Sind langweilige Politiker besser als charakterstarke Typen?

vom 08.11.2020, 15:34 Uhr

In Deutschland waren viele gegen Trump eingestellt und ich denke mir, das hat auch seinen Grund darin, dass bei uns die meisten Politiker eher graue Gestalten sind. In anderen Ländern ist es ja nicht so – Boris Johnson in Großbritannien oder eben Trump sind eine Art Gegenentwurf dazu. Sicherlich gibt es gerade bei Trump einige politische Entscheidungen, die man nicht gut finden muss, aber seine grundsätzliche Art, dass er sich immer versucht durchzusetzen und eben nicht so sehr auf politische Korrektheit beachtet, finde ich gar nicht so schlecht.

Irgendwie fehlt mir das in der deutschen Politik, so wirkliche Charaktere. Vor Jahren war ich mal bei einem Parteitag und da kamen mir die Leute so langweilig vor. Ich erinnere mich beispielsweise an Steinmeier, den hatte ich da mal von Nahem gesehen und der hatte null Ausstrahlung. Wenn man dem ein T-Shirt statt einem Anzug angezogen hätte, hätte das auch mein alter griesgrämiger Nachbar sein können. Ich kenne auch einige Landtagsabgeordnete, weil ich früher mal in einer Partei war und das sind alles so öde, vollkommen langweilige Alltagsmenschen ohne Esprit und ohne jede Ausstrahlung. Die können zwar schimpfen, aber die sind nicht dazu in der Lage, bei anderen Begeisterung und Motivation zu wecken.

Gefällt euch unsere Art von Politik denn besser? Wollt ihr langweilige Politiker ohne Ausstrahlung wirklich haben? Ist das nicht irgendwie zu steif, wenn bei jedem Politiker hierzulande, der mal aus der Rolle fällt, gleich Rücktrittsforderungen kommen? Oder wäre es nicht auch schön, wenn wir auch so einen Trump hätten – vielleicht in etwas abgeschwächter Form?

» Zitronengras » Beiträge: 9110 » Talkpoints: 0,69 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Ich finde Politiker können langweilig bis zum Einschlafen sein und müssen sich nicht besonders spannend oder interessant geben, wenn sie das für die Leute machen, was sie machen sollen und sich kümmern. Da ist es mir auch egal, wie langweilig da irgendwer gekleidet ist oder wie langweilig jemand spricht, Hauptsache ist doch das Ergebnis seiner Arbeit und nichts anderes.

Ich meine Anzug hat doch auch etwas mit einem seriösen Auftreten zu tun und eine zerrissene Jeans macht nun auch keinen guten Politiker aus einem. Ich verstehe schon, dass es vielleicht angenehmer gestaltet sein könnte, wenn man da lange zuhören muss, aber ganz ehrlich, die Ergebnisse sollten zählen und der Rest ist mir egal. Aussehen oder die Art, wie man sich gibt, stehen nicht für die Qualität der Arbeit und natürlich würde niemanden ein Zacken aus der Krone brechen, wenn er Mal im Shirt erscheint, aber würde das nicht respektlos wirken, wenn alle anderen Menschen Anzug tragen oder förmliche Kleidung?

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43201 » Talkpoints: 3,52 » Auszeichnung für 43000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^