Handel und Kauf von Index-Zertifikaten

vom 28.05.2009, 15:03 Uhr

Die Index-Zertifikate sind schon lange, wegen ihrer Einfachheit eine der beliebtesten Zertifikattypen. Diese Zertifikate bilden die Wertentwicklung eines vorgegeben Index eins zu eins ab. Meistens handelt es sich bei Index-Zertifikate um Produkte auf bekannte Aktienindizes zum Beispiel Deutscher Aktienindex (DAX) etc. Die potentiellen Investoren streuen daher das Risiko ihrer Anlage über mehrere Einzelwerte.

Die Index-Zertifikate sind außerdem kostengünstig. So kann man ohne viele Aufwendungen in einen kompletten Aktienmarkt investieren, ohne dabei die ganzen Einzelwerte zu kaufen. Die großen internationalen Aktienindizes notieren meistens immer bei mehreren Tausenden Punkten, doch damit der potentielle Investor nicht auf tausende Euros dafür ausgeben muss, sind die Zertifikate mit einem Bezugsverhältnis ausgestattet. Zum Beispiel ein Bezugsverhältnis von 0,1, dass heißt damit bildet man ein Zehntel des Index ab. Man kann dann auch schon mit kleineren Beträgen handeln.

Auch kann man in Zertifikate auf ausländische Währungen investieren, doch dabei sollte man auch beachten, dass diese Zertifikate dann auch in Fremdwährungen notiert sind. Wenn ein solches ausländisches Zertifikat nicht Währungsgesichert, so trägt der Anleger das gesamte Währungsrisiko die durch den Wechselkurs entstehen.

Auch sollte man darauf achten, ob sich das Index-Zertifikat auf ein Kursindex oder aber auf einen Performance-Indizes bezieht. Kauft man sich ein Performance-Indizes, so fließen alle Dividenden und sonstige Erlöse in den Indexstand mit ein. Kursindizes vollziehen strikt die Kursentwicklung.

Benutzeravatar

» Julian » Beiträge: 3443 » Talkpoints: 7,12 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^