Flugreise: Wird Handgepäck gewogen oder genau abgemessen?

vom 23.03.2009, 18:43 Uhr

Ich fliege morgen für ein paar Tage in Urlaub und reise nur mit Handgepäck. Geflogen wird mit der Ryanair, daher auch die Entscheidung kein Gepäckstück aufzugeben. Als Handgepäckstück nehme ich einen kleinen Trolley mit, der eigentlich genau den geforderten Maßen 55 cm x 40 cm x 20 cm entspricht. Trotzdem ist der Koffer etwas dicker, da er so befüllt ist (so 23 cm). Zudem wiegt er genau 10 Kilo, wie auch erlaubt.

Meine Frage: Wird das Handgepäck bei der Sicherheitskontrolle gewogen oder gemessen? Wenn ich mir im Urlaub eventuell etwas kaufe und das Handgepäck dann etwas schwerer wäre, wäre das dann schlimm? Ich bin eigentlich schon öfter mit der Ryanair geflogen, und bis jetzt ist das noch nie der Fall gewesen. Aber man weiß ja nicht, ob sich das in der Zwischenzeit geändert hat. Hat da jemand eine Ahnung, wie das jetzt ist?

» butterblume87 » Beiträge: 41 » Talkpoints: 0,16 »



Bei mir wurde das Handgepäck bis jetzt auch nie gewogen oder gemessen. Und wir hatten erst vor ein paar Monaten auch wieder einen der Trolleys dabei. Ich habe ihn selbst nicht gewogen, aber er war ziemlich schwer. Ich habe am Flughafen auch noch nie eine Waage außerhalb der Check-in Schalter gesehen. Ich mache es immer so, dass ich im Urlaubsland den Großteil meiner Kosmetikprodukte verbrauche und so nicht mehr zurückschleppen muss. Das schafft auch immer Platz im Koffer.

Das einzige Mal, wo ich mitbekommen habe, dass Handgepäck gewogen wurde, war mit RyanAir, allerdings am Check-In Schalter. Die Leute vor mir haben ihren großen Koffer aufgegeben und der war 4 Kilo zu schwer. Die Mitarbeiterin meinte, sie müssen entweder Übergepäck zahlen oder umpacken. Dazu sollten sie dann ihr Handgepäck auf die Waage stellen. Das war nur zwei Kilo schwer und so konnten sie 4 Kilo aus dem großen Koffer in ihr Handgepäck und mussten nichts zahlen (warum es einen Unterschied macht, ob die 4 Kilo oben oder unten im Flugzeug sind, weiß ich auch nicht).

Allerdings wurde das Handgepäck in diesem Fall nur gewogen, um den Leuten Übergepäck-Gebühr zu ersparen. Wenn ihr nur mit Handgepäck reist, müsst ihr ja garnichts auf die Waage am Check-in-Schalter stellen.

Benutzeravatar

» Studia » Beiträge: 1185 » Talkpoints: 2,69 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich habe auch noch nie erlebt, dass mein Handgepäck gewogen wurde. An den Check In-Schaltern standen bisher immer eine Art Hinweistafeln mit einem Metallkorb am unteren Ende, an denen man sein Handgepäck überprüfen kann. Der Korb hat die erlaubten Höchstmaße und das Handgepäcksstück sollte dementsprechend noch hineinpassen.

Ich denke, es wird davon ausgegangen, dass ein Gepäckstück in dieser Größe sowieso sehr schwer über die Gewichtshöchstgrenze von 10kg kommen wird, da man ja meist nur Toilettsachen, etwas zu Lesen oder vielleicht eine Kamera oder ähnliches dabeihaben wird. Zudem wird das Handgepäck ja auch noch durchleuchtet.

Ich würde eine Tasche in den von Dir beschriebenen Maßen ruhig mitnehmen, ich denke, das sollte kein Problem sein. Wenn Du ganz auf Nummer Sicher gehen willst, könntest Du ja vielleicht noch einmal schauen, ob Du etwas aus dem Handgepäck nicht vielleicht doch zu Hause lassen kannst, damit der Trolley nicht so voll ist. Hast Du eventuell eine Kamera auch im Handgepäck? Die könntest Du beruhigt aus dem Trolley nehmen und Dir um den Hals hängen, dazu sagt auch keiner was und Dein Trolley wäre noch ein bißchen leichter.

Benutzeravatar

» felis.silvestris » Beiträge: 643 » Talkpoints: 0,80 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Meine Freundin ist gerade schon nach London geflogen, ebenfalls mit Ryanair. Und sie musste wegen 2 Zentimeter viel Geld bezahlen. Sogar auf der Ryanair Homepage steht, dass nun keine Ausnahmen mehr gemacht werden.

Ich kaufe mir dafür extra einen kleineren Trolley, bevor ich 30 Euro zahlen muss. Mir wäre das zu heikel. Denn wir fliegen im Juli nach London, und möchten nichts extra zahlen müssen. Sicher ist sicher.

Bei anderen Airlines wurde unser Handgepäck nicht gewogen, kenne es nur von Ryanair.

Benutzeravatar

» Softeis » Beiträge: 2594 » Talkpoints: 5,61 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Bei den etablierten Airlines dürfte es weiterhin keine Probleme damit geben, wenn das ganze etwas schwerer oder etwas breiter ist als die Vorgaben, das werden diese nicht so eng sehen (wenn es eben nur ein paar Zentimeter sind oder ein paar Gramm, sind es aber mal ein Kilogramm, dann wird man auch dort zur Kasse gebeten).

Bei den Billigflieger, allen voran aber bei Raynair wird sehr genau kontrolliert, wenn hier nur ein Gramm mehr auf der Waage vorhanden ist oder ein Zentimeter mehr am Gespäckstück vorhanden ist, dann wird kassiert (und dann nicht zu knapp). Lieber etwas weniger mit in den Urlaub (oder wohin auch immer) mitnehmen, um Platz für Einkäufe zu haben, so das man beim Rückflug keine böse Überraschung erlebt, denn wie wir alle wissen, ist gerade Raynair einer der teuersten Anbieter auf dem Markt, die sich wirklich jeden noch so kleinen Makel vergolden lassen, jede noch so kleine Dienstleistung wird abkassiert, ausnahmen werden keine gemacht, selbst das oftmalige extreme Flirten einiger Frauen wird nun nicht mehr wahrgenommen (alles schon erlebt).

Benutzeravatar

» Entertainment » Beiträge: 3663 » Talkpoints: -9,34 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Seit vorgestern bin ich nun wieder zurück aus dem Urlaub und es hat eigentlich alles sehr gut geklappt. Ich musste zum Glück weder beim Hinflug noch beim Rückflug etwas draufbezahlen. Trotzdem wurde mein Handgepäck zumindest beim Hinflug gewogen. Da wir nur mit Handgepäck gereist sind, konnten wir sofort zur Abfertigung, wo wir, sowie das Handgepäck durchleuchtet wurden.

Bevor man in diesen abgesperrten Bereich eintreten durfte, musste man sein Gepäck wiegen. Das war mir neu, vor allem, weil ich letztes Jahr vom gleichen Flughafen aus mit Ryanair geflogen bin und zu diesem Zeitpunkt noch keine Waage für das Handgepäck vorhanden war.

Was die Maße meines Trolleys betreffen, wurde nicht so genau nachgeschaut, worüber ich auch froh war, denn im prall gefüllten Zustand war er schon etwas breiter als erlaubt. Vor dem Rückflug war ich sehr verunsichert, weil ich ja keine Waage hatte und zudem auch noch einiges eingekauft hatte. Aus diesem Grund habe ich mir mehrere Kleidungsstücke übereinander angezogen, was eigentlich die einfachste Lösung für zuviel Gepäck ist, denn anziehen darf man, soviel man will.

Außerdem habe ich meine Jackentasche vollgestopft mit Digicam und so. Als wir dann am Flughafen ankamen, war der ganze Stress um sonst, denn dort gab es im Gegensatz zum Flughafen Frankfurt Hahn keine Handgepäckwaage...

» butterblume87 » Beiträge: 41 » Talkpoints: 0,16 »


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^