Talkpoints: 62,32 » Auszeichnung für 100 Beiträge



So kurios oder zum Lachen finde ich es nicht. Manch ein Mann hat mehr Brust als eine Frau und ich denke, dass es auch ein besseres Gefühl ist, wenn diese Brust gehalten wird.

Ich würde es auch nicht als fetisch sehen. Denn es ist doch ein Kleidungsstück wie ein Slip. Anfangs. als die Slips für den Herrn ohne Eingriff auf dem markt kamen, wollte kein Mann diese Slips tragen, weil es doch "Weiberwäsche" ist. Der richtige mann trägt mit Eingriff.;) Heute trägt wohl die Minderheit noch Eingriffunterwäsche.

So wird es auch mit dem BH sein. Warum sollte ein Kleidungsstück nur für die Frau sein. Schließlich leben wir doch in der Emanzipation. Grade bei Büroarbeiten kann ich mir vorstellen, dass es angenehmer ist einen gut sitzenden BH zu tragen, wenn man mehr Brust hat als ein Mann es für gewöhnlich hat.

Ich denke, dass auch irgendwann B und C Körbchen für den Mann rauskommen. Im Freibad oder am Strand sieht man oft Männer die mehr Brust haben als manch eine Frau.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41866 » Talkpoints: 10,22 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Ich finde es durchaus kurios. Gerade ein A-Cup ist nun wirklich nicht viel, der Durchschnitt in Deutschland liegt meines Erachten über B (also quasi zwischen B und C). Eine durchschnittlich große Brust ist in erster Linie beim Sport und anderen bewegungsintensiveren Abläufen natürlich "bequemer", wenn sie gehalten wird - doch gerade im Büro könnte man am ehesten auf den BH verzichten. Und viele Frauen mit A-Cup tragen auch keinen oder zumindest nicht immer und überall ihren BH, weil dieser ja verhältnismäßig wenig halten muss und dabei gleichzeitig den Rücken belastet. Umso größer die Größe, desto höher der Entspannungseffekt (wobei auch gleichzeitig die Belastung für den Rücken steigt - aber nicht im selben Maße).

Und wenn es die "Männer-BHs" derzeitig nur in A gibt können definitiv nicht diejenigen Männer angesprochen sein, die mehr Brust als durchschnittliche Frauen haben - die kriegen sie ja im Lebtag nicht da rein gequetscht.

Sprich: Der angepriesene "stressabbauende" Effekt ist wohl nichts weiter als Effekthascherei, ein Marketing-Gag. Scheint wohl super anzukommen, und das dürfte auch vor allem an der bereits von John-ass angesprochenen unterschiedlichen Einstellung der Leute in Japan kommen. Es gibt extrem viele für unser Befinden "exotische" Produkte auf dem japanischen Mart (zum Beispiel Pepsi mit Gurken-Geschmack!), die auch ausschließlich dort zu kaufen sind und auch gar nicht für andere Länder konzipiert wurden. Bei den Büstenhaltern für Männer könnte ich es mir ziemlich genauso vorstellen; die Entscheider werden wissen dass sie auf anderen Märkten höchstens im Fetisch-Bereich Chancen haben überhaupt etwas zu verkaufen und dass ein allgemeiner Verkauf ähnlich zu Japan fast nirgendwo funktionieren wird. "Die verrückten Japaner" eben ;)

Übrigens zum Thema "der richtige Mann trägt mit Eingriff": speziell auf Männer unter dreißig trifft deine Vermutung wohl eher nicht zu - jeder Ex-Freund, Freund, Kumpel, Bruder und Kumpels meines Bruders tragen allesamt mit Eingriff, undzwar ausschließlich. Keine einzige Ausnahme dabei. Die einzige Ausnahme, die ich überhaupt kenne, ist mein Vater - und der hat die dreißig auch schon weit überschritten. Ich denke, dass sich das möglicherweise im Alter ändert (deswegen auch meine Altersangaben dazu), aber bei jungen Menschen geht ohne Eingriff definitiv gar nix.

Benutzeravatar

» Taline » Beiträge: 3641 » Talkpoints: 7,73 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Dass dieser BH meist von Büroangestellten gekauft wird, heißt doch nicht, dass er nur im Büro getragen wird. Büroangestellte haben doch auch Freizeit, in der sie dann beispielsweise Sport machen können. Und da ist ein BH bei Leuten mit Busen, egal, ob Männern oder Frauen, sicherlich praktisch.

Auch wüsste ich nicht, was gegen Körbchengröße A spricht. Das ist vielleicht weniger, als die meisten Frauen tragen, aber dennoch macht doch auch ein BH in A Sinn, was die Funktion betrifft. Oder dürfen Frauen mit Körbchengröße A jetzt auch keinen BH mehr tragen, weil das keinen Sinn machen würde? Na eben.

Außerdem bitte ich darum, immer alles als Fetisch abzutun, was mit Wäsche zutun hat. Das mit den Männerbusen wurde hier ja schon erwähnt. Ebenfalls sind auch nicht alle Japaner pervers. Oder tragen alle Deutschen Lederhosen und jodeln? Wenn ich soetwas lese, frage ich mich echt, wo hinter dem Mond einige Leute so leben, wenn sie solche verallgemeinernden Aussagen machen.

Selbst, wenn diese Produkte auf Fetischisten abzielen würden, dann wüsste ich nicht, was daran verwerflich sein sollte. Besser, als wenn die Leute sich verstecken müssten, und ihr gesamtes Leben in Scham verbringen. Wenn man das so betrachtet, dann ist es tatsächlich sehr stressmildernd, wenn man seine Wäsche direkt offen und ohne Versteckspiele und Ausreden im Laden kaufen kann, und das nicht mehr so gesellschaftlich stigmatisiert wird.

Dennoch meine ich, das Produkt ist für Männer mit Männerbusen gedacht. Da finde ich das eigentlich auch gut, dass nun auch gezielt Männer-BHs verkauft werden. Denn viele Männer, die so oder so einen BH wegen ihres Busens tragen müssten, würden sich schämen, wenn sie Frauen-BHs kaufen und tragen müssten. Aber ein BH muss bei ihnen sein, und wenn das dann extra einer für sie als Zielgruppe ist, ist das dann nicht doch wirklich auch irgendwie ein wenig stressbefreiend?

Benutzeravatar

» Wawa666 » Beiträge: 7277 » Talkpoints: 23,61 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich finde das Vorurteil, das Japaner auf irgendwelche Perversionen stehen, ziemlich übertrieben und ich frage mich auch, warum solche Dinge als so extrem außergewöhnlich dargestellt werden.

Strenggenommen gelten Boxershorts als Männerunterwäsche. Die meisten Frauen, die ich kenne, tragen aber fast ausschließlich Boxershorts, und zwar die typischen Männerboxershorts von Deal, Jockey und Co. mit geknöpftem Eingriff. Dagegen hat noch nie jemand etwas gesagt, ganz im Gegenteil: bei potentiellen Partnerinnen und Partnern kommt das durchaus gut an. Warum sollte als nicht auch ein Mann ein scheinbar typisch weibliches Accessoire tragen dürfen?

Es ist doch völlig egal, ob ein Mann den BH aufgrund einer Gynäkomastie trägt oder ob er damit einen Fetisch auslebt. Sehr viele Menschen haben Fetische und solange man niemandem damit schadet, sollte man diese ruhig auch ausleben.

Ich finde es gut, dass die Männer, die diesen BH bisher gekauft haben, zu ihrer Leidenschaft stehen. Sie tun damit nichts verbotenes und nur weil es nicht in das antiquierte Rollenbild des Mannes passt, bedeutet es ja nicht, dass es falsch ist, wenn Männer solche Kleidungsstücke tragen.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14238 » Talkpoints: 2,81 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Ich finde einen BH für Männer gar nicht einmal so eine blöde Idee. Gerade bei übergewichtigen Männern finde ich so etwas sehr sinnvoll. Es sieht nämlich meiner Meinung nach sehr blöd aus, wenn diese Männer Sport treiben oder etwas schneller laufen und alles schwabbelt herum. Warum ist ein BH ausschließlich etwas für Frauen? Das ist doch diskriminierend, Männern gegenüber, oder? Viele Männer wünschen sich wahrscheinlich ebenfalls, einen BH tragen zu dürfen und die Meisten Männer haben es in der Pubertät sehr wahrscheinlich schon einmal ausprobiert, auch wenn sie sich nur vor Kumpels darüber lustig machen wollten, interessant ist es ja!

Die Farben, zumindest eine davon, ist zugegebenermaßen etwas suspekt. Vielleicht wurden die BHs aber tatsächlich für Männer erfunden, die einen Fetisch in diese Richtung haben. Es soll ja auf Gottes Erden alles erdenklich Mögliche geben und wundern würde mich das überhaupt nicht. Etwas unüberlegt finde ich allerdings, dass die BHs derzeit nur in A- Körbchen erhältlich sind, denn die Person, an die ich beim Lesen des Threads gedacht habe, würde mindestens B, wenn nicht C- Körbchen benötigen, um die Brust richtig in Form zu bekommen.

An den stressabbauenden Effekt habe ich, als ich das gelesen habe, allerdings überhaupt nicht gedacht. Was soll denn daran stressabbauend sein? Außer, wie ich bereits oben erläutert habe, wenn die BHs von übergewichtigen Männern getragen werden, die sich wahrscheinlich wohler fühlen, wenn ihre Brust nicht so hin- und herschwabbelt. Ich würde jetzt auch nicht Verallgemeinern und die Japaner als pervers hinstellen, oder behaupten, dass alle Perversitäten von Japan aus gehen.

Benutzeravatar

» nordseekrabbe » Beiträge: 8574 » Talkpoints: 67,56 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Der Beitrag ist inzwischen schon 9 Jahre alt, wobei ich noch nicht feststellen konnte, dass es irgendwie ein "Trend" ist, dass Männer mit BHs herumlaufen oder diese eben unter der Kleidung (selbst beim Sport) tragen. Das finde ich schade, denn ein BH kann gerade beim Sport sehr praktisch und nützlich sein und sollte daher unabhängig vom Geschlecht getragen werden können bzw. dürfen ohne dass da irgendwelche Vorurteile entstehen oder die Gerüchteküche angeheizt wird.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Ich müsste dann Körbchengröße A tragen. Allerdings würde ich den BH nicht zumachen können. Am Besten wären noch Polster. Ich hätte dann gerne einen BH in den Farben Schwarz, Rot und Gold. Die Werbung dafür wäre sicher geil. Wie wäre es mit einem Männer-Sport-BH mit 3 Streifen?

Benutzeravatar

» Juri1877 » Beiträge: 6548 » Talkpoints: 5,25 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Zurück zu Kurioses

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^